Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.313
Registrierte
Nutzer

  • Erbschein nötig?

    von Erbfrager | am 19.9.2022

    1 Antwort | letzte am 19.9.2022 von hh

    Hallo liebe Forumsmitglieder, mein Bruder und ich fragen uns gerade, ob wir einen Erbschein benötigen. Der Sachhverhalt ist folgender: Wir haben zusammen eine Eigentumswohnung und ein Konto mit ein paar tausend Euro drauf geerbt. Es gibt ein Testament, in dem steht, dass ihr gesamtes Eigentum auf ...

  • 6 Antworten | letzte am 19.9.2022 von Kalanndok

    Hallo Forumsmitglieder, ich frage für eine Freundin zu folgender Situation: Ihr Ehemann ist verstorben. Beide sind seit ca. 8 Jahren verheiratet. Er hinterlässt eine Tochter und eine Enkelin. Vor einigen Jahren haben beide ihre Testamente beim Notar anfertigen lassen. Da beide Immobil ...

  • hot 28 Antworten | letzte am 18.9.2022 von Anami

    Guten Tag. Von meiner Frau der Vater ist vor 10 Jahren verstorben. Sein Testament sagt aus: Ehefrau (2te Ehe) erbt nach seinem Tod das Grundstück und Geld der Bankkonten. Beide Kinder aus erster Ehe haben bis zum Tod der 2ten Ehefrau keinen Anspruch auf einen Pflichtteil. Erst mit dem Tod der ...

  • 9 Antworten | letzte am 18.9.2022 von amz529033-63

    Hallo, ich habe vor über 2 Jahren als Unterhalts- und Bestattungskostenpflichtiger die Beerdigung eines Angehörigen vorgenommen und auch bezahlt (dazu war ich ja auch verpflichtet). Zudem war ich auch einziger Erbe, habe jedoch die Erbschaft ausgeschlagen. Durch Beschluss des Nachlassgerichts ...

  • 4 Antworten | letzte am 17.9.2022 von hh

    Hallo liebe 123Recht-Gemeinde, folgender fiktiver Fall: Person A verwitwet, verstirbt und leider ist auch die Tochter B bereits vorverstorben. Als Alleinerbe wurde dadurch Enkelsohn C (Sohn von Tochter B) im Testament hinterlegt. A hat in diesem Testament auch Person X zur Testamentsvollstr ...

  • 1 Antwort | letzte am 16.9.2022 von hh

    Hallo, ich habe mit meinem Mann und meinen Söhnen meinen Bruder beerbt. Die Erbquoten sind: mein Mann und die Söhne jeweils 12,5%, ich 50%. Zum Erbe gehört auch ein Haus, das mir vor dem Erbfall bereits zur Hälfte gehörte. Dieses Haus soll ich nun zu 100% übernehmen. So ist die Situation: - ...

  • 4 Antworten | letzte am 16.9.2022 von hh

    Hallo zusammen, bei mir ist folgende Situation: Vater verstorben, Mutter leider sehr jung im Pflegeheim (Demenz, starke körperliche Gebrechen). Ich wäre einziger Erbe. Das Haus meiner Eltern wird gerade verkauft, 3/4 gehören meiner Mutter, 1/4 mir (durch die Erbschaft meines Vaters). Es is ...

  • 6 Antworten | letzte am 16.9.2022 von Biancax

    Sehr geehrte Damen und Herren, mein Opa ist 2010 verstorben und hat 3 Erben im Testament erwähnt. Einer der Erben wurde zugleich als Testamentsvollstrecker eingesetzt. Der Testamentsvollstrecker hat zu eigenen Gunsten und zu Gunsten eines Erben gehandelt. Ich als weiterer Erbe wurde nur mit Fo ...

  • 1 Antwort | letzte am 13.9.2022 von muemmel

    Hallo, folgender Sachverhalt. Mein Bruder, mit dem ich über 30 Jahren keinen Kontakt hatte ist verstorben. Da er wohl Mittellos war wurde die Einäscherung von der Stadt erledigt. Diese verlangt nun die Kosten für die Einäscherung, und die Umsetzung des Begräbnisses. Nach meinem Wissensstand m ...

  • 2 Antworten | letzte am 13.9.2022 von wirdwerden

    Person A und Person B sind verheiratet. Person A hat ein Kind (Person C) aus erster Ehe. Person A erbt während der Ehe ein Haus seiner Eltern. Nach einigen Jahren lassen sich Person A und B scheiden. Was erbt Person B und Person C wenn kein Ehevertrag oder ähnliches vereinbart wurde

  • 8 Antworten | letzte am 13.9.2022 von Badabing123

    Mein Vater ist kürzlich verstorben und ich wurde informiert das er seine Eigentumswohnung vor 20 Jahren auf meine Schwester überschrieben hatte. Somit wäre ich zwar nicht enterbt…aber die Erbmasse wäre (wegen Heimkosten) überschuldet .In dem Falle wäre es ratsam das Erbe auszuschlagen. So m ...

  • 2 Antworten | letzte am 13.9.2022 von hh

    Nicht notarielles Testament der Erblasserin bestimmt, Person A bekommt Haus und Person B bekommt Geldwert. Richterin stellt Erbschein aus wo Person A und Person B hälftiger Erbe ist. Das Grundbuch Amt schreibt bezüglich dieses Erbscheines, beide Personen (Person A und B) in das Grundbuch zu 50% ei ...

  • 1 Antwort | letzte am 11.9.2022 von cruncc1

    Hallöchen, und zwar habe ich eine Frage über die Erbreihenfolge in meiner Prüfung gehabt. Frage war ca wie folgt: Die Tante von XY ist verstorben und hat in ihrem Testament ihre zwei Schwestern zu gleichen Teilen bedacht. Ihre eine Schwester, XY’s Mutter, ist schon tot, somit kann sie ja nic ...

  • hot 21 Antworten | letzte am 10.9.2022 von hh

    Ich hoffe hier auf einen fundierten Rat. Meine Mutter starb vor 2 Wochen im Pflegeheim. Zuvor hatte mein Bruder die Vorsorgevollmacht - obwohl sie früher wollte das ich das übernehme, dann wurde sie aber dement und er riss alles an sich. Seit 2007 hatte er alleine die Kontovollmacht und sie beschwe ...

    Mutter
  • zu 1 Antwort | letzte am 10.9.2022 von Anami

    Folgender Fall: eine NICHT steuerpflichtige Schenkung (klar innerhalb des 400.000€ Freibetrags für Kinder) in Form einer Banküberweisung (Kontoauszug vorhanden) wird dem FA 3 Jahre verspätet gemeldet. Beginnt die 10 Jahresfrist erst mit dem Folgejahr des Meldungsjahres oder werden die 3 Ja ...

1234·125·250·375·500·625·750·875·892