Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
557.466
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Rechnung offen bei GbR die aufgelöst wird!

 Von 
JollyJumper
Status:
Lehrling
(1164 Beiträge, 342x hilfreich)
Rechnung offen bei GbR die aufgelöst wird!

A hat eine unbezahlte von GBR Y(2 Inhaber) zu bezahlende Rechnung!

A ist/war mit den Inhabern der GBR Y pers. bekannt.
A hat eine Rechnung bei GbR Y offen, seit nunmehr fast >4 Monaten, Zahlungsziel war 30 Tage.
A hat schon öfters für Y gearbeitet, die Rechnungen wurden i.d.R immer erst wesentlich später bezahlt z.T auch erst nach 4 Monaten.
In sofern ist das zwar unerfreulich aufgrund der spez. Gesamtsituation ist es aber nun mal so!

Nun ist aber der spezielle Fall eingetreten, dass die GbR aufgelöst werden soll (nach Hörensagen zum 01.02.09).
Inhaber Y1 ist schon nicht mehr in der Gesellschaft tätig und auch nicht erreichbar!
Inhaber Y2 ist noch tätig aber aus nicht erklärbaren Gründen schon seit geraumer Zeit nicht zu erreichen.

A hat nun hinsichtlich seiner offenen rechnung einige Fragen:

1) Außer dem üblichen Weg Mahnung, Mahnverfahren welche Möglichkeit hat A seiner Forderung noch Nachdruck zu verleihen?
2) Wie kann A erfahren (außer von den Inhabern selber), ob GBR Y noch existiert.
3) Da Y eine GBR ist, kann sie sich doch nicht theoretisch auflösen ohne offene Verbindlichkeiten (Rechnung) zu bedienen oder gibt es hier die Möglichkeit diese in eine Insolvenz (wie eine GmbH) zu führen, in der die offene forderung möglicherweise nicht mehr bedient werden!
4) Haften die Inhaber der GBR nicht eigentlich persönlich für die offenen Forderungen soweit diese noch bestehen?

5) Was für schritte Maßnahmen sind sinvollerweise zu ergreifen????
??????
Danke für die Antworten!

JJ

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Rechnung GBR Forderung


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Timt
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 1x hilfreich)

Hallo JJ,
versuche mal ein paar Fragen zu beantworten:

(1) Der Weg über Mahnung/Mahnbescheid und Zwangsvollstreckung ist der gesetzlich vorgesehene Weg. Daneben gibt es noch die eine oder andere Möglichkeit Druck auszuüben, die aber vom Einzelfall abhängt: Die Beauftragung eines Inkassobüros kann mal etwas bringen, hat aber den Nachteil, dass du auf den Kosten sitzen bleiben kannst. Je nachdem wie die Schuldner versuchen, sich deiner Forderung zu entziehen und vielleicht schon bei Vertragsschluss wussten, dass sie nicht zahlungsfähig sein würden (Eingehungsbetrug), kann auch der Gang zur Polizei/Staatsanwaltschaft "aufrüttelnde Wirkung" haben....

(2) Wenn die GbR im Handelsregister eingetragen war/ist, kannst du es dort sehen, das ist aber der seltenste Fall. Ob die GbR noch existiert ist für dich aber auch gar nicht so wichtig, denn: siehe (4)

(3) Die Insolvenz kommt auch für eine GbR in Frage, siehe allein § 728 BGB : Die Gesellschaft wird durch die Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen der Gesellschaft aufgelöst
Auflösung im Rechtssinne ist übrigens etwas anderes als die Beendigung der Gesellschaft: Nach Auflösung ändert sich lediglich der Zweck der Gesellschaft: Zweck ist dann die Auseinandersetzung des Vermögens.

(4) Nun das wichtigste: Du kannst dich, ohne zuerst die GbR in Anspruch nehmen zu müssen, direkt an die Gesellschafter halten. Sie haften (mit ganz wenigen Ausnahmen, die auf dich nicht zutreffen dürften) persönlich für die Gesellschaftsschulden. Anders wäre es nur, wenn im Vertrag mit dir (nicht im Gesellschaftsvertrag, das wäre nicht wirksam) vereinbart wäre, dass für deine Forderung nur das Gesellschaftsvermögen haften soll.

(5) Wenn die Forderung zahlenmäßig bestimmt ist würde ich bei dem für dich zuständigen Mahngericht einen Mahnbescheid gegen den Gesellschafter beantragen, der dir am ehesten solvent erscheint, vielleicht auch gegen beide beantragen. Ab dann geht das ganze den folgenden Weg: wird widersprochen, landet das ganze automatisch vor Gericht, wird nicht widersprochen bekommst du nach Ablauf einer Frist einen Titel (ist -untechnisch gesprochen- soviel wert, wie ein Urteil) aus dem du vollstrecken kannst, also den Gerichtsvollzieher losschicken kannst. Nachteil bei dem ganzen: Schlägt das ganze fehl, weil die beiden persönlich vielleicht auch kein Geld haben, trägst du die Kosten...
Inwieweit du den beiden anderweitig Feuer unterm Hintern machst (s.o.) musst du entscheiden ;-)

Ich hoffe das hat dir geholfen,
vG
Tim

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
JollyJumper
Status:
Lehrling
(1164 Beiträge, 342x hilfreich)

@Timt
Nochmal danke für die Antwort!
Hatte schon lange nicht mehr reingeschaut weil nie eine Antwort kam.

JJ

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 197.749 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
82.965 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.