Topthemen im Forum Verfahrensrecht Verhandlung
Güteverhandlung weitere Themen »
  • zu hot 14 Antworten | letzte am 30.3.2016 von Ronja279

    Hallo, wir stecken seit vielen Jahren in einem Zivilverfahren, in dem es um sehr, sehr viel Geld Geld. In diesem Verfahren haben wir einen Richter, der bereits mehrfach Verhandlungstermine aus "dienstlichen Gründen" verschoben hat über JAHRE. Und mit mehrfach meine ich nicht nur 2,3 ...

    Urteil
  • zu 5 Antworten | letzte am 16.7.2013 von Jolankes

    Vor dem Amtsgericht wurde ein Urteil verkündet zu dem es keine Verfahrenseröffnung gibt. Das Urteil wurde angefochten, die Staatsanwaltschaft hat anschließend Berufung eingelegt. Der Richter hat die Berufung auf beide Parteien bezogen und das Landgericht möchte nun eine Berufungsverhandlung führe ...

    Urteil
  • 7 Antworten | letzte am 22.10.2012 von Moderator8

    Hallo, ich habe eine Ladung an meine deutsche Adresse als Zeuge (räub. Erpressung und KV) für einen Gerichtstermin (Landgericht, 2. Instanz) Mitte Oktober bekommen. Das blöde an der Sache ist das ich ab 01. Oktober im EU-Ausland meinen festen Wohnsitz habe und die Anreise einer Tagesreise gle ...

    Gericht
  • Urteil ergangen - Was nun?

    von Wolle9 | am 12.7.2012

    hot 29 Antworten | letzte am 4.10.2012 von Wolle9

    Hi Leute, Ich habe heute einen Breif vom Gericht bekommen, dass ein Urteil zu meinen gunsten ergangen ist. Ich war Kläger. Der Streitwert unter 600€. Was kann/sollte ich jetzt tun? Ich kann doch jetzt einen Kostenfestsetzungsantrag stellen, in dem ich alle meine Auslagen angeben kann, ric ...

  • Beklagter verstorben

    von Indium1 | am 12.9.2012

    3 Antworten | letzte am 13.9.2012 von Dieter25

    Hallo an alle Leser, in einem Zivilverfahren sind ein Kläger und zwei Beklagte (Eheleute) rechtstreitig. Ein Beklagter davon verstirbt vor ca. 10 Monaten. Ca. 5 Monate nach dem Tod des einen Beklagten gab es eine mündliche Verhandlung zwischen den Rechtsanwälten vor Gericht. Das Ableben wurde hie ...

    Gericht
  • 1 Antwort | letzte am 3.9.2012 von Eidechse

    Wer muss bei eine zusammenhängende Sache die Prozeßhilfe beantragen. Muß diese von beiden Parteien (hier Proßezgegner)seperat beantragt werden, obwohl nur eine Verhandlung stattfindet und nur ein Urteil.Oder reicht, dass eine Partei die Hilfe beantragt. -----------------""

    Antrag
  • 1 Antwort | letzte am 3.9.2012 von bruce-bruce-bruce

    Nach einem erfolgten Widerspruch gegen einen Mahnbescheid, wurde bei dem zuständigen Amtsgericht Klage den Beklagten eingereicht. Nachdem sein Rechtsanwalt -wie üblich- alles bestritten hatte, hatte die beklagte Partei wenige Tage vor dem Gerichtstermin die Forderung anerkannt, wodurch ein Anerk ...

  • 4 Antworten | letzte am 27.7.2012 von flawless

    Hallo, zusammen! Ich hoffe, das ist das richtige Unterforum... Mal angenommen, im Streit um diverse Rechnungen hat der Rechnungsersteller geklagt und vor Gericht ist ein Vergleich geschlossen worden, wonach ein bestimmter Betrag, der (natürlich) nicht die volle Höhe der Rechnungen ausmacht, an ...

    Gericht
  • zu hot 14 Antworten | letzte am 10.7.2012 von Heifin

    Ich saß in einem Strafverfahren dieses ordentlich eröffnet und geführt wurde. Bereits in der ersten Verhandlungsrunde in der ersten Stunde musste der Richter einen Freispruch verkünden, diesen er aber auf den 2. Verhandlungstag verschob. Am 2. Verhandlungstag eröffnete der Richter dann zusammen ...

    Richter
  • 2 Antworten | letzte am 9.7.2012 von Wolle9

    Hallo, In einem Zivilprozess sollte ein Kläger 200€ pro Zeuge für deren Erscheinen vorstrecken. Diese Zeugen haben eine Kostenverzichtserklärung abgegeben. Nun haben beide Zeugen eine Ladung zur mündlichen Verhandlung bekommen, in der steht, dass die Kosten die entstanden sind, dass man an ...

  • Fahrtkostenerstattung als Kläger vor Gericht

    von CrackCharming | am 7.7.2012

    9 Antworten | letzte am 9.7.2012 von CrackCharming

    Hallo zusammen, wenn ein Kläger gegen einen Beklagten in einer mündlichen Verhandlung von dem Amtsgericht ein Anerkenntnisurteil erzielt, muss der Beklagte zweifelsohne für die entstandenen Kosten aufkommen. Der Gerichtstermin fand am Sitz des Beklagten statt, wobei der Kläger eine Anreise v ...

  • 3 Antworten | letzte am 24.6.2012 von c_konert

    Hallo, hat jemand mit dem o.g. Verfahren nach § 495a ZPO Praxiserfahrung? Mir ist bekannt, dass gem. Satz 2 der Norm eine mündliche Verhandlung gewissermaßen erzwungen werden kann, aber: Ist das taktisch auch ratsam? Oder kann das nach hinten losgehen, weil sich das Gericht eventuell " ...

    Gericht
  • 1 Antwort | letzte am 18.6.2012 von flawless

    In einem Zivilprozess vor dem Amtsgericht wurde der erste Termin für die mündliche Verhandlung 5 Minuten vor Verhandlung vom Klagevertreter wegen Krankheit abgesagt. Beim zweiten Termin sind Kläger und Beklagter beide nicht erschienen. Dadurch wurde beschlossen "Das Verfahren ruht." ...

    Klage
  • 3 Antworten | letzte am 15.6.2012 von Querulantenjäger

    Hallo, in einem Schreiben des Sozialgerichts heißt es, dass der Termin zur mündlichen Verhandlung auf Antrag durch richterliche Verfügung aufgehoben wurde. Was genau bedeutet das ??? Schönen Abend noch, Hazilinde

  • 3 Antworten | letzte am 21.5.2012 von wastl

    wo wäre für eine Klage wegen (Verdachts der) üblen Nachrede im Internet der Gerichtsstand ? Ein H4-Empf war von Dez. 2010 bis März 2011 u.A. wg. Beleidigung und übler Nachrede in Mm in Haft und wurde dann auf Bewährung entlassen. Seit Jan. 2012 meint der H4-Empf, dass ihn die Leute, auf dessen ...

    Gericht
1·5·10·15·1819202122·25·30·35·40·44