Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
560.764
Registrierte
Nutzer

Vollstreckungsbescheid - Vollstreckungstitel bereits "verbraucht"?

 Von 
icecycle
Status:
Junior-Partner
(5342 Beiträge, 1897x hilfreich)
Vollstreckungsbescheid - Vollstreckungstitel bereits "verbraucht"?

Ein Vollstreckungstitel ist wegen Vollstreckung beim Drittschuldner von dem beauftragten Gerichtsvollzieher mit seinem Dienststempel und Datum versehen, und vom Gericht dem Gläubiger wieder zurückgegeben.

Die Vollstreckung war jedoch nicht erfolgreich, die betitelte Forderung nur teilweise befriedigt.

Was bedeutet der Dienststempel auf dem Titel, wird dieser Titel dadurch entwertet, für weitere Vollstreckung nicht mehr brauchbar ?

Woher soll aber der Gericht oder Gerichtsvollzieher wissen, ob ein Vollstreckungstitel bereits "verbraucht" ist oder noch nicht ?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Vollstreckung Titel Forderung Gerichtsvollzieher


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Mahnman
Status:
Junior-Partner
(5993 Beiträge, 1302x hilfreich)

Der Stempel besagt lediglich, dass der Gerichtsvollzieher den Vorgang zur Bearbeitung hatte. Eine Zahlung würde normalerweise auch auf dem Bescheid vermerkt.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
icecycle
Status:
Junior-Partner
(5342 Beiträge, 1897x hilfreich)

quote:
Eine Zahlung würde normalerweise auch auf dem Bescheid vermerkt.

Bei Drittschuldner Vollstreckung bekommt der Gläubiger den Titel nach der PfÜ-Zustellung sofort wieder zurück, und das Geld direkt von Drittschuldner.

Weder Gericht noch Gerichtsvollzieher noch der Schuldner selbst weiss, wieviel von der Forderung beglichen worden sind; wieviel der Titel noch wert ist.
So besteht doch eine Gefahr der Überpfändung oder Doppelvollstreckung. Wer kontrolliert dies ?

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Eidechse
Status:
Senior-Partner
(6965 Beiträge, 3844x hilfreich)

Letzten Endes muss der Schuldner selbst nachvollziehen, inwieweit seine Forderung bereit durch Zahlungen von Drittschuldnern auf PfÜBs ausgeglichen ist. Insoweit kann er Auskunft vom Gläubiger verlangen.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 199.576 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
83.598 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.