• 2 Antworten | letzte am 31.5.2004 von gelöschtem Nutzer

    mein cousin ist schwer alkoholabhängig und verschuldete sich vor sieben jahren so stark, dass eine zwangsversteigerung seines hauses anstand. um ihm zu helfen, übernahm ich alle schulden und dafür überschrieb er mir das haus, ihm wurde ein lebenslanges wohnrecht zugesichert. nun ...

    Schenkung
  • 9 Antworten | letzte am 22.3.2004 von gelöschtem Nutzer

    Kann man als Ehefrau dem Ehemann eine Schenkung machen und somit den Pflichterbeteil umgehen?

    Pflichtteil
  • 2 Antworten | letzte am 29.11.2002 von gelöschtem Nutzer

    Hallo, aus einer früheren Verbindung meines Vaters exestiert ein Sohn, zu welchem aber keinerlei Kontakt besteht bzw. jemals bestand. Nun möchte mein Vater, der ein Haus besitzt (welches noch verschuldet ist) dieses schon zu Lebzeiten an mich abtreten um mir die Auszahlung eines Pflicht ...

    Vater
  • Pflichtanteil

    von Schneeball | am 6.11.2002

    0 Antworten | erstellt am 6.11.2002

    ich habe folgende Frage: zu meinem Vater habe ich keinen Kontakt mehr und möchte aber dennoch meinen Pflichtanteil. Er ist rentner und lebt mit meiner ältesten Schwester in einem Haus. Ich befürchte nun das sie alles bekommt-wie immer- und er wieder nur sagt er bekäme nur Rente u ...

    Vater
  • 1 Antwort | letzte am 1.11.2002 von gelöschtem Nutzer

    Wie sieht es bei einer Schenkung aus, wo die Eltern Ihrem Sohn das Haus mit Grundstück schenkweise übertragen haben und dieser sich jetzt den teilweise tätlichen Angriffen auf sich und seiner Ehefrau erwehren muß. Beide Parteien wohnen in diesem Haus, in zwei getrenten Wohnungen. ...

  • 0 Antworten | erstellt am 20.10.2002

    Folgender Erbfall: Die Erbschaft besteht aus einem Haus mit Grundstück. Im Grundbuch stehen bereits 3 Erben und der verstorbene Vater. Lt. Erbschein erhalten alle 5 Erben jeweils 1/5 des Anteils des Vaters. Nun soll das Haus verkauft werden. Es gibt einen Käufer, eine Finanzierungszusag ...

    Erbe
  • Verkauf vor Erbe

    von Ziegert | am 14.10.2002

    0 Antworten | erstellt am 14.10.2002

    Kann es beim Erbe zu Problemen kommen, wenn die Eltern Ihr Haus einem Ihrer Kinder bereits zu Lebzeiten verkaufen (zu einem Wert, der unter dem Verkehrswert liegt) ggf. mit Lebenswohnrecht?

    Erbe
  • 2 Antworten | letzte am 12.10.2002 von gelöschtem Nutzer

    Hallo, folgendes Problem. Wir haben gerade ein Haus gekauft, in dem 2 Wohnungen vermietet sind. Beim Notartermin erhielten wir alle die Mietverhältnisse betreffende Unterlagen. Nach Prüfung dieser stellten wir fest, das bei einer Mieterin kein Mietvertrag vorlag. Zwar wurde vom Vorvermi ...

  • 1 Antwort | letzte am 9.10.2002 von gelöschtem Nutzer

    Hallo , ein Bekannter ist verstorben , hat die Ehefrau als Alleinerben im Testament eingesetzt. Nun sind noch 4 Kinder da , kann jeder einzelne - um seinen Pflichtteil zu bekommen - den Verkauf des Hauses , das der Frau als Wohnhaus dient , verlangen ? Oder müssten das alle Berechtigte gem ...

    Testament
  • 0 Antworten | erstellt am 7.10.2002

    Hallo, Ein Erbe möchte aus der Erbengemeinschaft austreten und seinen Anteil veräußern (hier an die übrigen Erben). Die Berechnung seines Anteils (eine Immobilie) wird anteilig aus dem Wert des Erbes abzüglich der Schulden auf dieser Immobilie berechnet. Ist das so rich ...

    Erbe
  • 2 Antworten | letzte am 3.9.2002 von gelöschtem Nutzer

    Welche Möglichkeiten der Erbauseinanderetnug gibt es? Wer kann diese betreben? Ist hierfür eine Mehrheit der Anteile notwendig? Im vorliegenden Fall existiert eine aufgeteilte Immobilie. Muss es zu einer Teilungsversteigerung kommen? Gibt es ein vorgeschaltetes Güteverfahren? Wer ...

  • Vererben von Hausgrundstück

    von Goda | am 31.8.2002

    0 Antworten | erstellt am 31.8.2002

    Wie hoch wird eigentlich in der Regel der Wert eines Hauses angzusetzen, das einem von 4 weiteren Erben vererbt (überschrieben) werden soll, wenn zusätzlich noch etwa 1/3 bis 1/2 des real am Markt erzielbaren Wertes des Hause in Barvermögen zur Verteilung zur Verfügung steht und ...

    Erbe
  • Auskunftsanspruch als Miterbe?

    von Isa | am 28.8.2002

    2 Antworten | letzte am 29.8.2002 von gelöschtem Nutzer

    Hallo, auch ich habe noch eine Frage: habe ich auch als Miterbe einen Auskunftsanspruch, oder betrifft dies nur Pflichtteilsberechtigte? In meinem Fall wohnt einer meiner Miterben im Haus des Erblassers, der andere in der Nachbarschaft, und die Grundstücke und Mietwohnungen werden von ihnen ...

    Pflichtteil
  • Erbanspruch?

    von Staudt | am 23.8.2002

    2 Antworten | letzte am 23.8.2002 von gelöschtem Nutzer

    Hallo! Die Eltern meines Mannes haben sich vor 3 Jahren scheiden lassen. Der Vater meines Mannes brachte 2 Häuser und einen Bauplatz in die Ehe mit, welche er selbst geerbt hatte. Bei der Scheidung wurde ein Haus zur Schuldendeckung verkauft und der Mutter meines Mannes wurde eine Wohnung i ...

    Erbe
  • 0 Antworten | erstellt am 21.8.2002

    Hallo, folgende Fälle betreffen derzeit meinen Lebenspartner: Seine Eltern haben vor ca. 2 Jahren Ihren ältesten Sohn (sein Bruder) samt seiner Neugeborenen Tochter in Ihr Haus aufgenommen da er kurz zuvor einen schweren Unfall hatte, seine Freundin Ihn und Ihr Kind deswegen verlie& ...

1·75·150·225·300·375·450·475476477478479