Parfüm abfüllen

2. Juni 2021 Thema abonnieren
 Von 
guest-12320.09.2021 09:02:02
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Parfüm abfüllen

Hallo zusammen, ich finde immer mehr solcher Shops die Marken Parfüm abfüllen und dann verkaufen.
Sowas: https://thecolognecollection.com/collections/mens-colognes?sort_by=price-descending
Meine Frage ist, ob sowas in Deutschland erlaubt ist? Man verändert ja nicht die Rezeptur oder gibt es als etwas anderes aus.
Kann mir schon vorstellen, dass es den Marken ein Dorn im Auge ist, aber wie schaut es da rechtlich aus?

Bleibt gesund und liebe Grüße
Kolja

-- Editiert von Kolja123 am 02.06.2021 09:09

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Wirtschaftsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Wirtschaftsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



10 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(109366 Beiträge, 38290x hilfreich)

Zitat (von Kolja123):
Meine Frage ist, ob sowas in Deutschland erlaubt ist?

Grundsätzlich ist es nicht verboten.
Allerdings sind neben der Einhaltung von diversen Gesetzen unter Umständen auch die Erlaubnis des Markeninhabers nötig.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
cirius32832
Status:
Junior-Partner
(5330 Beiträge, 1230x hilfreich)

Da der verlinkte Shop ein sehr aussagekräftiges (Ironie) Impressum hat, kann man sich schon denken, wie legal das ganze ist.

Signatur:

https://www.antispam-ev.de

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest-12320.09.2021 09:02:02
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von cirius32832):
Da der verlinkte Shop ein sehr aussagekräftiges (Ironie) Impressum hat, kann man sich schon denken, wie legal das ganze ist.


Es gibt auch etliche deutsche mit deutschen Impressum.
Das war nur ein Beispiel.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(36328 Beiträge, 13531x hilfreich)

Wenn die Gesetze eingehalten sind, es außerdem die Genehmigung des Herstellers vorliegt, ist doch alles okay. Nur, ich weiß nicht so recht, ob etwa Chanel oder Dior so etwas genehmigen würden, ob es so Markenstoffe überhaupt in Containern gibt. Da spricht doch viel für Betrug.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(109366 Beiträge, 38290x hilfreich)

Zitat (von wirdwerden):
ob es so Markenstoffe überhaupt in Containern gibt.

Klar. Die werden bloß nicht an Außenstehend abgegeben ...

Was es aber in Containern / Fässern gibt, sind die Nachbauten der Düfte auch China.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(36328 Beiträge, 13531x hilfreich)

Harry, dass die nicht in kleinen Fläschchen einzeln produziert werden, dass war mir selbst trotz meines mäßigen Verstandes schon klar, meine Angabe bezog sich natürlich auf das Außenverhältnis.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Daskalos
Status:
Praktikant
(778 Beiträge, 155x hilfreich)

Zitat (von Kolja123):
Es gibt auch etliche deutsche mit deutschen Impressum.


richtig; der hat aber gar kein Impressum. Daher wahrscheinlich nichts legales.

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
RrKOrtmann
Status:
Lehrling
(1316 Beiträge, 644x hilfreich)

Zitat (von Kolja123):
Parfüm abfüllen und dann verkaufen. Meine Frage ist, ob sowas in Deutschland erlaubt ist?


JA - solange man Marke/Hersteller des umgefüllten Parfums nicht nennt.

Chanel darf Original-Dior-Parfum umfüllen und dann unter der Marke "Chanel" verkaufen. Markenrechtlich kann ein Weitervertrieb nur bei Weiternutzung der Marke untersagt werden - d.h. Chanel darf nicht darauf hinweisen, dass in den Flakons Parfum von Dior ist.

Grundsätzlich kann der Weitervertrieb unter der Original-Marke untersagt werden, wenn die Original-Markenware "verändert" wurde.

Zitat (von Kolja123):
Man verändert ja nicht die Rezeptur


Eine Qualitätsveränderung/-verschlechterung wäre für den Umfüller markenrechtlich(!) ebenfalls unproblematisch, solange die Original-Marke nicht weiterbenutzt wird. ( In Frankreich dagegen wird einer Parfumkreation urheberrechtlicher(!) Schutz zugesprochen - eine Änderung des "geschützten Werks" wäre daher unzulässig. )

Markenrechtlich entscheidend ist, ob der Umfüller die Original-Marke weiterbenutzt: dann kann der Weitervertrieb der umgefüllten Flakons verboten werden, wegen "Zustandsveränderung" der Original-Flakons.

RK

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
Chelore
Status:
Frischling
(42 Beiträge, 11x hilfreich)

Naja wie sieht es aber aus wenn das Parfüm nur zu 95% identisch ist und kein Markenname drauf steht. z.Bsp Chanel Mademoiselle heisst dann Le Mademoiselle Crown" ohne den Markennamen. Also ich kann mir nicht vorstellen das man die Wörter "die Frau Crown" schützen kann und wenn das Parfüm nicht 100%" gleich ist....

wobei Crow der eigene Markenname ist

Gibts hier einen Profi dafür? :D

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
cirius32832
Status:
Junior-Partner
(5330 Beiträge, 1230x hilfreich)

Zitat (von Chelore):
Gibts hier einen Profi dafür? :D


japp. Nennt sich Anwalt

Signatur:

https://www.antispam-ev.de

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 244.524 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
99.741 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.