Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
536.294
Registrierte
Nutzer

Laufende (bediente) Lohnpfändung, nach 6 Monaten Antrag auf Abgabe EV

 Von 
Flo74CE
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Laufende (bediente) Lohnpfändung, nach 6 Monaten Antrag auf Abgabe EV

Guten Tag zusammen,

folgende Situation:
Gläubiger hat Titel über ~4.200 Euro. Lohnpfändung läuft und wird auch bedient, zudem Kontopfändung (P-Konto). Drittschuldnererklärung wurde durch den Arbeitgeber selbstverständlich abgegeben. Von den ~4.200 Euro hat der Schuldner innerhalb von 5 Monaten durch die Pfändung ~2.100 Euro bedient.

Dem Schuldner flattert nun ein Aufforderung des Gerichtsvollziehers über die Abgabe der EV ins Haus, eben für diesen Titel. Beigefügt ist eine unvollständige Forderungsaufstellung (Zahlungen des Arbeitgebers nicht komplett aufgeführt).

Ist der Schuldner zur Abgabe der EV verpflichtet, oder kann er mit Verweis auf die laufenden Zahlungen dieser widersprechen?

Weiterhin ist auffällig, dass der Vertreter des Gläubigers (bekannte Kanzlei aus München) 9.5% Zinsen ansetzt - nach meinem Wissen sind diese nur im geschäftlichen Verkehr, nicht jedoch im Konsumentengeschäft anzusetzen, oder sehe ich das falsch?

Danke und ein schönes Wochenende!

-- Editiert von Flo74CE am 01.12.2018 13:05

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Schuldner Titel Abgabe


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(23106 Beiträge, 15182x hilfreich)

Zitat:
Ist der Schuldner zur Abgabe der EV verpflichtet

Ja.

Zitat:
oder kann er mit Verweis auf die laufenden Zahlungen dieser widersprechen?

Nein. Nur bei einer beiderseitig vereinbarten Ratenzahlung mit Ruhendstellung der Pfändung bzw. genauer mit Gläubiger-Erklärung, dass auf weitere Maßnahmen verzichtet wird, kann auch die Vermögensauskunft nicht mehr erzwungen werden.

Zitat:
Weiterhin ist auffällig, dass der Vertreter des Gläubigers (bekannte Kanzlei aus München) 9.5% Zinsen ansetzt - nach meinem Wissen sind diese nur im geschäftlichen Verkehr, nicht jedoch im Konsumentengeschäft anzusetzen, oder sehe ich das falsch?

Was steht dazu im Titel?

Signatur:Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 186.015 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
78.558 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.