Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
505.147
Registrierte
Nutzer

Vollstreckungsbescheid von Dezember 2014-Zinsen verjährt?

 Von 
juju77
Status:
Frischling
(38 Beiträge, 11x hilfreich)
Vollstreckungsbescheid von Dezember 2014-Zinsen verjährt?

Hallo,
ich habe einen Vollstreckungsbescheid ausgestellt im Dezember 2014. Ich habe gelesen, dass die titulierten Vorderungen innerhalb von 3 Jahren verjähren, falls kein Vollstreckungsversuch vollzogen wurde. In meine Fall war das unmöglich, da der Schuldner sich kurz nach Zustellung des Mahnbscheids nach England umgemeldet hat, ein Land ohne Mederegister(d.h. ich habe keine Adresse die ich für eine Vollstreckung verwenden kann). Was kann ich tun um die Neuverzinsung zu ermöglichen und eine zukünfitge Verjährung der Zinsen zu verhindern?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Vollstreckungsbescheid Verjährung


9 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(62883 Beiträge, 30732x hilfreich)

Zitat (von juju77):
In meine Fall war das unmöglich, da der Schuldner sich kurz nach Zustellung des Mahnbscheids nach England umgemeldet hat

Nö, war es nicht.
Denn auch in England lassen sich Leute auftreiben. Das man aufgehört hat, weil die bequeme Methode über das Melderegister nicht funktioniert läuft wohl unter "selber schuld".



Zitat (von juju77):
Was kann ich tun um die Neuverzinsung zu ermöglichen

Was ist damit gemeint?
Die Zinsen stehen doch im Titel, da braucht es keine "Neuverzinsung".



Zitat (von juju77):
eine zukünfitge Verjährung der Zinsen zu verhindern?

Adresse herausfinden und dann Vollstreckungsversuche einleiten.

Wobei es wegen des Brexit derzeit unklar ist, wie ab nächstes Jahr Vollstreckungsversuche aussehen werden.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
juju77
Status:
Frischling
(38 Beiträge, 11x hilfreich)

Zitat:
Adresse herausfinden und dann Vollstreckungsversuche einleiten.

Wobei es wegen des Brexit derzeit unklar ist, wie ab nächstes Jahr Vollstreckungsversuche aussehen werden.


Es gibt kein Melderegister in England, ich müßte eine Detektei beauftragen, um seine Adresse ausfindig zu machen wobei das nicht garantiert ist. Ist schon etwas seltsam dass man nach deutschem recht in der Pflicht ist solche teuren Massnahmen zu ergreifen um sein rechtmaessiges Eigentum zu erhalten zumal der Schuldner diesen Trick vollzogen hat um seinen Pflichten nicht nachkommen zu müssen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Anami
Status:
Lehrling
(1227 Beiträge, 559x hilfreich)

Zitat (von juju77):
Ist schon etwas seltsam dass man nach deutschem recht in der Pflicht ist solche teuren Massnahmen zu ergreifen
Du bist in der Pflicht? Lebst du inzwischen in Deutschland?

-- Editiert von Anami am 02.12.2018 13:47

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
juju77
Status:
Frischling
(38 Beiträge, 11x hilfreich)

Nein, ich wohne momentan nicht in Deutschland. Ja ich bin in der Pflicht, um eine Verzinsung der Schulden zu ermöglichen(Inflation, Wertverlust..). Ist schon sehr frustrierend, wie einfach es Schhuldnern gemacht wird ihren Verpflichtungen nicht nachkommen zu müssen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
AltesHaus
Status:
Richter
(8061 Beiträge, 2434x hilfreich)

Zitat (von juju77):
. Ja ich bin in der Pflicht, um eine Verzinsung der Schulden zu ermöglichen(Inflation, Wertverlust..).

Die Zinsen sind doch tituliert? Also die Zinsen bis zur Titulierung sind ja nicht weg, die sind noch da, alles andere fällt der Verjährung anheim. Ist halt so, egal wo der Schuldner sich aufhält.. Wäre er und nicht pfändbar, wären die Zinsen auch perdü.

Signatur:Ich erteile keine Ratschläge, ich schreibe nur, wie ich die Dinge handhaben würde.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
juju77
Status:
Frischling
(38 Beiträge, 11x hilfreich)

Ja, ich weiß, die titulierten Zinsen bleiben erhalten, bescheurte Gesetzgebung, Schuldner lebt auf grossem Stil, alle drein Monate ein Luxusurlaub und ich schaue in die Röhre. Catch me if you can,

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
mepeisen
Status:
Heiliger
(20911 Beiträge, 14323x hilfreich)

Zitat:
Schuldner lebt auf grossem Stil, alle drein Monate ein Luxusurlaub und ich schaue in die Röhre. Catch me if you can,

Das hat nichts mit Gesetzgebung zu tun.

Wenn jemand meint, Gesetze zu brechen, dann macht er das. Dann wird er auch irgendwann mal erwischt und zur Rechenschaft gezogen. Dafür gibt es dann auch entsprechende Straftatbestände.

Signatur:Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
AltesHaus
Status:
Richter
(8061 Beiträge, 2434x hilfreich)

Zitat (von juju77):
Ja, ich weiß, die titulierten Zinsen bleiben erhalten, bescheurte Gesetzgebung, Schuldner lebt auf grossem Stil, alle drein Monate ein Luxusurlaub und ich schaue in die Röhre. Catch me if you can,

Wenn Sie doch wissen, dass der Schuldner Luxusurlaub macht ... dann dürfte es Ihnen doch nicht schwer fallen die neue Anschrift ausfindig zu machen?

Signatur:Ich erteile keine Ratschläge, ich schreibe nur, wie ich die Dinge handhaben würde.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
AltesHaus
Status:
Richter
(8061 Beiträge, 2434x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Wobei es wegen des Brexit derzeit unklar ist, wie ab nächstes Jahr Vollstreckungsversuche aussehen werden.

Könnte ein neues Schuldnereldorado werden ...

Signatur:Ich erteile keine Ratschläge, ich schreibe nur, wie ich die Dinge handhaben würde.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen