Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
515.789
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Ratenzahlung Schuldner

 Von 
BickMaeck
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 1x hilfreich)
Ratenzahlung Schuldner

Hallo zusammen,

im letzten Jahr bin ich bei eBay Kleinanzeigen einem Warenkreditbetrug aufgesessen.
Nach Anzeige bei der Polizei, habe ich auf deren Rat am 10.06.2014 einen Vollstreckungsbescheid erhalten.

Nun habe ich bisher noch keinen Gerichtsvollzieher beauftragt, da nach Auskunft der Polizei aktuell wohl nichts beim Schuldner zu holen sei.

Am 20.01.2015 habe ich nun vom Schuldner direkt einen Brief erhalten, in dem er eine monatliche Summe von 10€ zahlen möchte um die Betrugssumme in Höhe von 406,90€ (welche mittlerweile durch Gerichtskosten etc. laut Vollstreckungsbescheid bereits bei 440,95€ liegt.) zu begleichen.

Sollte ich das Angebot annehmen oder doch den anderen Weg über den Gerichtsvollzieher nehmen.
Verliere ich Ansprüch o.Ä. wenn ich auf dessen Ratenzahlung eingehe?

Wäre super, wenn mir jemand eine Auskunft geben könnte.

Danke vorab!

MfG
BickMaeck

-----------------
""

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Schuldner Gerichtsvollzieher Vollstreckungsbescheid


5 Antworten
Sortierung:

#2
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(25655 Beiträge, 14115x hilfreich)

Bei einem Schuldner, bei dem nichts zu holen ist, ist das ein prima Angebot - muß man leider so sagen, auch wenn es 44 Monate dauern wird...

-----------------
" Lebenslänglich sind NICHT 25 Jahre!"

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(22176 Beiträge, 14741x hilfreich)

quote:
geht der Schuldner einfach in Insolvenz

Bei einer Schuld aus einem Warenkreditbetrug bringt das absolut gar nichts. Der Gläubiger meldet dann seine Forderung als vbuH an und dann gibt es hierfür auch keine RSB.

-----------------
"Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Sicherheit gibts nur beim Anwalt."

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
BickMaeck
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 1x hilfreich)

Danke für eure Hilfe soweit.

Noch eine Frage tut sich hierbei bei mir auf:
kann ich vom Schuldner dann die im Vollstreckungsbescheid eingetragenen Kosten (inkl Gerichtskosten) als Gesamtsumme nehmen oder muss ich auf die eigentlich Schuld zurückrudern?

Danke!

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(22176 Beiträge, 14741x hilfreich)

Natürlich muss er auch die Kosten des Bescheids bezahlen.

-----------------
"Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Sicherheit gibts nur beim Anwalt."

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen