Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
523.361
Registrierte
Nutzer

Jugendamt schickt Zwangsvollstrecker mit falscher Forderung.

16.5.2019 Thema abonnieren
 Von 
Kwijo11
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)
Jugendamt schickt Zwangsvollstrecker mit falscher Forderung.

Hallo,
angenommen das Jugendamt geht von einer falschen offenen Summe aus und leitet auf dessen Grundlage ein Zwangsvollstreckung ein. Es soll hier um rückständigen Unterhaltsvorschuss gehen, welcher anfangs in Raten zurückgezahlt wurde und man eine Zeit lang aus finanziellen Gründen stoppte.
Als das Jugendamt eine Aufstellung mit der restlich zu zahlenden Summe versendete, war diese fehlerhaft. Mit Belegen wurde darauf hingewiesen, dass diese falsch sei. Das Jugendamt versandte einen weitern Bescheid und korrigierte die Summe zwar aber noch nicht korrekt.
Leider habe ich dann einige Wochen vergehen lassen und nun die Zwangsvollstreckung des falschen Betrages erhalten (gelber Brief).
Was kann man tun, wenn die Summe welche gefordert wird, immer noch falsch ist? Also zu hoch.
Und wer zahlt nun die Vollstreckungsgebühren?

Verstoß melden



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
cirius32832
Status:
Lehrling
(1919 Beiträge, 662x hilfreich)

Dem gelben Brief widersprechen - dann wird das Amt klagen

Mit den Belegen den Gerichtsvollzieher überzeigen, dass die Forderung zu hoch ist

Signatur:https://www.antispam-ev.de
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Sir Berry
Status:
Senior-Partner
(6864 Beiträge, 2474x hilfreich)

Zitat (von Kwijo11):
Was kann man tun, wenn die Summe welche gefordert wird, immer noch falsch ist? Also zu hoch.
Und wer zahlt nun die Vollstreckungsgebühren?

Die als richtig erachtete Summe sofort zahlen und das Gespräch mit dem Sachbearbeiter suchen hinsichtlich der Differenz.
Zuvor aber auch die eigene Aufstellung nochmals prüfen oder noch besser von einem anderen prüfen lassen.

Die Kosten zahlst Du, weil die ZV ja grundsätzlich richtig ist.

Berry

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 179.863 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
76.288 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.