Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
532.510
Registrierte
Nutzer

Mahnbescheid Coeo Inkasse Anwältin Monika Mumm

7.11.2019 Thema abonnieren
 Von 
Beinhoch
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Mahnbescheid Coeo Inkasse Anwältin Monika Mumm

Gestern trudelte ein Mahnbescheid vom Amtsgericht Hagen ein, eingereicht über coeo Inkasso, Anwältin Monika Mumm.
Ich habe keine Ahnung um welche Rechnung es sich dabei handelt.
Ich reiche erst einmal Widerspruch beim Gericht ein.
Habr per Email von dieser Anwältin die angebliche Rechnung angefordert.

Was kann ich dann noch sinnvollerweise machen, um die Angelegenheit zu klären?

Verstoß melden



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(71910 Beiträge, 32499x hilfreich)

In der Regel geht bei diesen Nervensägen ja nicht nur ein Schreiben vor dem Manhnbescheid raus, sondern in der Regel 5-10 Stück.
Da ist gar nichta angekommen?

Dann müsste man mal abwarten, was kommt.

Statt einer E-Mail wäre ein Einschreiben-Einwurf besser gewesen, da hätte man einen Zustellnachweis gehabt.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
BigiBigiBigi
Status:
Master
(4063 Beiträge, 1474x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Statt einer E-Mail wäre ein Einschreiben-Einwurf besser gewesen, da hätte man einen Zustellnachweis gehabt.

Soll doch erst mal die Gegenseite beweisen, daß sie den TE fristsetzend gemahnt hat.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Sir Berry
Status:
Schlichter
(7437 Beiträge, 2588x hilfreich)

Zitat (von BigiBigiBigi):
Soll doch erst mal die Gegenseite beweisen, daß sie den TE fristsetzend gemahnt hat.

Die Gegenseite muss in der aktuellen Situation erstmal garnichts.

Sie muss nicht auf die E-mail reagieren und vergleichsweise auch nicht auf ein zugegangenes Einschreiben.

Der nächste Schritt des Antragstellers ist, wenn er denn will, die Klagebegründung. Und auch in der Klagebegründung muss der Antragsteller nicht beweisen, dass er vorher gemahnt hat und das diese Manung zugegangen ist.
Aber ich gehe davon aus, dass Du das auch selbst weisst.

@ Beinhoch

Du hast dem MAB widersprochen. Entweder lässt es der Antragsteller dabei bewenden oder er wird irgendwann mal die Klage begründen. Davon würdest Du eine Abschrift kriegen und kannst dann Stellung nehmen.
Dumm gelaufen, wenn sich dann herausstellt, dass die Forderung berechtigt ist.

Berry

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
AltesHaus
Status:
Gelehrter
(10930 Beiträge, 2880x hilfreich)

Nö, aber da Rechtsmittel eingelegt wurde, gilt es den Anspruch zu begründen und spätestens dann erfährt man ja, um welche Forderung es sich handelt.

-- Editiert von AltesHaus am 07.11.2019 22:01

Signatur:Ich erteile keine Ratschläge, ich schreibe nur wie ich die Dinge handhaben würde.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Beinhoch
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke.
Da mir ja die Unterlagen zum Vorgang fehlen, weiß ich nicht, um was es eigentlich geht. Die Rechnungssumme beläuft sich auf 54 EUR, der Gesamtschaden liegt derzeit bei über 200 EUR.
Also warte ich ab, was denn kommt. Widerspruch habe ich sofort eingelegt.
Wenn dann was kommt, sehe ich ja, um welche Rechnung es dann geht.

Danke für die Antworten

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 184.276 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.881 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.