• hot 28 Antworten | letzte am 28.3.2007 von justice005

    Hallo Zusammen, bei einem Streitwert unter 5.000 EUR ist ja das Amtsgericht zuständig, wo kein Anwaltszwang herrscht -> sprich man darf sich selbst vertreten. Darf man sich dann auch von einem Freund vertreten lassen, der kein Anwalt ist, aber sehr "fit" ist und sich sehr gut ausk ...

    Anwalt
  • hot 14 Antworten | letzte am 23.1.2007 von pawel pikowitzsch

    Hallo 123Recht`ler, ich habe eine allgemeine Frage zu einem fiktiven Sachverhalt. Nehmen wir zwei Personen: Person (a) und Person (b) sind blutsverwandt. Angenommen die Person (a) überweist der Person (b) einen Betrag von z.B 5000 Euro. Dieser Betrag wird auf der Überweisung als „Pri ...

    Verjährung
  • Begriff/Titel "Jurist"

    von justus123 | am 28.11.2006

    hot 18 Antworten | letzte am 15.12.2006 von Eirene113

    hat jemand eine ahnung, wer sich alles "jurist" nennen darf? darf das jeder, oder erst jemand, der als jurastudent immatrukuliert ist oder erst nach dem examen? danke im voraus!

  • 1 Antwort | letzte am 23.8.2006 von thosim

    Zur Information: Qualität sichern – Rechtsberatung öffnen Die Bundesregierung hat heute den Entwurf eines Gesetzes zur Neuregelung des Rechtsberatungsrechts beschlossen. Mit dieser grundlegenden Reform soll das geltende Rechtsberatungsgesetz aus dem Jahr 1935 vollständ ...

  • 6 Antworten | letzte am 12.8.2006 von volker7

    Guten Tag! Besteht vor dem Verwaltungsgericht Anwaltszwang oder kann ich gegen eine Entscheidung der Bezirksregierung selbst Klage erheben? Vielen Dank!

    Klage
  • 5 Antworten | letzte am 11.6.2006 von luDa

    Hallo! Bekanntlich wird das RBerG sehr willkürlich ausgelegt und gerne wird von Anwälte mit Anzeigen bei den entsprechenden Stellen gedroht. Wie beurteilt ihr den folgenden Fall: Ich arbeite als Jura-Student auf 400,- EUR - Basis für ein IT-Unternehmen und kümmere mich d ...

    Vollmacht
  • RA in eigener Sache?

    von Miad | am 21.5.2006

    7 Antworten | letzte am 22.5.2006 von cand. jur. Hr. J. Rönner

    kann sich eigentlich ein RA selbst vertreten und im falle eines gewonnen prozesses dem verlierer die kosten, also seine arbeitszeit, (natürlich im rahmen des üblichen) in rechnung stellen? m.

  • Anwaltszwang / PKH

    von erklaerung_u... | am 23.10.2005

    6 Antworten | letzte am 25.10.2005 von F. Lorenz

    Person A erhält die Möglichkeit der Beschwerde. Person A kann dieses Recht nur durch einen Anwalt wahrnehmen. Frage: Kann Person A von sich aus beim Gericht einen Anwalt "beantragen"(also PKH), der dann für ihn die Beschwerde einreichen würde oder kann der Antr ...

    Anwalt
  • BGB 828 Beduetung?

    von erklaerung_u... | am 29.6.2005

    hot 13 Antworten | letzte am 3.7.2005 von gelöschtem Nutzer

    Was passiert, wenn jemand einen Minderjährigen verklagt, der von den Eltern vertreten wird, aber das Gericht den Minderjährigen gar nicht zu Gesicht bekommt, da zB nur schriftlich verhandelt wird? Was kann man mit dem § 828 BGB Abs. 3 machen? Ein Gutachten beantragen aufgrund der ...

  • RBerG-Frage an die (u.a. Voll-)Juristen

    von !!Streetwork... | am 21.11.2004

    hot 14 Antworten | letzte am 24.11.2004 von gelöschtem Nutzer

    Hallo, mal kurz und bündig gefragt: Wäre es ein Verstoß gegen das RBerG wenn man eine website betreiben würde, auf der den Usern Gesetzestexte "erklärt" werden ? Ich denke da z.B. an das JGG, daß wohl 50% der Leute (Jugendlichen/Heranw.) die es betrifft, nicht "richtig" ...

  • 3 Antworten | letzte am 14.10.2004 von gelöschtem Nutzer

    Hallo zusammen, mein Unternehmen hat an einer öffentlichen Ausschreibung teilgenommen. Das negative Ergebnis würde ich jetzt gerne vor der zuständigen Vergabekammer überprüfen lassen. Frage: Herrscht vor diesen Vergabekammern Anwaltszwang oder könnte jeder Bevollm& ...

  • 6 Antworten | letzte am 8.10.2004 von gelöschtem Nutzer

    hallo erst mal! ich bin ganz neu auf dieser seite hier..... zu meinem problem..... ich habe meinem mitlerweile ex-freund insgesamt um die 1000 euro geliehen mit versprechen ich bekomme es wieder nur leider habe ich es nie bekommen immer erzählt er mir ausreden.....bis jetzt habe ich 140 eu ...

    Anwalt
  • 6 Antworten | letzte am 27.9.2004 von gelöschtem Nutzer

    Hallo allerseits! Ich habe vor, eine Zivilklage zu fertigen. Ziel: Schadenersatz wegen unerlaubter Handlung (falsche Tatbezichtigung, falsche eidesstattliche Versicherung, Nötigung, üble Nachrede). Ich möchte die Zivilklage selbst verfassen und einreichen. Welche Formvorschrifte ...

  • Ablauf Landgerichtsverfahren

    von 1puma | am 13.5.2004

    3 Antworten | letzte am 13.5.2004 von gelöschtem Nutzer

    Hallo, ich habe ein positives Urteil vom Amtsgericht. Darin heißt es, daß die Berufung beim Landgericht möglich ist. Nun treten plötzlich Personen auf, die angeblich etwas bezeugen können. Kann zwar nicht sein, weil das, was die angeblichen Zeugen aussagen wollen, wirklich ...

  • 9 Antworten | letzte am 5.3.2004 von gelöschtem Nutzer

    Hallo, Bin ich als Privatperson oder als Firma berechtigt beim Amtsgericht eine Klage gegen jemand einzureichen? Wollte dies mal rein aus Infogründen wissen, da mir jemand mit einer Klage droht bei der aber kein RA eingesetzt werden soll. Danke!

    Klage
123