• 7 Antworten | letzte am 16.2.2024 von Harry van Sell

    Die Mutter meines Mannes ist seit Februar 2023 im Pflegeheim. Sie hatte Wohnrecht in einem Haus welches 3 Kindern zu gleichen Teilen gehört. Die Nebenkosten wie Gas, Strom usw. hatte die Mutter gezahlt was auch vertraglich geregelt wurde. Er wurde auch geregelt, das nach 6 Monaten das Wohnrecht erli ...

  • hot 10 Antworten | letzte am 26.1.2024 von HoheSee

    Hallo ins Forum! Ich habe heute für meinen Vater, den ich quasi betreue, einen Vollstreckungsbescheid erhalten. Dabei geht es um Folgendes: Die Mutter meines Vater ist letztes Jahr gestorben und mein Vater und seine Nichte sind Erben geworden. Heute bekomme ich wie gesagt den Vollstreckungs ...

  • 3 Antworten | letzte am 25.9.2023 von amz645116-95

    Hallo liebe Gruppe, vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen. 2003 hat mir meine Oma ihr Haus überschrieben. Sie erhielt eingetragenes Wohnrecht. Auch meine Eltern erhielten Wohrecht, sie wohnen in der ersten Etage. Vor zwei Jahren starb dann meine Oma. Danach habe haben ich und meine Frau die Wohnung ...

  • hot 10 Antworten | letzte am 18.8.2023 von hh

    Hallo Gemeinde, ev. kennt der ein oder andere das Thema und hat einen guten Rat. Letzten Dez. wurde das Elternhaus 140qm² kleiner Garten zu jeweils 50% Schwester und Sohn geschenkt. Das Thema war bisher abgeschloßen. Nun wird der Vater der beiden Kinder mit einem Haus beerbt 190qm² un ...

  • hot 17 Antworten | letzte am 9.8.2023 von cruncc1

    Ich brauche dringend Rat. Mutter verstorben, Vater im Heim. Einer meiner Brüder ist desinteressiert und ein anderer unter Betreuung (Eltern, die aber ja jetzt nicht mehr können). Schulden durch Heim sind vorhanden. Sozialamt fällt erst mal aus. Elternhaus muss verkauft werden. Habe kein Barvermögen ...

  • zu 3 Antworten | letzte am 11.3.2023 von hh

    In einem 123recht.de-Aufsatz wird über "Richtig erben und vererben" berichtet, dass der ERBVERTRAG eine festere Bindung ermöglicht, weil die Regelungen von den Vertragsparnern nicht mehr EINSEITIG geändert oder aufgehoben werden können. Änderungen des Erbvertrages sind nur gemeinschaftlich ...

  • 2 Antworten | letzte am 24.1.2023 von utokai

    Mal angenommen, die Mutter stirbt (der Vater ist bereits vor vielen Jahren verstorben), sie hinterläßt ihr Haus (unbelastet), vier Kinder und kein Testament. Das war manchmal Thema (" ... ja, das muss ich jetzt mal machen ..."), wurde aber nie vollzogen. Also bilden die vier jetzt wohl ein ...

  • 1 Antwort | letzte am 6.9.2022 von cruncc1

    Hallo und guten Tag! Ich habe eine Frage zu meinem Erbe. Im vergangenen Jahr ist mein Vater verstorben, der in zweiter, kinderloser Ehe (Gütergemeinschaft) lebte. Seine zweite Frau ist nun verstorben und sie hatte einen Sohn ebenfalls aus erster Ehe. In einem Berliner Testament wurde der überleb ...

  • 3 Antworten | letzte am 29.8.2022 von Jura1999

    Hallo, ich hätte zum Thema Vererben/Vermächtnis folgende Frage: § 2033 und § 2040 BGB geben vor, dass ein einzelner Miterbe nicht über einen Nachlassgegenstand verfügen dürfen, sondern nur die Erbengemeinschaft gemeinschaftlich. Wenn ein Miterbe in seinem Testament "alle Rechte und ...

  • 5 Antworten | letzte am 27.4.2022 von hh

    Hi zusammen, Ich habe eine komplizierte Frage und hoffe es kann mir jemand Hilfestellung geben. Folgende Ausgangslage; Die Eltern meiner Parterin haben vor über 25 Jahren eine Wohnung gekauft. Die beiden waren 40 jahre verheiratet und der Vater ist letztes Jahr verstorben. Die beiden waren bi ...

  • 7 Antworten | letzte am 15.11.2021 von Vermieterheini1

    Hi, angenommen der Erblasser stirbt, und das Testament wird eröffnet. Die entsprechenden Parteien werden vom Nachlassgericht darüber in Kenntnis gesetzt. Das Testament benennt aber keinen eindeutigen Erben. Im Schreiben des Nachlassgerichts steht, dass dies eindeutig im Laufe eines Erbscheinverfa ...

  • 8 Antworten | letzte am 20.9.2021 von hh

    Hallo, mich interessiert folgender Sachverhalt: Eine Erbengemeinschaft erbt Immobilien und Gegenstände zu gleichen Teilen. Laut Gesetzgebung steht allen Miterben die Nutzung an Wohnungen und Gegenständen gleichermaßen zu, solange sie den Miterben nicht beeinträchtigen. Wohnung: Eine leer stehe ...

  • 9 Antworten | letzte am 8.7.2021 von hh

    Hallo liebe Forumsmitglieder, ich habe folgende rechtliche Situation, zu der ich Hilfe benötige: Ehepaar A und B mit Kindern X A bringt B um A ist daher in U-Haft A und B besitzen Haus N und M Haus N ist im Grundbuch auf A und B eingetragen, Haus M nur auf A A überträgt (angeblich) eine G ...

  • hot 23 Antworten | letzte am 29.6.2021 von aspergius

    Hallo! Vor ein paar Monaten ist mein Papa leider ganz plötzlich verstorben und erst nach seinem Tod kam raus, dass es noch ein uneheliches Kind gibt. Kontakt bestand zu diesem Kind nie, aber aus dem Erbrecht heraus, steht dem Mann natürlich auch sein Anteil zu. Es geht auch um ein gemeinsames Hau ...

  • 4 Antworten | letzte am 31.3.2021 von cruncc1

    Hallo, meine Schwester und ich haben ein Grundstück mit zwei Wohnhäusern geerbt. Nachdem wir erfahren haben, dass eine Teilung des Grundstücks nicht möglich ist (gemeinsame Einfahrt usw.) möchten wir zumindest die beiden Häuser aufteilen. Im Moment gehört meiner Schwester die Hälfte meines Hauses un ...

    Haus