• Gemeinschaftliches Testament

    von diabetes | am 8.3.2021

    8 Antworten | letzte am 9.3.2021 von cruncc1

    „Wir setzen uns gegenseitig zu unseren alleinigen Erben ein. Der Überlebende von uns kann über das ererbte und sein eigenes Vermögen unter Lebenden und von Todes wegen frei verfügen." so lautet §1 des Testaments meiner Eltern und §2 „sofern der Überlebende von uns nichts a ...

    Tod
  • 0 Antworten | erstellt am 2.11.2018

    Hallo! Ehepaar bestimmt im gemeinschaftlichen Testament: Der Überlebende erbt alles. Nach dessen Tod erben 5 Neffen/Nichten (Kinder nicht vorhanden) den Rest zu bestimmten Anteilen. Von Testamentsvollstreckung ist keine Rede. Ehemann verstirbt zuerst. Nach seinem Tod ordnet Ehefrau in handschriftli ...

    Testament
  • 2 Antworten | letzte am 22.8.2017 von Pina11

    Guten Abend, mein Vater hat kein Testament hinterlassen, es gibt 3 Erben. Für diese Erbengemeinschaft müssen wir ja einen gemeinschaftlichen Erbschein beantragen, oder? Ist es richtig, dass jeder der Erben diesen beantragen kann? Und wie sieht es mit der Vollmacht der anderen aus? Muss die vorliege ...

    Erbengemeinschaft
  • 2 Antworten | letzte am 27.7.2017 von hh

    Ehepaar mit 2 ehelichen Kindern. Eheleute je zu 50% Eigentümer an 1 selbstgenutzten Immobilie.. Ein Ehepartner verstorben. Gesetzliche Erbfolge (kein Testament, kein Erbvertrag). aktueller Verkehrswert Immo.: 200 Tsd € FRAGE: (anteiliger) Nachlasswert (GNotKG) ? Wird für den Ehe-Hinte ...

  • 4 Antworten | letzte am 18.10.2016 von hh

    Hallo zusammen, man nehme einmal an, ein Ehepaar setzt im Jahre 2010 ein gemeinschaftliches Testament auf, in dem der jeweils überlebende Ehegatte zum Alleinerben erklärt wird. Die beiden gemeinsamen Kinder sollen erst mit dem Ableben des zweiten Ehegatten zu Erben werden. Ein einseitiger Widerru ...

    Testament
  • 8 Antworten | letzte am 4.10.2016 von Xipolis

    Hallo Wir sind eine Familien WG Mutter, Tochter, Sohn künftig als WG bwzeichnet. Ferner existiert noch eine zweite Tochter (als Tochter2) und ein Vater. Wir wollen nun sicherstellen, dass unsere beiden Häuser (das einzige was es zu erben gibt) im Todesfall nur an die mitglider der WG vererbt we ...

    Pflichtteil
  • zu 3 Antworten | letzte am 28.8.2016 von cruncc1

    Guten Tag Ein gemeinschaftliches Testament meiner Nachbarn setzte eine Person als Schlüsselbein ein . Im Testament wurde bestimmt ,das der Überlebende von uns über das beiderseitige Vermögen unter lebenden frei verfügen kann.er kann auch frei von Todes wegen verfügen Wenn wir weder gemeinschaft ...

    Testament
  • 0 Antworten | erstellt am 21.8.2016

    Guten Abend, eine kurze Frage, wenn in einem gemeinschaftlichem Testament steht, dass der letztversterbende ein neues Testament aufsetzen darf mit der Möglichkeit sein eigenes Vermögen frei testieren zu dürfen; was zählt hier zu seinem Eigenvermögen? Wäre bei einer Immobilie wo beide Ehepartne ...

    Testament
  • hot 13 Antworten | letzte am 13.8.2016 von cruncc1

    Moin 2010 verfassten meine Nachbarn (kinderlos) ein gemeinschaftliches Testament und setzten mich als Schlüsselbein ein.ich habe mich 10 Jahre um diese Menschen gekümmert und es gern getan.2012 versorgte ich eine Haushaltshilfe das beide Sie 89 und er 97 auf Hilfe im Haushalt angewiesen waren. In ...

    Testament
  • zu 1 Antwort | letzte am 30.4.2015 von quiddje

    Guten Tag, wir wollen ein privatschriftliches gemeinschaftl. Testament verfassen, uns gegenseitig zu Vollerben einsetzen und die nach dem Tod des Längstlebenden erbenden Personen benennen. Pflichtteilsberechtigte sind nicht vorhanden. Alle Verfügungen sollen wechselbezüglich (mit bestimmten Ausna ...

  • 2 Antworten | letzte am 24.1.2015 von wirdwerden

    Hallo liebe Forumsgemeinde, ich bin neu hier und hoffe, dass mir jemand bei meiner Frage helfen kann. Meine Mutter und mein Vater hatten ein gemeinschaftliches Testament, dass man bei Versterben eines Elternteils eigentlich nicht mehr verändern kann. Meine Mutter ist vor einigen Jahren gestorb ...

    Testament
  • 1 Antwort | letzte am 4.7.2012 von cruncc1

    Hallo liebe User, ich habe mit meinem Halbbruder jeweisl zu einhalb geerbt. Er hat nun einen Erbschein beantragt. Ich soll dazu Stellung nehmen. Was ist denn nun der eigentliche Unterschied zwischen Erbschein und Teilerbschein? Ich denke nicht, da es kaum Vermögen i.S.Immobilie gab, dass ich eine ...

    Erbschein
  • 1 Antwort | letzte am 18.3.2012 von cruncc1

    Guten Tag, folgender Sachverhalt: Person A ist Miterbe in einer Erbgemeinschaft bestehend aus 3 Erben. Der Erblasser hat kein Testament hinterlegt, sodass ein Erbschein unentbehrlich ist. Jedoch haben sich 2 der Erben bereits gegen A zusammengeschlossen und reagieren auf keinerlei Anfrag ...

    Kosten
  • 4 Antworten | letzte am 9.12.2011 von Arcturus

    Hallo, folgender Fall ist mir begegnet: Sohn findet ein sog. gemeinschaftliches Testament, worin allerdings die aktuelle Unterschrift der 2. Person fehlt. Daraufhin hat er nach dem Tod der 1. Person von der 2. Person nachträglich eine Unterschrift hinzusetzen lassen,versehen mit einem Text seine ...

    Testament
  • 2 Antworten | letzte am 11.11.2011 von hh

    Gültiges Testament, von Ehemann und Ehefrau - ohne Kinder und lebende Eltern/Großeltern - unterschrieben, lautet: Nach dem Tode des Letzversterbenden erben namentlich genannte Neffen und Nichten den Nachlass in einem bestimmten Verhältnis. Ehemann ist gestorben. Kann das Testament danach mit Z ...

    Testament
12