Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
530.150
Registrierte
Nutzer

Zwangsversteigerung alte Eigentümer zieht nicht aus

 Von 
ThomasJaeger
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 5x hilfreich)
Zwangsversteigerung alte Eigentümer zieht nicht aus

Hallo,

Wir beabsichtigen, eine Immobilie per Zwangsversteigerung zu erwerben. Der jetzige Eigentümer zeigt sich wenig kooperativ (ältere Frau ohne Kinder, mit Hunden). Der Gutachter durfte das Haus nicht betreten und wir wurden bei einer Außenbesichtigung sehr unfreundlich weggeschickt. Nun haben wir die Befürchtung, dass die Frau möglicherweise nicht ausziehen wird, wenn das Haus versteigert wird. Natürlich haben wir Verständnis für die Lage und würden eine einvernehmliche Einigung bevorzugen, ggf. die Frau mit einem Handgeld unterstützen. Allerdings wollen wir auch nicht zu blauäugig sein und uns nur auf Versprechungen verlassen. Einen Gerichtsvollzieher direkt zu Beginn zu beauftragen, wäre und sehr recht, den wir bei einer einvernehmlichen Einigung wieder kündigen würden. Es geht uns darum, möglichst wenig Zeit zu vergeuden. Wir würden folgendermaßen vorgehen, dazu hätten wir einige Fragen. Natürlich werden wir auch einen Anwalt hinzuziehen.

1. Erwerb der Immobilie per Zwangsversteigerung
2. einvernehmliche Einigung mit dem alten Eigentümer (aE) aushandeln (Handgeld)
3. Beim Erwerb der Immobilie habe ich einen Zuschlagsbeschluss bekommen. Mit diesem Zuschlagsbeschluss erhalte ich ein außerordentliches Kündigungsrecht und mit diesem kann ich einen Gerichtsvollzieher, den ich bezahle, beauftragen.

Fragen:

- Ist es möglich, „vorsichtshalber" einen Gerichtsvollzieher zu beauftragen, für den Fall, das eine einvernehmliche Einigung mit dem aE nicht eingehalten wird? (Szenario: Einigung mit dem aE auf Auszug innerhalb von drei Monaten, was nicht eingehalten wird. Würde ich dann erst den Gerichtsvollzieher einschalten, vergehen weitere Monate.
- Wie lange muss ich dem aE Zeit einräumen, bis das Haus zwangsgeräumt wird?
- Kann ich einen Gerichtsvollzieher auch wieder abbestellen?
- Könnten Hunde ähnlich wie Kinder das Verfahren erschweren?

vielen lieben Dank für die Hilfe
Thomas

-- Editiert von Moderator am 21.05.2018 16:04

-- Thema wurde verschoben am 21.05.2018 16:04

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Zwangsversteigerung Gerichtsvollzieher Haus


6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(26625 Beiträge, 14599x hilfreich)

(Editiert wegen Irrtum)

-- Editiert von muemmel am 21.05.2018 16:22

-- Editiert von muemmel am 21.05.2018 16:49

Signatur:Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
ThomasJaeger
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 5x hilfreich)

Mit diesem Zuschlagsbeschluss erhalte ich ein außerordentliches Kündigungsrecht und mit diesem kann ich einen Gerichtsvollzieher, den ich bezahle, beauftragen. Nö. Vorher muß auf Räumung geklagt werden. Und diese Klage muß mit einem rechtskräftigen Urteil zu Ihren Gunsten enden.

Dann habe ich mich wohl falsch informiert. In mehreren anderen Foren stand, dass man direkt einen Gerichtsvollzieher beauftragte könnte. Jetzt bin ich leider ein wenig verwirrt.

5x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(26625 Beiträge, 14599x hilfreich)

Sorry - Sie haben recht. Einen Mieter würden Sie so nicht herausbekommen, einen Ex-Eigentümer schon.

Signatur:Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
ThomasJaeger
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 5x hilfreich)

danke für die rückmeldung, so hatte ich es auch recherchiert.

Über die ein oder andere Antwort auf meine Fragen würde ich mich sehr freuen.

Lg
Thomas

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(26625 Beiträge, 14599x hilfreich)

(Editiert)

-- Editiert von muemmel am 22.05.2018 19:15

Signatur:Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(22813 Beiträge, 15018x hilfreich)

Zitat:
- Ist es möglich, „vorsichtshalber" einen Gerichtsvollzieher zu beauftragen, für den Fall, das eine einvernehmliche Einigung mit dem aE nicht eingehalten wird?

Ich fürchte nicht. Denn erst einen Tag nach vereinbartem Auszug liegt der Grund dafür vor. Wenn das möglich wäre, würde man den aber dann auch bezahlen müssen. Ggf. sollte man das mit der Gerichtsvollzieherverteilerstelle klären, sobald der Kaufvertrag unterzeichnet ist. Also wie viel Vorlauf dann wirklich benötigt wird. Ob man dann "Pro-Forma" schon für den Tag nach vereinbartem Auszug einen Termin vormerken könnt. Die Kosten bezahlt ihr aber, sollte das wieder abbestellt werden.

Zitat:
- Wie lange muss ich dem aE Zeit einräumen, bis das Haus zwangsgeräumt wird?

Bis zum Tag des vereinbarten Auszugs, keinen Tag länger. Danach sollte mit der entsprechenden Klausel im Kaufvertrag und dem Unterwerfen in eine sofortige Zwangsvollstreckung (hier belehrt dann der Notar) sofort die Räumung möglich sein.

Zitat:
- Kann ich einen Gerichtsvollzieher auch wieder abbestellen?

Klar.

Zitat:
- Könnten Hunde ähnlich wie Kinder das Verfahren erschweren?

Nicht so wirklich. Hunde müssen ggf. mit geräumt werden, werden dann ggf. in einer geeigneten Stelle zwischengeparkt o.ä. Das geht sogar etwas leichter als bei Kindern. *)

*) Ja, ich weiß, dass das hart klingt. Bin selbst tierlieb. Aber so nüchtern muss man das sehen.

-- Editiert von mepeisen am 22.05.2018 21:36

Signatur:Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 183.114 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.464 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.