• 4 Antworten | letzte am 9.6.2004 von gelöschtem Nutzer

    Mein Mann unterschrieb zu Lebzeiten seines Vaters einen Erberverzichtsvertrag für ein paar Mark. Der Vater verstarb vermachte alles seiner Freundin, wir gingen vor Gericht wegen Betrug und verloren gingen dann in Berufung und verloren heute haben wir viele Schulden für drei Rechtsanwä ...

    Schuld
  • 4 Antworten | letzte am 19.4.2003 von gelöschtem Nutzer

    Hallo, eine Freundin bittet um folgende Auskunft: nachdem ihre Mutter im November 2001 gestorben ist, glaubt sich der Vater als Alleinerbe. Nun hat die Tochter aber ein handgeschriebenes Testament, indem die Mutter verfügt hat, dass sie von dem Hausverkauf, der bald ansteht, die Häl ...

    Testament
  • Schenkung / Pflichtteil

    von roadster | am 7.2.2003

    0 Antworten | erstellt am 7.2.2003

    Vater (geschieden, 2 Kinder) überträgt einem seiner beiden Kinder zu Lebzeiten per Schenkung sein Haus mit lebenslangem Wohnrecht. Wie es wohl aussieht, hat das 2. Kind zu Lebzeiten des Vaters keinerlei Recht aus Erbteil, Pflichtteil oder ähnliches. Ist das korrekt? Wie sieht es aus ...

    Pflichtteil
  • 0 Antworten | erstellt am 29.1.2003

    Hallo ich brauche unbedingt Hilfe! F und M haben gemeinsam zu Lebzeiten ein Testament gemacht, wobei sie sich gegenseitig als Alleinerben eingesetzt haben. Dann starb M und F hat 4 Kinder (M, I, B & C). F ist dann also nach dem Tod des M zum Notar gegangen und hat ein neues Testament a ...

    Erbe
  • 3 Antworten | letzte am 19.1.2003 von gelöschtem Nutzer

    Hallo zusammen, mein Vater möchte mir u. a. ein Grundstück vererben und meinem Bruder nur seinen Pflichtteil zukommen lassen. Wenn er mir das Grundstück nun zu lebzeiten schenkt und innerhalb der 10-Jahresfrist stirbt, steht meinem Bruder auch sein Pflichtteil auf das mir geschenkt ...

    Pflichtteil
  • 2 Antworten | letzte am 4.1.2003 von gelöschtem Nutzer

    Hallo ! Annahme: Das handschriftliche Testament des verstorbenen Ehemanns lautet: Datum. Gemeinschaftliches Testament. Wir setzen uns gegenseitig zu Alleinerben ein (Unterschrift Ehemann, Unterschrift Ehefrau). Hmmm.. was ist mit "Pflichtanteil" für Kinder bei Erbschaften, ...

    Testament
  • 2 Antworten | letzte am 29.11.2002 von gelöschtem Nutzer

    Hallo, aus einer früheren Verbindung meines Vaters exestiert ein Sohn, zu welchem aber keinerlei Kontakt besteht bzw. jemals bestand. Nun möchte mein Vater, der ein Haus besitzt (welches noch verschuldet ist) dieses schon zu Lebzeiten an mich abtreten um mir die Auszahlung eines Pflicht ...

    Vater
  • 3 Antworten | letzte am 22.11.2002 von gelöschtem Nutzer

    Hallo, folgender Fall: mein Großvater stirbt am 10.09.02. Erben eines 3-Familien Mietshauses sind seine Kinder (meine Mutter und mein Onkel) jeweils zur Hälfte. Am 21.09.02 stirbt meine Mutter. Mein Vater lebt noch und hatte mit meiner Mutter kein Testament. Er möchte, daß ich ...

    Kind
  • Bankauskunft

    von S. Fischer | am 8.11.2002

    0 Antworten | erstellt am 8.11.2002

    Darf die Bank einem Erben Auskunft über Kontenbewegungen, die noch zu Lebzeiten des Erblassers getätigt wurden - hier 10 Jahre rückwirkend - ohne Benachrichtung des anderen Erben - herausgeben? Danke

    Erbe
  • 2 Antworten | letzte am 1.11.2002 von gelöschtem Nutzer

    meine Frage: bin ich noch erbberechtigt wenn: 1.vermögen zu Lebzeiten verschenkt,veräußert o.ä.? hab ich da noch anspruch auf einen Pflichtteil,der mir doch zusteht? 2.kann ich mein Recht auf Erbe schon zu Lebzeiten von demjenigen einklagen,oder fordern? ist ne ziemlich komp ...

    Erbe
  • 1 Antwort | letzte am 15.10.2002 von gelöschtem Nutzer

    Meine Oma ist leider verstorben. Da mein Vater leider nicht mehr lebt ,trete ich nun nach der Erbfolge und auch nach einem Erbvertrag in sein Erbe ein und zwar zur Hälfte mit der Schwester meines Vaters. Wir haben uns noch nicht auseinandergesetzt. Das einzige "Vermögen " was zu ...

    Erbe
  • Verkauf vor Erbe

    von Ziegert | am 14.10.2002

    0 Antworten | erstellt am 14.10.2002

    Kann es beim Erbe zu Problemen kommen, wenn die Eltern Ihr Haus einem Ihrer Kinder bereits zu Lebzeiten verkaufen (zu einem Wert, der unter dem Verkehrswert liegt) ggf. mit Lebenswohnrecht?

    Erbe
  • 0 Antworten | erstellt am 5.6.2002

    Hallo! Zu Lebzeiten meines verstorbenen Vaters(gestorben am 3.3.02) ging 1988 die Eigentumswohnung als Schenkung an mich über. (welches auch im Testament + Grundbuch bereits seit 1988 festgehalten ist) Kann ein Pflichtteilnehmer(in diesem Fall = Halbbruder, da Sohn aus 1. Ehe) irgendeinen A ...

    Pflichtteil
  • Erbrecht und Schenkung

    von Petra Derix | am 10.3.2002

    0 Antworten | erstellt am 10.3.2002

    Hallo, habe folgendes Problem: Bereits zu Lebzeiten werden Immobilien und Bargeld auf Kinder verteilt - dabei wird ein Sohn ausgenommen. Ein Testament existiert nicht. Gibt es eine Möglichkeit, im Todesfall des Vaters diese Entscheidung, die ja quasi einer Enterbung gleichkommt, anzufechten ...

    Kind
1·15·30·45·60·75·899091