Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
616.786
Registrierte
Nutzer

  • 8 Antworten | letzte am 11.7.2022 von Tehlak

    Hallo zusammen, hier schreibt Eisanker. Ich bin der Neue in Euren Reihen und hoffe, Ihr heißt mich mit meiner ersten Angelegenheit zum Erbrecht willkommen. Ich bin einer von sechs Enkeln in einer verzwickten Familiensituation. Meine Großeltern waren bis zu ihrem 80. Lebensjahr der Meinung, es ...

  • 3 Antworten | letzte am 17.6.2022 von hh

    Karin besitzt ein Haus und heiratet Michael. Ein Jahr nach ihrer Hochzeit mit Michael stirbt Karin. Hat Karins Vater, Hans, einen Erbanspruch?

  • 1 Antwort | letzte am 27.5.2022 von cruncc1

    Ich wurde 1976 adoptiert. Dabei wurde ein Notarvertrag erstellt, in dem es heißt: „Das Erbrecht des anzunehmenden Kindes gegen die Annehmenden wird ausgeschlossen." Ich blieb einziges Kind. Nun möchten mich meine Adoptiveltern als Alleinerbe einsetzen. Das Eigentumshaus wu ...

  • zu hot 10 Antworten | letzte am 29.4.2022 von cruncc1

    Hallo in die Runde, Meine Eltern haben sich zu Lebzeiten richtigerweise für das Berliner Testament entschieden. 2011 verstarb mein Vater. Folglich ging alles auf seine Ehefrau meine Mutter über. Was auch alle begrüßten. Leider verstarb diese aber auch vor kurzem. Die (unsere) Erbengemeinschaft erst ...

  • 5 Antworten | letzte am 5.12.2021 von cruncc1

    Hallo zusammen, derzeit schwirrt eine verzwickte Sache durch meinen Kopf. Meine Oma hatte nach dem Krieg mit Ihrer Familie ein Haus aufgebaut. Ihr gehörte dies. Meine Oma hat einen Sohn (mein Vater). 1985 hat meine Oma Ihrem Ehemann (nicht der Vater meines Vaters) das Haus "geschenkt" u ...

  • 7 Antworten | letzte am 26.5.2021 von cruncc1

    Meine Freundin und ich wollen heiraten. Wir machen einen Ehevertrag. Wir wollen schon vor der Hochzeit alle gegenseitigen Erbansprüche ausschließen. Wie machen wir das am besten? Müssen wir den Notar 2 Mal bezahlen: 1 Mal für den Ehevertrag und 1 Mal für den Erbverzichtsvertrag? Oder kann m ...

  • 8 Antworten | letzte am 14.2.2020 von hh

    Hi Leute, ich hätte eine kurze Frage bezüglich der Verjährung von Erbschaftssansprüchen. Und zwar geht es um meine Mutter, die im Jahr 2003 gestorben ist, als ich 13 und mein älterer Bruder 23 war. Meine Mutter hatte in ihrem Testament vermacht, dass sich nicht mein Vater, sondern mein Bruder um me ...

    Mutter
  • 2 Antworten | letzte am 22.1.2020 von cruncc1

    Hallo, eine Verwandte 3. Grades ist gestorben, da sie keine näheren Verwandten hatte und auch kein vollständiges Testament hinterlassen hat, wäre ich auf jeden Fall erbberechtigt. Allerdings habe ich gelesen, dass ich den Verwandtschaftsgrad nachweisen muss - was ja richtig ist - nur habe ich ke ...

  • 6 Antworten | letzte am 15.1.2020 von AR0710

    Wir haben uns 2014 ein Haus gekauft, bzw. der Käufer des Hauses bin ich. Das Darlehen für das Haus zahlen wir aber gemeinsam ab, der Darlehensvertrag ist auch auf uns beide geschrieben. Haben die Kinder aus 1.Ehe meines Mannes nach seinem Tod, Anspruch auf das Haus, wenn ich Alleineigentümer bin, ...

  • 4 Antworten | letzte am 12.8.2018 von Datoli206

    Hallo zusammen, Mein Bruder ist verstorben. Er war verheiratet , jedoch keine Kinder. Meine Schwägerin meinte jetzt dass das Nachlassgericht sich bei meinem Halbbruder (auch halbbruder vom Verstorbenen) und mir meldet weil wir erbberechtigt sind. Wie wäre da die Verteilung von 10 000 Euro bzw k ...

  • 1 Antwort | letzte am 29.5.2018 von little-beagle

    Die Eltern meines Mannes haben im Jahr 1970 mit Hilfe eines Notar-Vertrags seinem Bruder und dessen Ehefrau die Hälfte ihres Grundstücks überschrieben, damit er darauf bauen könne. Im Vertrag wurde festgehalten, dass der Bruder nach dem Tod der Eltern diese Hälfte mit meinem Mann teilen müsste auf ...

    Eltern
  • zu 4 Antworten | letzte am 8.1.2018 von hh

    Folgender Sachverhalt: Eltern, beide Rentner haben zwei Kinder. Vater erkrankt schwer und kann kein Auto mehr fahren, Mutter hat keinen Führerschein. Noch zu seinen Lebzeiten überlässt Vater Kind A das Auto zur Nutzung mit der Auflage Fahrer für die Eltern zu sein. Kind A besitzt keinen eigene ...

    Mutter
  • 7 Antworten | letzte am 6.1.2018 von cruncc1

    Hallo ihr Ratgeber, ich habe meinen Stiefkindern ein Gebäude überschrieben. Dafür haben sie ein maschinell geschriebenen Vertrag unterschrieben, dass sie auf alle weiteren Erbansprüche beim Ableben ihrer Mutter, welche in einer Zugewinngemeinschaft mit mir verheiratet ist, verzichten werden. Hat d ...

    Pflichtteil
  • 1 Antwort | letzte am 8.12.2017 von hh

    Folgender Sachverhalt: Ehemann verstirbt vor 16 Jahren, Erben sind Ehefrau und 4 Kinder. Die Ehefrau beansprucht das Familienauto als Voraus, womit die Kinder einverstanden sind. Jetzt fordert ein Kind seinen Erbanteil an dem Auto, da dies nicht zum Voraus gehören soll und droht mit Klage. Das Aut ...

    Wert
  • zu 1 Antwort | letzte am 13.11.2017 von cruncc1

    Das Kind (volljährig) lebt bei einem Elternteil und hat seit 6 Jahren keinen Kontakt zum anderen Elternteil. Eltern sind seit sechs Jahren rechtskräftig geschieden. Gemäß dem Fall das Kind stirbt unerwartet, hat das "außenstehende" Elternteil immer noch einen Erbanspruch? Wenn ja, kann das ...

    Testament
123·5·6