• 2 Antworten | letzte am 6.7.2007 von yaddlde

    Hallo, eine Erbengemeinschaft von 4 Personen hat ein Haus mit Grundstück geerbt. Eine Person der Erbengemeinschaft ist in das Haus ohne Einverständnis von zwei Erben eingezogen. Meine Frage ist nun, wie man am besten vorgehen kann. Ziel von den zwei Erben ist es, sich ausbezahlen zu lassen. ...

    Erbe
  • 7 Antworten | letzte am 19.6.2007 von Haarhaus

    Folgende Situation: Eine Witwe erkrankt hat ein EFH und an Alzheimer. Sie hat 3 Kinder. Der älteste Sohn wiederum hat 2 Kinder - die anderen sind verheiratet aber Kindelos. Die Witwe ist nicht mehr geschäftsfähig als ihr ältester Sohn stirbt (also der mit den 2 Kindern), Zu Lebzeiten wurde der äl ...

    Kind
  • hot 15 Antworten | letzte am 18.6.2007 von Haarhaus

    Mein Vater ist Anfang des Jahres verstorben. In seinem Testament hat er verfügt, das seine Frau (nicht meine Mutter) die Vorerbin ist und dich die Nacherbin. Irgendwo habe ich gelesen, dass das Recht auf Nacherbe nach 30 Jahren verfällt, wenn bis dahin nicht der Nacherbfall eingetreten ist. Nun ist ...

    Pflichtteil
  • hot 11 Antworten | letzte am 10.6.2007 von sika0304

    Hallo, mein Mann und ich möchten ein Haus bauen. Das Grundstück gehört mir - also ich stehe im Grundbuch. Mein Mann und ich haben aus 1. Ehe Kinder.(insgesamt 3Kinder) Seine leben aber bei der Ex Frau. Nun meine Frage: Wenn meinem Mann etwas passiert (berufl. viel unterwegs)sind sein ...

    Pflichtteil
  • 2 Antworten | letzte am 7.6.2007 von hh

    Hallo, hab mal ne Frage: was ist ein Behindertentestament genau und was für Auswirkungen hat es? Situation ist folgende: Ich bin nach dem Tod meines Vaters in der Erbfolge nachgerückt. Ich bin seit meiner Erkrankung an Multipler Sklerose Arbeitslos(Hartz iv), habe bis auf eine Unfallbedingte ...

    Testament
  • 3 Antworten | letzte am 7.6.2007 von sika0304

    Hallo alle zusammen, Hier kurz die Situation: Ich habe vor 5 Jahren von meinem Großvater väterlicherseits eine Wohnung in Spanien geerbt, allerdings nur unter der Auflage, daß ich als Familiennamen den der väterlichen Seite annehme. Als uneheliches Kind hatte ich den Familiennamen meiner Mutte ...

    Testament
  • 3 Antworten | letzte am 4.6.2007 von hh

    Hallo, habe nachstehendes Problem und weiß nicht was ich tun soll ?: Mein Vater, seit über 20 Jahren geschieden, ist kürzlich verstorben und hat ein Testament aus dem Jahre 2005 hinterlassen, in dem er meiner Schwester das gesamte Vermögen vermacht. Ein Pflichtteil wurde mir zwar zugestanden, ...

    Pflichtteil
  • 1 Antwort | letzte am 1.6.2007 von hh

    Hallo, ich habe folgende Fragen: Ich bin verheiratet und habe eine Stieftochter, die ich jedoch nicht adoptiert habe und auch nicht adoptieren werde. Wir haben ein Haus, welches nur meiner Frau gehört. Gesetz dem Fall, meine Frau würde versterben, wie sieht es hier mit der Erbfolge aus? Lebensv ...

    Testament
  • Erbschleicher

    von Dexter | am 23.5.2007

    5 Antworten | letzte am 30.5.2007 von dexter

    hallo allerseits, ich habe mal ein frage. meine frau und ich wollen uns gemeinsam eine immobilie anschaffen. da ich mit meiner "tollen familie" seit mehreren jahren kein kontakt habe, bzw. wir verstritten sind, stellt sich nun die berechtigte frage: was passiert, wenn ich nun plötzlic ...

    Eltern
  • 6 Antworten | letzte am 30.5.2007 von wjo64

    Hallo zusammen! schlage mich mit folgender Fall herum: Meine Oma hat mir 2001 ihr Haus samt Grundstück mittels Schenkung überlassen. Nießbrauchsrecht ist eingetragen. Im Dezember 2006 ist Sie leider verstorben. Pflichteilergänzungsanspruch wurde von meinem Onkel anwaltlich geltend gemacht. ...

  • 1 Antwort | letzte am 27.5.2007 von hh

    Hallo, Für mich und meinen Bruder stellt sich gerade, ob es sinnvoller ist, ein Erbe anzunehmen oder auszuschlagen. Folgende Situation. Der Vater ist gestorben, das Haus, in dem er gemeinsam mit meiner Mutter und meinem Bruder gelebt hat, gehörte zu 50% ihm, würde jetzt also in eine Erbengemeisnc ...

    Erbe
  • 9 Antworten | letzte am 27.5.2007 von hh

    Grüß Gott, als Alleinerbe einer Wohnung, (Wohnrecht als Vermächtnis auf 20ig Jahre beschwert durch nicht Pflichtteilsberechtigten), ist es da richtig, das zur Pflichtteilsberechnung ( 3 weiteren Pflichterben) die Wertminderung der Immobilie nicht berücksichtigt wird? Denn ohne Berücksichtigung de ...

    Wohnrecht
  • 3 Antworten | letzte am 27.5.2007 von hh

    Eheleute, zwei Kinder kaufen 1960 ein Haus auf Erbbaugrundstück. 1975 stirbt der Mann, es gibt kein Testament. 1978 kauft die Ehefrau das Grundstück. Im Grundbuch sind die Kinder auf Grund einer ungeteilten Erbengemeinschaft gemäß Erbschein zu je ¼ Anteil des verstorbenen Vaters eingetragen. ...

  • 7 Antworten | letzte am 24.5.2007 von stefan 5

    Guten Tag zusammen. Ich bin seit 25 Jahren in einer Erbengemeinschaft ein Mitinhaber einer Immobilie. Die Erbengemeinschaft hatte zur Verwaltung einem anderen Erben die Bank- und Unterschriftenvollmacht erteilt. Vor zwei Jahren verstarb dieser bevollmächtigte Erbe. Ich habe, nachdem ich vor kurze ...

    Erbe
  • 0 Antworten | erstellt am 23.5.2007

    Angenommen jemand tritt sein Vermächtnis( viele wertvolle Gegenstände zb. 100.000 €) an , da er alleinigen Zugang zur Wohnung hatte, bevor der Erbefall abgeschossen und die Pflichtteile berechnet werden konnten, ist das schon mit Diebstahl gleichzusetzen oder handelt es sich hier um ein Bagate ...

    Vermächtnis
1·75·150·225·300·373374375376377·450·477