Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
608.530
Registrierte
Nutzer

Bank verlangt Grundschuld obwohl bereits getilgt

15.9.2010 Thema abonnieren
 Von 
sunshineh2022
Status:
Beginner
(105 Beiträge, 6x hilfreich)
Bank verlangt Grundschuld obwohl bereits getilgt

Hallo,
im Rahmen einer Zwangsversteigerung habe ich einen Hof mit Gebäuden und Ackerland ersteigert. Zum Bargebot kam noch eine eingetragene Grundschuld bei der Sparkasse hinzu.
Diese Grundschuld war bereits von den Vorbesitzern getilgt worden, so dass ich die Löschung bei der Sparkasse beantragt habe.
Die Löschung wurde schriftlich bewilligt! Ich habe daraufhin die Grundschuld auch aus dem Grundbuch austragen lassen.
Einige Wochen später kam nun die Sparkasse auf mich zu, und verlangt, dass ich die Grundschuld zzgl. Zinsen an sie zahle.
Die Löschungsbewilligung ihrerseits war ein versehen und sie haben angeblich das Recht, die Grundschuld von mir einzufordern.

Wie soll ich mich nun verhalten? Wie sieht das rechtlich aus?

-----------------
" "

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Zwangsvollstreckungssrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Zwangsvollstreckungssrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Muldentaler
Status:
Beginner
(85 Beiträge, 17x hilfreich)

Lassen Sie sich von den Vorbesitzern Unterlagen aushändigen, aus denen hervorgeht, dass die GS getilgt ist. Bei einem Termin mit der Bank können dann Unterlagen verglichen und Unklarheiten beseitigt werden.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Dieter25
Status:
Lehrling
(1970 Beiträge, 989x hilfreich)

Wie schon von Muldentaler ausgeführt, sollten sie mit den Unterlagen bei der Bank den Nachweis der Tilgung erbringen.
Das Grundbuch genießt im übrigen öffentlichen Glauben. Es wird deswegen bis zum Beweis des Gegenteils (z.B. im Prozess) vermutet, dass im Grundbuch ein gelöschtes Recht nicht mehr besteht.
Ggf. wäre ein Anwalt einzuschalten.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
sunshineh2022
Status:
Beginner
(105 Beiträge, 6x hilfreich)


Ich weiß zwar, dass die Grundschuld bereits vor der Versteigerung beglichen wurde, kann dies aber nicht schriftlich beweisen.

Die Bank behauptet aber, dass sie das Recht haben, die Grundschuld von mir zu verlangen, da dies bei der Zwangsversteigerung öffentlich so vorgelesen wurde.
Laut ihr tut es auch nichts zur Sache, dass die Grundschuld bereits beglichen wurde.
Sie meinen auch, dass die schriftliche Löschung ihrerseits einfach ein Irrtum war und ich trotzdem die Grundschuld und für die letzten Wochen die Zinsen zahlen MUSS.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
guest-12320.09.2010 16:23:16
Status:
Beginner
(108 Beiträge, 94x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Dieter25
Status:
Lehrling
(1970 Beiträge, 989x hilfreich)


Der TE schreibt:

quote:
--------------------------------------------------------------------------------
Zum Bargebot kam noch eine eingetragene Grundschuld bei der Sparkasse hinzu.

--------------------------------------------------------------------------------

Das spricht dafür, daß diese Grundschuld zum geringsten Gebot als bestehenbleibendes Recht gehört hat.

quote:
--------------------------------------------------------------------------------
Die Löschung wurde schriftlich bewilligt! Ich habe daraufhin die Grundschuld auch aus dem Grundbuch austragen lassen.

--------------------------------------------------------------------------------


Die Bank müßte nachweisen, daß die Löschungsbewilligung irrtümlich erteilt wurde . Es steht nach dieser Aussage fest, daß die Löschung im Grundbuch erfolgt ist.

quote:
--------------------------------------------------------------------------------
Ich weiß zwar, dass die Grundschuld bereits vor der Versteigerung beglichen wurde, kann dies aber nicht schriftlich beweisen
--------------------------------------------------------------------------------

Deswegen sollten sie sich das von der Vorbesitzerin bestätigen lassen

@Karl Martell

Können sie erklären, warum das so gar nicht paßt?


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
guest-12320.09.2010 16:23:16
Status:
Beginner
(108 Beiträge, 94x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
guest-12321.01.2018 10:47:44
Status:
Student
(2202 Beiträge, 613x hilfreich)

Ich weiß zwar, dass die Grundschuld bereits vor der Versteigerung beglichen wurde, kann dies aber nicht schriftlich beweisen.
Das ist auch nicht wichtig.

Die Versteigerung wurde vom Gläubiger in der zweiten Rangstelle betrieben, das heisst, dass die Schulden im ersten Rang bestehen bleiben.
Dass sie irrtümlich gelöscht wurden, heisst ja nicht, dass sie verfallen.
Rufe beim Rechtspfleger an, der kann dir das noch einmal erklären.

Diese Grundschuld gehört übrigens nicht der Bank, sondern dem ehemaligem Eigentümer.
Und lass dir nicht zuviel Zeit mit der Rückzahlung, üblicherweise ist das mit 15% - 18% zu verzinsen.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
guest-12320.09.2010 16:23:16
Status:
Beginner
(108 Beiträge, 94x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 228.927 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
94.398 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen