Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
559.030
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Erlischt bei einer erfolgreichen Vorpfändung die Voraussetzung für eine Vermögensauskunft?

9.4.2018 Thema abonnieren
 Von 
Japo34
Status:
Frischling
(30 Beiträge, 0x hilfreich)
Erlischt bei einer erfolgreichen Vorpfändung die Voraussetzung für eine Vermögensauskunft?

Angenommen Ein Schuldner wurde zu einer Abgabe der Vermögensauskunft aufgrund von Schulden durch den Gerichtsvollzieher aufgefordert/geladen.
Nun soll parallel eine Vorpfändung eines Girokontos durchgeführt werden. Angenommen die vorgepfändete Summe ist mindestens die Summe, welche die Schuld betrifft.
Erlischt bei einer erfolgreichen Vorpfändung nach § 845 die Voraussetzung einer Vormögensauskunft?
Oder wäre dies nur der Fall, wenn die Pfändung durch den folgenden PfÜB durchgeführt wurde und die Summe beim Gläubiger gelandet ist?

Verstoß melden



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(23965 Beiträge, 15585x hilfreich)

Zitat:
Nun soll parallel eine Vorpfändung eines Girokontos durchgeführt werden. Angenommen die vorgepfändete Summe ist mindestens die Summe, welche die Schuld betrifft.

Das interessiert exakt niemanden, denn bei einer Vorpfändung wird lediglich eine Sperre ausgerufen, es wird nichts tatsächlich gepfändet.

Erst, wenn tatsächlich der Betrag gepfändet wird (oder freiwillig bezahlt wird) sind die Voraussetzungen für die Abnahme der Vermögensauskunft erloschen und man kann den GV informieren (und nachweisen) dass bezahlt wurde und die Vermögensauskunft damit hinfällig wird.

Signatur:Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Japo34
Status:
Frischling
(30 Beiträge, 0x hilfreich)

Super, danke für die Antwort. Du hast mir sehr weiter geholfen.
Gruß
Und einen schönen Abend.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 198.557 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
83.203 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.