Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
616.864
Registrierte
Nutzer

  • 3 Antworten | letzte am 29.8.2022 von Jura1999

    Hallo, ich hätte zum Thema Vererben/Vermächtnis folgende Frage: § 2033 und § 2040 BGB geben vor, dass ein einzelner Miterbe nicht über einen Nachlassgegenstand verfügen dürfen, sondern nur die Erbengemeinschaft gemeinschaftlich. Wenn ein Miterbe in seinem Testament "alle Rechte und ...

  • 2 Antworten | letzte am 28.8.2022 von salkavalka

    Hallo, Der Verstorbene hat ein Testament hinterlegt. Erbberechtigt/Haupterbe sind die Kinder. Ehefrau erhält ein Vermächtnis - gesamte Wohnungseinrichtung. Was muss dem Nachlassgericht mitgeteilt werden? Nur die Namen der Erbberechtigten/Haupterben oder auch die der Ehefrau, die nur die Wohnungs ...

  • 0 Antworten | erstellt am 27.8.2022

    Mein Vater ist 2006 gestorben. Meine Mutter war befreite Vorerbin und ist jetzt in 2022 gestorben. Nacherben sind mein Bruder und ich, zu gleichen Teilen. Ich soll jetzt das Nachlassverzeichnis ausfüllen und frage mich, ob das Haus auch dort aufgeführt werden muss. Meinem Vater gehörte dieses Haus z ...

  • 5 Antworten | letzte am 26.8.2022 von hh

    Hallo, ich bin Alleinerbe eines Grundstückes, es gibt zusätzlich einen Pflichtteilberechtigten und einen Niessbraucher, der lebenslanges Wohnrecht hat und das Vermächtnis über die vorhandenen Konten mit dem Bargeld und alle beweglichen Gegenstände verfügen zu können. Dies heisst nun für mich, dass ...

  • Nachlassverwalter

    von Jolaytango | am 16.8.2022

    hot 12 Antworten | letzte am 16.8.2022 von Jolaytango

    Hallo liebe Gemeinde, wie würdet Ihr folgende Situation einschätzen... Nach dem Tode von Frau K. wird vom Nachlassgericht ein Nachlassverwalter eingesetzt. Dieser geht seiner Arbeit wie gewohnt nach und wickelt alles mögliche ab. Unter anderem Kontaktiert er Gläubiger F., eine Firma bei der F ...

  • 0 Antworten | erstellt am 8.8.2022

    Hallo, werden die Kosten die beim Erstellen des Nachlassverzeichnisses entstehen vom Nachlass bezahlt und damit auch der Auftraggeber (Pflichtteilsberechtigter) indirekt an den Kosten beteiligt? Lese dazu unterschiedliches. Habe in diversen Ratgebern aber jetzt schon gelesen, dass die Kosten f ...

  • 6 Antworten | letzte am 27.7.2022 von spatenklopper

    hallo liebes forum, bin ich in italien mit frau und kinder. Nun sein meine mutter in deutscheland verstorben. kann ich leider nicht kuenmern um organisation des nachlasses (beerdigung, aufloesung hausrat, meldung an behoerden). Grund sein gesundheitliche gruende, bin ich stark mobilitaetseingesch ...

  • 3 Antworten | letzte am 15.7.2022 von cruncc1

    Wie genau nehmen es Finanzamt und Nachlassgericht bei der Ermittlung des Wertes von Hausrat und Wertgegenständen? Ein Laie wird vermutlich kaum in der Lage sein, den Wert von Möbeln, elektrischen Geräten und anderen Gegenständen aus dem "Inventar" einzuschätzen, vor allem dann nicht, wenn ...

  • 4 Antworten | letzte am 10.7.2022 von salkavalka

    Hallo, beim Antrag auf Erbschein muss man den Nachlasswert beziffern. Angenommen Immobilie und Co wurden mit Betrag X geschätzt. Das Nachlassgericht berechnete daraufhin mit dem GNotKG die Gebühr. Angenommen bei einem späteren Streit zwischen Erben etc. wird der Nachlasswert nochmal bestimmt ...

  • 3 Antworten | letzte am 9.7.2022 von juriger

    Hallo, folgender Fall: Vater V verstorben. Mutter M ist laut notariellem Testament Alleinerbin. 2 Kinder K1 und K2. K1 wurde Vermächtnis eingeräumt, das Haus zu übernehmen mit Untervermächtnissen an M und K2 1/8 vom Wert des Hauses zu bezahlen. Zudem ist das Vermächtnis mit einem 5-jährigen Wohnr ...

  • 7 Antworten | letzte am 29.6.2022 von hh

    Guten Tag, können Hinterbliebene, die das Erbe ablehnen, einen Nachlassverwalter beantragen? Muss der Nachlassverwalter vorrangig Beerdigungskosten aus dem Guthaben des Erblassers auf der Bank begleichen, wenn das Guthaben unter 5000,00 Schonvermögen beträgt? -- Editiert von Fragestellerin 202 ...

  • 3 Antworten | letzte am 22.6.2022 von salkavalka

    Das Nachlassgericht fordert ein Nachlassverzeichnis zur Ausstellung eines Erbscheines. Das Nachlassverzeichnis soll die Kontostände zum Todestag enthalten. Die Bank verweigert eine Auskunft der Kontostände ohne Erbschein. Ergo: Ohne Erbschein keine Bankauskunft. Ohne Bankauskunft kein Erbsche ...

  • 4 Antworten | letzte am 14.6.2022 von hh

    Ich hab das so verstanden. Erben erhalten Zugriff auf den Nachlass. Pflichtteilsberechtigte haben einen Anspruch in bar auf ihren Anteil an diesem Nachlass. Der Erbe muss ein Nachlassverzeichnis erstellen. Daraus kann der Pflichtteilsberechtigte seinen Pflichtteil berechnen und anschließend ei ...

  • 7 Antworten | letzte am 12.6.2022 von hh

    Hallo, folgender Sachverhalt: Vater meines Mannes ist verstorben, er wird das Erbe ausschlagen, da wir nicht wissen, ob er Schulden hat, da kein Kontakt bestand. Ist es nun dennoch möglich, die Bestattung aus dem Nachlass zu begleichen? Ich habe verschiedene Informationen.

  • 0 Antworten | erstellt am 18.5.2022

    Uns stellen sich beim Ausfüllen der Formblätter vom Nachlassgericht zur Erbenermittlung einige Fragen: - Ist ein ungültiger Erbvertrag mit anzugeben (Nach einer erfolgten Ehescheidung soll dieser Erbvertrag keinen Bestand mehr haben -> Ehe wurde beendet)? - Teilt das Nachlassgericht mit, ob ...

123·5·10·15·20·25·29