• 5 Antworten | letzte am 12.5.2012 von Liane46

    Hallo, ich bräuchte etwas Rat bei einer schwierigen Situation: Erblasser hat zwei Kinder hinterlassen. Eines der Kinder (Tochter) hat er zu Lebzeiten im Rahmen eines Übergabevertrages (vorwegenommene Erbfolge) ein kleines landwirtschaftliches Anwesen übertragen. Im Übergabevertrag wurde gemäß ...

    Pflichtteil
  • zu 3 Antworten | letzte am 10.5.2012 von tomsdiner

    Oma hat 3 Kinder, wobei zwei verstorben sind und die Enkel(A/B/C) den Teil Ihrer Eltern erben. Oma gibt einen Enkel A vor 15 Jahren 3.500 DM , und lässt sich "Erbanteil" quittieren.Enkelin B bekommt 10.000 DM den Zweck kann Enkel A nicht nachweisen . Da Opa auch in den Zeitraum starb kön ...

    Pflichtteil
  • 4 Antworten | letzte am 17.4.2012 von quiddje

    Hallo liebes Forum Folgender Fall: Mutter A überschreibt im Jahr 2006 Sohn A ihr Haus/Grundstück. Söhne B & C müssen beim Notar einen Pflichtteilsverzicht unterschreiben. Sohn B, damals 20 Jahre alt, untschreibt den Pflichtteilsverzicht nur unter massiven Druck von Mutter A und dessen Br ...

    Pflichtteil
  • 6 Antworten | letzte am 13.4.2012 von hh

    Frage, der Erblasser hinterlässt Ehefrau und Tochter. Tochter ist Alleinerbin Ehefrau somit enterbt. Tochter hat 20.000€ von Vater zu Lebzeiten erhalten (Abschmelzungsgrenze ist bekannt) Die Mutter steht unter Betreuung und ist im Heim (Pflegestufe 3 nicht geschäftsfähig) des Vormundschaf ...

    Tochter
  • 1 Antwort | letzte am 27.3.2012 von quiddje

    Hallo... ich habe folgende Frage. Zu meinem Vater (70) haben ich(47) und mein Bruder(44) seit langem keinen Kontakt mehr, da er sich nach der Scheidung von unserer Mutter (verstarb letztes Jahr)auch von uns Kindern abwandte. Unser Vater ist jetzt vor 3 Wochen verstorben. Bis zu seinem Tod hat er ...

    erben
  • 3 Antworten | letzte am 27.3.2012 von Caligula

    Hallo! Meine Tante, seit einigen Jahren altersdement, besass wertvollen Schmuck, teures Porzellan usw. Bei einer kürzlichen Inventur der Wohnungseinrichtung stellten wir fest, dass der Schmuck komplett weg ist und auch der Großteil aller übrigen wertvollen Dinge. Es stellte sich dann heraus, ...

    erben
  • 2 Antworten | letzte am 16.3.2012 von flawless

    Schwester A hat vor 20 J. ein unbebautes Grundstück bekommen. Schwester B hat eines 5 J. später bekommen mit der premisse es zu bebauen. Schwester C hat vor 10 J. einen Betrag x bekommen. Die Urkunden von A u. B kann man so lesen, daß der Grundstückswert erst beim Erbfall bewertet werden. Ist ...

    Erbfall
  • Geschenke zu Lebzeiten

    von Biggy1 | am 14.3.2012

    7 Antworten | letzte am 15.3.2012 von cruncc1

    Also ich habe 2 Geschwister die ein unbebautes Grundstrück vor 30 Jahren geschenkt bekommen haben. In der Urkunde steht das der Wert des Grundstücks im Todesfall des Letztversterbenden (Eltern haben sich gegenseitig als erben eingesetzt) im Abzug zu bringen ist. Ich habe 25.000,-- Euro bekommen v ...

    Wert
  • 5 Antworten | letzte am 9.3.2012 von hh

    Vater A ist vor 2 Jahren gestorben und hat durch einen Erbvertrag mit seiner Ehefrau E vor über 30 Jahren bereits geregelt, dass der Erstversterbende den Überlebenden zum unbeschränkten Erben hinsichtlich des gesamten vorhanden Vermögen einsetzt. Nun möchte E einen Teil des Vermögens zu Lebzeiten ...

    Kosten
  • Erbengemeinschaft und Haus

    von melC10 | am 11.2.2012

    2 Antworten | letzte am 14.2.2012 von melC10

    Hallo, ich habe folgende Frage: Meine Eltern haben sich durch ein „Berliner Testament" gegenseitig als Erben eingesetzt. Erst nach dem Tod des Längstlebenden sollen die 3 Geschwister erben. Zum Erbe gehört auch ein Mehrfamilienhaus mit 3 Wohneinheiten. Das Haus wird z.Zt. vom Vat ...

    Testament
  • 1 Antwort | letzte am 2.2.2012 von Keinanwalt

    Hallo, ich habe eine etwas verzwickte Frage und hoffe jemand kann mir helfen. Also: A und B sind verheiratet und haben 2009 beim Notar ein Testament erstellt, in dem sie sich beim Ableben eines Ehepartners gegenseitig zum Alleinerben (mit Verfügungsvollmacht...) bestimmen. Zu Lebzeiten geht d ...

    Testament
  • Pflichtteilsanrechnung

    von Nobamedo | am 2.2.2012

    2 Antworten | letzte am 2.2.2012 von TiA2010

    Hallo, es wird sicherlich ein wenig lang und kompliziert. Mein Opa hat mit meiner Oma ein Berliner Testament gemacht in dem mein Vater (einziges Kind) als Schlußerbe stand. Meine Oma ist 1974 gestorben. Mein Opa hat dann 1976 neu geheiratet und das Testament angefochten. Das hat nicht geklapp ...

    Pflichtteil
  • 4 Antworten | letzte am 1.2.2012 von hh

    Sehr geehrte Forenmitglieder, Ich habe eine grundsätzliche Frage bezüglich eines Erbfalls mit 2 vorliegenden Testamenten. Das erste Testament von 2004 ist ein gemeinschaftliches Testament zwischen Eheleuten, die sich gegenseitig als Alleinerben einsetzen. Als Alleinerbe nach dem Tod beider wur ...

    Testament
  • 3 Antworten | letzte am 31.1.2012 von bear

    Hallo, vielleicht kann mir jemand helfen, wie im folgenden Fallbeispiel hypothetisch vorgegangen werden sollte: - Person A ist verwitwet, Mitte 80 und besitzt und bewohnt ein Einfamilienhaus (abbezahlt). Person A hatte insgesamt 6 Kinder, 4 davon leben noch. - Erben von Person A wären i ...

    Kosten
  • 9 Antworten | letzte am 30.1.2012 von flawless

    Es sind drei Erben vorhanden A,B und C A hat in vorgezogener Erbfolge eine Wohnung erhalten mit der Auflage diese sich im Erbfall anrechnen zu lassen. Vor erfolgter Auseinandersetzung verklagt Erbe B Erbe A auf Zahlung eines Drittels des Wertes der Wohnung. Die Klage wird rechtskräftig abgewiesen. ...

    Erbteil
1·15·30·4546474849·60·75·90·92