Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
532.282
Registrierte
Nutzer

Name auf Bescheid einfach geändert.

30.10.2019 Thema abonnieren Zum Thema: Forderung Widerspruch
 Von 
Klaus5
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Name auf Bescheid einfach geändert.

Hallo @ all,

Ich habe ein riesiges Problem !

Es geht um eine unberechtigte Forderung aus einem Verischerugsstreit.
Kurz um Verischerung wurde Sonder gekündigt, das die zu unrecht nicht zahlte.

Forderung ging ans Inkasso, Alle Untergehen wurden übermittelt etc.

Monate später Flatterte ein Vollstreckungsbescheid ins Haus !

Einen vorhergehenden Mahnbescheid habe ich nicht erhalten !

Laut Inkasso wurde dieser Per Posturkunde Zugestellt.

Adlerdings auf meine Alten Namen ! (Zwischenzeitlich habe ich geheiratet und meinen Familien Namen geändert. (Daher habe ich wohl auch den Mahnbescheid nicht erhalten) Also habe ich dem Bescheid schriftlich widersprochenen (zusätzlich verfasste ich Selbst einen aufgesetzten Brief und einer Erklärung den vorherigen beschied nicht erhalten zu haben). Nach der Frist zum Widerspruch erhielt ich ein Schreiben des Gerichts (Trotz angebe des Gesichtszeichens und Unterschrift auf dem Widerspruch) wurde mein Widerspruch durch den geänderten Namen nicht akzeptiert (da der Name nicht bekannt ist, und die Unterschrift ebenfalls einen Anderen Namen trägt)

Also Heute Besuch vom Gerichtsvollzieher erhalten !

Dieser Strich den Alten nahmen auf dem Bescheid einfach durch und ersetzte ihn durch den Aktuellen.
zudem hat er mir einen Kuckuck auf meinen TV Gemacht !
Dieser soll die Tage abgeholt werden !

Ist so ein Vorgehen überhaupt rechtens ?

PS: dem Nicht akzeptierten Wiederbruch habe ich beim Zuständigen Amtsgicht nachweislich widersprochen!

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Forderung Widerspruch


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(71812 Beiträge, 32479x hilfreich)

Zitat (von Klaus5):
Zwischenzeitlich habe ich geheiratet und meinen Familien Namen geändert.

Das hat man dem Gericht durch welche Unterlagen genau nachgewiesen?


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 184.123 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.824 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.