Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
614.087
Registrierte
Nutzer

  • 0 Antworten | erstellt am 18.1.2014

    Hallo an alle, ich habe neulich in einer arbeitsrechtlichen Angelegenheit anwaltliche Hilfe benötigt und hab dafür einen Beratungshilfeschein bekommen. Der Anwalt hat einen Vergleich in Höhe von 1.250 € gemacht. Jetzt habe ich eine Kostennote des Anwalts bekommen und frage mich, weswegen, w ...

    Anwalt
  • beratungshilfescheine

    von manfred100 | am 27.4.2013

    8 Antworten | letzte am 2.5.2013 von wirdwerden

    das problem mit den beratungshilfescheinen: ist das gängige praxis, dass die amtsgerichte diese oft versagen? oft läuft es so.man macht einen termin mit dem anwalt,wird drauf hingewiesen den schein schon mitzubringen. als rechtssuchender sitzt man dann an der rechtsantragstelle, nachdme man sic ...

  • 2 Antworten | letzte am 2.6.2012 von Lari-Fari

    Hallo Forum, ich war und bin in einer verzwickten Situation, in der ich gerade von Anwälten so ein Verhalten nicht erwarte. Ich bekam vom Amtsgericht zwei Beratungshilfescheine. Ein Fall hat sich geklärt. Darin wurde ich vom damaligen Anwalt auch mehr oder weniger beraten. Aber wegen dem zweit ...

    Anwalt
  • Beratungshilfeschein

    von bernardoselva | am 24.5.2012

    1 Antwort | letzte am 24.5.2012 von Khryztynna

    Hallo, wenn ein Mandant bei einem RA Beratung einholt, und diese Beratung mit einem Beratungshilfeschein bezahlt und der RA muendlich auf die Zuzahlung von Euro 10,00 verzichtet. Nachdem der Fall abgeschlossen ist, erinnert sich der RA ganz ploetzlich nicht mehr an seinen Verzicht und verlangt ...

  • 0 Antworten | erstellt am 16.5.2012

    Hallo, ich hatte letztens schonmal gefragt, ob das erheben von Kosten von Seiten des Rechtsanwalts trotz Beratungshilfeschein richtig ist. Nach einem Schreiben an den Anwalt, wurde uns mitgeteilt, dass der Beratungshilfeschein nach "ungültig" geworden ist, da dieser vor Vollendung des 18 ...

  • 2 Antworten | letzte am 15.3.2012 von müller088

    Guten Tag, ich war mit einem Beratungshilfeschein bei einem Anwalt, da mein alter Vermieter die Kaution nicht auszahlen wollte. Im ersten Gespräch bekam ich verschiedenen Hinweisen wie ich vorgehen sollte und den Hinweis, noch etwas zu warten. Etwas später meldetete ich mich erneut in gleicher ...

    Rechnung
  • 1 Antwort | letzte am 26.2.2012 von Was weiss ich?

    Ist man verpflichtet, nach Erwerb des Scheins einen Anwalt aufzusuchen oder kann man ihn wie eine ärztliche Überweisung einfach wegwerfen, wenn man sich spontan dagegenentscheidet? Müsste man das Amtsgericht entschädigen? -----------------""

  • hot 10 Antworten | letzte am 26.11.2011 von AxelK

    Hallo Forumsmitglieder, ich habe da eine Frage: Ich habe des öfteren Anliegen die ich gerichtlich klären möchte. (Z.B. Mietrecht, Vertragsrecht) Ich bin mom Student und kann mir einen Anwalt nicht leisten. Daher beantrage ich stets die Beratungsbeihilfekostenscheine beim Amtsgericht. Die ...

  • 3 Antworten | letzte am 26.8.2011 von Nick_19

    Ich bin vor Kurzem geschieden worden, beziehe 720€ EU-Rente, bin seit ca. einem Jahr ohne festen Wohnsitz und habe auch sonst keinerlei Einkünfte. Da meine Ex-Frau falsche Angaben zu ihren Gunsten beim Finanzamt gemacht, meine Unterschrift gefälscht und Gelder unterschlagen hat, habe ich b ...

    Prozesskostenhilfe
  • 5 Antworten | letzte am 3.7.2011 von manfred100

    Guten Morgen, wegen meines Unterhaltsanspruch suchte ich mit einem Beratungsschein eine RA auf, nach Aufforderung vom Jugendamt (ich wurde volljährig und eine gütliche Einigung ist nicht in Sicht). Die RA schrieb der Gegenseite und seit dem zieht sich die Angelgenheit seit fast 4 Monaten hin, und i ...

  • Beratungsschein ?

    von Conny_56 | am 28.6.2011

    0 Antworten | erstellt am 28.6.2011

    Ich lebe von Hartz IV und wollte Fahrtkosten für die Fahrten, die mir durch das Bringen meines Sohnes zu seinem Vater entstanden sind bei der ARGE geltend machen.Aus diesem Grund habe ich damit einen Anwalt aufgesucht. Dieses nur zur Einleitung. Der Anwalt hat den Schriftverkehr mit der ARGE gefüh ...

    Klage
  • Beratungshilfeschein und Vollmacht

    von P_Paul | am 19.3.2011

    1 Antwort | letzte am 19.3.2011 von Snoop Pooper Scoop

    Hatte die Frage schon woanders gestellt, aber (noch) keine Antwort bekommen:Jemand lässt sich in einer Mietsache einen Beratungshilfeschein ausstellen und geht damit zu einem Anwalt. Der meint, dass die Mieterhöhung nicht gerechtfertigt sei und er den Vermieter deshalb anschreiben werde. Dazu soll ...

    Vollmacht
  • 3 Antworten | letzte am 8.7.2010 von einzige!-kleine-koenigin.

    Hallo! mich Beschäftigt zur Zeit eine richtig dumme Sache. Um das alles etwas zu verdeutlichen, muss ich mal etwas ausholen. Also, wie gesagt es geht um Unterhalt für meinen Sohn (4 Jahre). Ich habe bis vor einem Monat schon deswegen einen Anwalt gehabt. Wir hatten bei dem Vater meines Jungen ...

    Anwalt
  • 4 Antworten | letzte am 20.7.2009 von Peter Kurtz

    Nehmen wir folgenden Fall an. Mandant kommt mit Beratungsschein zum RA. Mandant will PKH stellen, wenn Gegner nicht einwilligt. RA sagt, Mandant müsse nur zahlen, wenn PKH abgelehnt. Brief an Gegner, Gegner lehnt ab. Klageschrift und PKH-Antrag werden vom RA gestellt. Gleichzeitig stellt RA a ...

    Rechnung
  • 5 Antworten | letzte am 21.6.2009 von Ali Baba

    Hallo, also die Frage bezieht sich auch ein bischen auf meine vorherige, da diese aber eigentlich aus mehreren Fragen besteht, sollte ich die Fragen vielleicht splitten. Diese Frage geht jetzt um den Beratungsschein bzw. anfallende Geschäftsgebühren. Was ich hier jetzt bereits gelernt habe, ho ...

    Beratung
123