• Pflichtteil Ergänzung

    von Wowa123 | am 29.5.2024

    3 Antworten | letzte am 30.5.2024 von hh

    Oma vererbt Tochter Haus, Sohn soll 60% der Barmittel erhalten, 4 Enkel je 10%. Hauswert angenommen 600000, Barmittel 200000. Wie hoch ist der Ergänzungsanspruch des Sohnes?

  • hot 10 Antworten | letzte am 23.5.2024 von andreas124

    Hallo, die Mutter meines Vaters ist verstorben und hat ein Testament hinterlassen, in dem mein Vater enterbt wurde. Das Testament wurde eröffnet und mein Vater hat davon eine Kopie bekommen, zusammen mit dem Antrag auf einen Erschein, die die begünstigten aus dem Testament beantragt hatten. Dabe ...

  • 6 Antworten | letzte am 23.5.2024 von drkabo

    Hallo, zur kurzen Infio: wenn der Großvater verstorben ist, es sind 2 leibliche Kinder vorhanden und kein Testament, die Tochter lehnt ab, weil sie denkt, es sind Schulden vorhanden und der Bruder nimmt an. Durch den Auschlag der Tochter fällt der Sohn als Erbe an und nimmt an. Es ist ein Giro ...

  • 1 Antwort | letzte am 14.5.2024 von cruncc1

    Klarstellung Pflichtteil und Vorvermächtnis Konstrukt: Witwe hinterlässt 2 Kinder u. 12.000 Euro. Notarielles Testament: 4.000 Euro Vorvermächtnis für V, Kind A Alleinerbe, Kind P erhält Pflichteil 25% (kein zusätzliches Vermächtnis). Wer erhält wieviel? Ist dies korrekt: A: 6.000 / P: 3 ...

  • 7 Antworten | letzte am 9.5.2024 von pa526394-82

    Sehr geehrte Damen und Herren, als Minderjährige habe ich im Jahr 2000 als Teil einer Erbengenmeinschaft geerbt. Meine Eltern haben mein Erbe behalten und ich habe erst nach einer Weile einen Teil des Geldes behalten. Habe ich rechtlich noch die Möglichkeit, den Rest meines Geldes zu bekommen? ...

  • zu hot 12 Antworten | letzte am 29.4.2024 von hh

    Meine Schwester und ich haben vor 14 Jahren von unseren Eltern Eigentum in fast gleicher Höhe geschenkt bekommen. Im allen Schenkungen sind die para 2050 und 2315 BGB verankert. Unser Vater ist in der Zwischenzeit verstorben. Unsere Mutter hat jetzt kurz bevor sie gestorben ist nochmal das Testament ...

  • 6 Antworten | letzte am 25.4.2024 von hh

    Meine Mutter hat mich und ihren Bruder im Testament als Haupterben angegeben. Meine Tochter und mein Enkel sollen einen Pflichtanteil bekommen. Z.b. meine Mutter hinterlässt 1000€ wie viel bekommt dann jeder?

  • Erbanspruch Famile

    von DieNina123 | am 25.4.2024

    zu 1 Antwort | letzte am 25.4.2024 von cruncc1

    Oma hat 150.000€ und hat im Testament ihren Bruder (hat Kinder und Enkelkinder) und ihr Kind als Haupterben angegeben, ihr Enkel und Urenkel sollen einen Pflichtanteil bekommen. Szenario1: Der Bruder stirbt vor Oma bekommt dann die Tochter das komplette Vermögen und bekommen dann Enkel und ...

  • hot 12 Antworten | letzte am 24.4.2024 von hh

    Hallo liebe Community , Ich habe einige Fragen zum Inhalt bzw. zu den getroffenen Formulierungen des folgenden Testamentes:. Folgende Vorabinformation: Es bestehen zwei Immobilien (Eigentumswohnung , die vermietet wird und ein Haus, in dem der Vater wohnt . Geldanlagen natürlich auf der Bank, ...

  • zu 3 Antworten | letzte am 23.4.2024 von hh

    Hallo zusammen, Ich habe eine Frage zum Thema Erbrecht und ich hoffe mir kann jemand weiter helfen. Meine Oma ist verstorben und hat mir in einem Vermächtnis eine Wohnung vererbt. Meine Mutter hat bereits zu Lebzeiten ein vermietet Haus von meiner Oma geschenkt bekommen. Dies war 8 Jahre vor ihr ...

  • Urkunde vom Notar gültig ?

    von 7up | am 17.4.2024

    5 Antworten | letzte am 18.4.2024 von hh

    Hallo, hätte mal eine Frage mein Vater der schon verstorben ist soll ein Erbverzicht gemacht haben von meiner Oma die jetzt verstorben ist.... Am Todestag meines Vaters soll dieses unter hohen Medikamenten Einfluss stattgefunden haben. Ich habe nun heute eine Kopie des Amtsgerichts bekommen. ...

  • 6 Antworten | letzte am 18.4.2024 von hh

    Hallo zusammen, Folgende Situation: Ehegatte A (Mann) Ehegatte B (Frau) Haben 1 gemeinsames Kind X Ehegatte A hat ein Kind Y aus einer vorherigen Ehe Es wurde ein Testament auferlegt: - Gemeinschaftliches Testament der Ehegatten - Wechselseititge Berufung, dass der Überlebende aus ...

  • 8 Antworten | letzte am 17.4.2024 von wirdwerden

    In zweiter Ehe ist eine Ehefrau ist durch testamentarische Verfügung ihres Ehemanns erbberechtigt. Die Ehefrau verstirbt, kurz danach verstirbt der Ehemann. Die Ehefrau hat ihren leiblichen Sohn aus 1. Ehe testamentarisch als ihren Erben eingesetzt. Meine Frage ist: Hat der Sohn Anspruch auf da ...

  • zu 6 Antworten | letzte am 14.4.2024 von cruncc1

    Meine Eltern wollten meinem Bruder und mir ihre Immobilie vererben. Nun ist mein Bruder vorzeitig gestorben. Er hinterlässt eine Ehefrau, sowie zwei Kinder (9/12). Rücken seine beiden Kinder nun an die Stelle seines Erbes oder spielen sie keine Rolle. Im Testament waren sie zuvor nie bedacht wor ...

  • hot 13 Antworten | letzte am 14.4.2024 von Loni12

    Folgende Situation: Vermögen 50.000 Euro. Ich bin der leibliche Sohn von meinen beiden Elternteilen. Meine Mutter brachte einen Sohn mit in die Ehe. Also wäre das mein Halbbruder. Wenn jetzt mein leiblicher Vater oder meine leibliche Mutter verstirbt, wie ist das mit dem Erbe geregelt? Hat m ...

123·50·100·150·200·250·271