Pfändung Konto meiner Freundin - es ist aber mein Geld

8. Dezember 2010 Thema abonnieren
 Von 
go265895-26
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Pfändung Konto meiner Freundin - es ist aber mein Geld

Hallo miteinander,

ich weiß nicht ob meine Frage hier reingehört, daher versuche ich es einmal.

mein problem:

heute habe ich für eine Aufwandsentschädigung für das ganze Jahr auf das Konto meiner Freundin bekommen, da ich selbst keins habe.
Nun habe ich heute erfahren das da eine Pfändung auf dem Konto liegt.
Komme ich trotzdem an mein Geld? Ich habe ja nix mit den Forderungen zu tun und soweit ich weiß sind aufwandentschädigungen unpfändbar.
ich wollte morgen zur bank und denen das so sagen.

wenn jemand kurzfristig rat weiß, wäre ich riesig dankbar.

MfG, Christian

-----------------
""

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Zwangsvollstreckungssrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Zwangsvollstreckungssrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Eidechse
Status:
Senior-Partner
(6996 Beiträge, 3917x hilfreich)

Das wird die Bank nicht interessieren. Die Bank hat lediglich eine Geschäftsverbindung mit der Freundin und nicht mit dir. Deine "Geschäftsbeziehung" besteht in diesem Sinne nur mit deiner Freundin. Gegen sie hast du Anspruch auf Auskehrung dir zuzuordnender Beträge. Das ist aber unabhängig vom Konto.

Die Pfändung greift das gesamte Konto. Die Freundin kann noch nichteinmal Pfändungsschutz nach § 850 k ZPO für die Überweisung deines Arbeitgebers erlangen. Das Geld wird also weg sein.

Die Unpfändbarkeit von Aufwandsentschädigungen gilt im Übrigen nur, wenn beim Arbeitgeber direkt gepfändet wird. Ansonsten könnte sie nur über einen Antrag nach § 850 k ZPO berücksichtigt werden, dafür müsste es aber dein Konto sein.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
go265895-26
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

danke für die antwort, obwohl sie nicht gerade erbauend klingt.
nun war ich heute beim amtsgericht und habe erfahren das von denen überhaupt keine pfändung vorliegt, obwohl uns die liebe firma ksp was anderes sagt. jetzt stehen wir vor einem gesperrten konto, haben nix in der hand und kommen an keinerlei geld.



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
bummelbiene99
Status:
Praktikant
(593 Beiträge, 189x hilfreich)

Hallo,

dann frag doch mal bei der Bank nach. Die müssen die genauen Daten der Pfändung haben.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
guest-12306.05.2011 11:25:43
Status:
Student
(2719 Beiträge, 1181x hilfreich)

Was soll denn eine "Aufwandsentschädigung" in deinem Fall sein ?

Aber egal, das Geld ist erst mal weg, du bekommst es aber von deiner Freundin zurück. Sobald die mal wieder einen findet der aus versehen Geld aufs Konto überweist.

Uwe

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
go265895-26
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Eine Aufwandsentschädigung ist z.b. eine Übungsleiterpauschale. Ich bekomme sowas da ich ehrenamtlich stellv. Zugführer beim Katastrophenschutz einer Hilfsorganisation ist. Ich bekomme das nicht monatlich, sondern immer Ende des Jahres in einem Betrag.


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(38152 Beiträge, 13930x hilfreich)

Die Pfändung muss ja nicht vom örtlichen Amtsgericht kommen.

wirdwerden

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
guest-12311.12.2010 13:23:36
Status:
Frischling
(41 Beiträge, 18x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
guest-12306.05.2011 11:25:43
Status:
Student
(2719 Beiträge, 1181x hilfreich)

Dazu noch Zoll und Finanzamt.

Uwe

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.844 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.140 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen