Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
542.439
Registrierte
Nutzer

Rechnung von TNT

9.5.2006 Thema abonnieren Zum Thema: Rechnung Zoll
 Von 
-Laie-
Status:
Gelehrter
(11973 Beiträge, 5009x hilfreich)
Rechnung von TNT

Hallo liebe Forenmitglieder,

ich habe da ein kleines TNT Problem. Ich betreibe einen Online-Shop und importiere Waren aus Nicht-EU Ländern. Bisher wurde immer von Lieferanten entweder UPS oder DHL als Spedition mit dem Transport und der Zollabfertigung beauftragt. Wenn die Ware beim Zoll in D ankam wurde dann manchmal, wenn der Versender vergessen hatte meine Zollnummer auf das Paket zu schreiben, von der Spedition angerufen und diese Nummer erfragt. Dann dauerte es immer 1-2Tage und ich konnte die Ware in Empfang nehmen. Den Zoll und die Einfuhrumsatzsteuer habe ich immer an UPS bzw. DHL bezahlt, die das Geld dann wiederum unserem lieben Vater Staaat haben zukommen lassen.
Nun hat der Versender, wie bereits erwähnt, die Firma TNT mit der Lieferung beauftragt und auch dafür bezahlt. Die Firma TNT rief dann auch bei mir an, als die Ware beim Zoll war, um meine Zollnummer zu erfahren. 2Tage später hatte ich die Ware in meinen Händen. So weit so gut. Ein paar Tage später bekomme ich dun die Rechnung von TNT und da hat es mich dann erwischt. Neben Zoll und EInfuhrumsatzsteuer willen die nun noch folgendes kassieren:
1. Vorlageprovision 9,23€
2. Import Abfertigungspauschale 19,17€
3. Finanzierungskosten 12,78€

Die Finanzierungskosten würde man mir bei einer Zahlung innerhalb von 8Tagen erlassen.

Nun meine Frage: Sind diese Positionen rechtens? Der Versender hat doch bereits dafür bezahlt? Ich habe nun Zoll und EUSt bezahlt und den Rest abgezogen und Widerspruch gegen die Rechnung eingelegt. Auf dem Auftrag steht übrigens ganz fett: "SENDER PAYS"

Muß ich dennoch zahlen?


Viele Grüße, Michael

-- Editiert von micbu am 09.05.2006 09:18:12

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Rechnung Zoll


5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
-Laie-
Status:
Gelehrter
(11973 Beiträge, 5009x hilfreich)

Haaaalloooo,

hat keiner eine Meinung oder ein Tip dazu?


Viele Grüße, Michael

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
termi83
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 11x hilfreich)

Hallo liebe geplagten User!

Ich bin kein Anwalt, kann aber durch meine Erfahrung euch paar Tipps zu den Abfertigungspauschalen und Verzollung geben von TNT, UPS etc geben.
Habe eine tolle Rechnung von der TNT erhalten, die zu der berechtigten Einfuhrumsatzsteuer noch Vorlagenprovision, Imp.-Abfertigungspauschale (25€ ;) und Finanzierungskosten beinhaltete, da die TNT die Bearbeitung beim Zoll eigenständig in die Hand genommen hatte.
Und hier liegt der springende Punkt, ich habe die TNT nicht dazu bevollmächtigt dies zu tun. (Zustellung hat 3 mal nicht geklappt, da tagsüber immer auf der Arbeit, musste ich das Paket direkt in der Hauptfiliale abholen. Hier habe ich nichts zu Zoll/Steuer bezahlen oder unterschreiben müssen.)
Habe nun einfach die Hotline in der Zoll-Buchhaltung angerufen und dort mir mal die Posten erklären lassen, um dann darauf hinzuweisen das ich nie die TNT dazu beauftragt habe und die TNT das (nicht wie die POST) selbst durchführen darf. Der Servicemitarbeiter war verdutzt und kam ins storpern. Meinte erst ich soll einen Antrag an das Zoll-Amt schreiben, nach ein paar nervenden Fragen meinerseits und längerer Suche im System meinte dieser jedoch ich soll einfach die 3 Posten vergessen und nur die Einfuhrumsatzsteuer überweisen, er macht einen Vermerk und gut ist. OHA… wie einfach... ihr wisst Bescheid!
Weitere Pakete aus dem Ausland die an mich gehen, werden nicht mehr von der TNT verzollt. Dies geht mittlerweile auch ganz einfach online ohne zum Zoll zu fahren...

Hier ein verwandter Artikel:
http://chinamobiles.org/showthread.php?29267-Leitfaden-GDSK-abwicklung-ganz-einfach-erkl%C3%A4rt-f%C3%BCr-Dummies

Es soll wohl auch möglich sein die Pauschalen zurückzuverlangen, wenn man den Spediteur sogar beauftragt hat:
http://chinamobiles.org/attachment.php?s=7aa572637c7fd897915ba97c83ac8814&attachmentid=17212&d=1320053123

Hoffe ich kann damit jemanden (wie zuvor mir) helfen.

Viele Grüße
Termi :)


-----------------
""

11x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
M.Eghbali
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo liebe TNT Opfer,
das gleiche ist auch mir passiert, mit der Unterschied, dass ich die Rechnung noch nicht bezahlt habe. TNT hat meine Frachtkosten anstatt 72$, 104€ geschätzt und somit sollte ich für 205$ Ware ink. Versand, 74 € gebühren zu zahlen. Als ich nachgefragt habe, hieß es, dass "der Verkäufer die Versandkosten nicht mitgeteilt hat!!" Ich meine dafür gibt es Telefon und Email oder? Meine Frage an euch ist, ob ich einen Anwalt hinzuziehen soll? TNT hat auf meine Beschwerde noch nicht reagiert und ich möchte keine Mahnkosten und Schufa Eintrag haben.
Viele Grüße
Eghbali

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(75502 Beiträge, 33070x hilfreich)

Zitat (von M.Eghbali ):
Ich meine dafür gibt es Telefon und Email oder?

Ja und? Es ist nicht deren Aufgabe dem Verkäufer hinterher zu laufen bzw. hinterher zu telefonieren.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
-Laie-
Status:
Gelehrter
(11973 Beiträge, 5009x hilfreich)

Seit ich diesen Thread 2006 gestartet hatte ist bereits sehr viel Wasser den Berg runtergelaufen. Ja, diese Gebühren sind rechtes. Du hast die Möglichkeit die Ware online selbst zu verzollen, aber du hast TNT damit beauftragt. Dafür dürfen sie auch Gebühren kassieren.

Signatur: Folgende Nutzer werden von mir blockiert und ich kann deren Beiträge nicht lesen: Xipolis; Jule28
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 189.257 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
79.742 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.