Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.757
Registrierte
Nutzer

Handwerker zahlt nicht

18. Dezember 2013 Thema abonnieren
 Von 
Zoltan
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 3x hilfreich)
Handwerker zahlt nicht

Hallo, liebe Experten!

Mal angenommen ein Handwerker schuldet mir ein Betrag in Höhe xxxxx€. Der Handwerker besitzt ein Immobilie wo ich mit der Summe xxxx€ in sein Grundbuch an der 6 Stelle eingetragen bin.

Welche Alternative gibt es, ausser einer Versteigerung in wege zu leiten damit der Handwerker die Summe xxxx€ auszahlt.

Vielen Dank schon mal für die Antworten:)

Gruß
Zoltan








-----------------
""

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Zwangsvollstreckungssrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Zwangsvollstreckungssrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hamburger-1910
Status:
Bachelor
(3143 Beiträge, 3447x hilfreich)

Haben Sie einen "Titel"?

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Zoltan
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 3x hilfreich)

Ja ich habe ein Titel.

der Handwerker hat ein Einverständniserklärung abgegeben.
Zahlt Unterhalt noch für ein Kind.

Mit Pfändung und Gerichtsvollzieher wird man bei Ihn nicht viel erreichen können denke ich.

Müsste eine Versteigerung seiner Immobilie veranlassen!
Gutachten erstellen lassen usw. will ehrlichgesagt nicht mehr Geld in die Angelegenheit einstecken.

Wie bringe ich diesen Typen zum schwitzen das er Zahlt.

Gruß
Zoltan






-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(24966 Beiträge, 16060x hilfreich)

An der Stelle 6 wird man wohl mutmaßlich bei einer Versteigerung nichts erreichen. Man müsste ja hoffen, dass die Immobilie derart gut weggeht, dass die Positionen davor bedient werden und trotzdem noch etwas übrig bleibt.

Natürlich kann man ihm ankündigen, dass man eine Zwangsversteigerung der Immobilie veranlassen wird. Ob er dann zahlt, naja. Einem nackten Mann in die Tasche usw....

Woher die Erkenntnis, dass mittels Pfändung nichts zu holen ist? Arbeitslos? Hat er eine Vermögensauskunft abgegeben?

-----------------
"Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Sicherheit gibts nur beim Anwalt."

-- Editiert mepeisen am 19.12.2013 08:09

-- Editiert mepeisen am 19.12.2013 08:10

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Zoltan
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 3x hilfreich)

Der ist Selbständig!
Hatte schon mal ein Auflistung erhalten Vermögensauskunft!

1-2 Stelle ist die Bank
3- Rentenkasse
4-5 sind noch andere Personen
Summen in der Gleichen Höhe wie ich..

Na ja das heist abwarten...






-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Eidechse
Status:
Senior-Partner
(6989 Beiträge, 3898x hilfreich)

Eine Vermögensauskunft erhält man über den Gerichtsvollzieher. Sind Sie sicher, dass es sich bei der von Ihnen angesprochenen Auflistung um eine solche Vermögensauskunft handelte?

Kennen Sie Auftraggeber Ihres Schuldners? Wenn ja, können Sie dort die Forderungen Ihres Schuldner pfänden lassen und ein Vorpfändung vornehmen.

1x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Zoltan
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 3x hilfreich)

Nein die Auflistung war der Grundbuch Eintrag!
Eine Vermögensauskunft hatte mein Anwalt schon eingefordert!

Nein ein Auftraggeber kenne ich leider nicht!



-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(24966 Beiträge, 16060x hilfreich)

Abwarten, was die Vermögensauskunft ergibt. Dann auch mit etwas Glück hoffen, dass man pfändbares findet, was andere noch nicht gefunden haben und wo man weit oben in der Rangfolge ist oder gar an erster Stelle.

-----------------
"Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Sicherheit gibts nur beim Anwalt."

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 235.304 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.721 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen