Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
535.977
Registrierte
Nutzer

Grafiker / Designer liefert unzureichende Arbeit

25.12.2019 Thema abonnieren
 Von 
Verocai
Status:
Frischling
(20 Beiträge, 0x hilfreich)
Grafiker / Designer liefert unzureichende Arbeit

Hallo Zusammen,

Kunde A beauftragt einen freiberuflichen Designer B für ein mittelgroßes Projekt (Grafikdesign). Es wird per Email kommuniziert und eine grobe Einteilung der notwendigen Stunden und des Stundenlohns vereinbart. Es wird die Abgabe der ersten Konzepte für Mitte des Monats vereinbart. Trotz mündlicher Aufforderung von A wird von B kein Vertrag aufgesetzt.
Nun verstreicht die vereinbarte Deadline. Designer meldet sich wiederholt nicht und liefert dann auf erneute telefonische Anmahnung völlig inakzeptable Arbeit (Vorgaben nicht beachtet, mehrere gleiche Designs ) nach ca 2 Wochen Verspätung.
Wegen der unprofessionellen Kommunikation und der miserablen Qualität und Missachtung der Wünsche des Kunden will A nun die Zusammenarbeit beenden. B stellt nun Vorderungen nach Entlohnung über die geleistete Arbeit, welche jedoch nachweisbar nicht den vorgegeben Bedingungen entspricht.

Wie lässt sich in diesem Sachverhalt vorgehen. B ein Angebot über eine Zahlung von 20% unterbreiten ?

Verstoß melden



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(73118 Beiträge, 32715x hilfreich)

Zitat (von Verocai):
Vorgaben nicht beachtet

Das der Auftragnehmer diese Vorgaben überhaupt erhalten hat, könnte man wie genau beweisen?



Zitat (von Verocai):
Es wird die Abgabe der ersten Konzepte für Mitte des Monats vereinbart.

Wortlaut der Vereinbarung?



Zitat (von Verocai):
B ein Angebot über eine Zahlung von 20% unterbreiten ?

Könnte man machen, wäre derzeit aber eher kontraproduktiv.



Zitat (von Verocai):
Missachtung der Wünsche des Kunden

Irrelevant. Wünsche kann man erfüllen, muss es aber nicht. Ist wie beim Weihnachtsmann.



Der Auftragnehmer wurde noch nicht zur Nachbesserung aufgefordert?


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Verocai
Status:
Frischling
(20 Beiträge, 0x hilfreich)

Die Vorgaben und entsprechende Datei hat der Auftragnehmer nachvollziehbar erhalten.

Es wurden "updates Mitte des Monats" schriftliche vereinbart und sind mit 14 tägiger Verspätung erfolgt.

Nachbesserungen wurden nicht veranlasst, da dies nur weitere in Rechnung zu stellende Arbeitsstunden durch B verursacht und hier offensichtlich ein eklatanter fachlicher Mangel vorliegt ist dies auch nicht erwünscht.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(73118 Beiträge, 32715x hilfreich)

Zitat (von Verocai):
Nachbesserungen wurden nicht veranlasst, da dies nur weitere in Rechnung zu stellende Arbeitsstunden durch B verursacht

Wenn der Auftragnehmer seine Mängel ausbessern muss, verursacht das in Reichweite des Deutschen Gesetzgebers in der Regel keine in Rechnung zu stellende Arbeitsstunden.



Zitat (von Verocai):
ist dies auch nicht erwünscht.

Nachbesserung geht laut Gesetz vor, es sei denn diese wäre unzumutbar bzw. unmöglich. Für diese Bedingungen trägt der Auftraggeber die Beweislast.



Zitat (von Verocai):
B ein Angebot über eine Zahlung von 20% unterbreiten ?

Man könnte versuchen sich außergerichtlich zu vergleichen. Ob B sich dann darauf einlässt ist eine andere Frage ...


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 185.832 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
78.495 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.