Die Abgeltung von Urlaub und Überstunden

Überstunden und nicht genommener Urlaub sind für viele Arbeitnehmer eine Tatsache und können zu Stress und Frustration führen. Überstunden müssen vom Arbeitgeber generell vergütet oder durch Freizeit abgegolten werden. Urlaub muss prinzipiell genommen werden. Im Falle einer Kündigung des Arbeitnehmers ist häufig zu klären, ob und in welcher Form nicht genommener Urlaub und Überstunden abgegolten werden.

Auf 123recht.de finden Sie Antworten zu allen Themen rund um die Abgeltung von Urlaub und Überstunden. Nutzen Sie ggfs. die Schlagworte zum Eingrenzen.

Topthemen im Forum Arbeitsrecht Abgeltung
Urlaubsabgeltung weitere Themen »
  • 2 Antworten | letzte am 6.12.2022 von drkabo

    Hallo, ich habe folgende konkrete Frage zur Urlaubsabgeltung: Kündigung zum 31.07. und draus resultierende Resturlaubsansprüche. Gerichtliche Güteverhandlung im September mit der Auflage, die Urlaubsabgeltung in Höhe von knapp 5.000€ zu bezahlen. Abschlag von 2500€ (netto) wurde Mitt ...

  • Urlaubsabgeltung Teilzeit

    von heyyhandsome | am 10.11.2022

    1 Antwort | letzte am 10.11.2022 von kalledelhaie

    Hallo, ich habe noch 26 Vollzeit Urlaubstage aus einem Beschäftigungsverbot. Nun arbeite ich Teilzeit 5x5 Stunden und bat darum, dass man mir die Tage in die Teilzeit umrechnet. Ich komme mit einer sehr einfachen Rechnung 26*8/5 auf 41,6 Teilzeit-Tage, finde leider nichts dazu wie man dies ge ...

  • 3 Antworten | letzte am 22.10.2022 von Harry van Sell

    Hallo zusammen! Meine Frage ist wahrscheinlich ein bisschen tricky, habe bisher im Internet nichts dergleichen gefunden Ich war bei einem großen privaten Pflegeträger angestellt und bin seit dem 28.10.2021 krankgeschrieben. Zum 15.09.2022 habe ich aus gesundheitlichen Gründen meinen Vertrag g ...

  • 3 Antworten | letzte am 17.8.2022 von Anami

    Folgender Fall: Arbeitnehmer hat in Firma A Vertrag mit 32h In Firma B mit 8 h Firma A und B gehören der gleichen Person aber verschiedene Geschäftsführer und keine Tochterfirma sondern getrennte Geschäfte. Arbeitnehmer seit 08.2020 erkrankt. Seit 06.2022 Erwerbsunfähigkeitsrente befristet ...

  • hot 55 Antworten | letzte am 15.7.2022 von Despi

    Hallo, ich habe leider erst jetzt entdeckt, dass mir mein Arbeitgeber unberechtigterweise seit ca. 12 Monaten 18 Euro vom Gehalt abzieht, für eine Einfahrtsgenehmigung aufs Klinikgelände, die ich aber gar nicht habe und auch nicht bekommen würde, weil ich nicht weit genug wohne vom Arbeitsplatz. ...

  • 1 Antwort | letzte am 4.7.2022 von werweiß

    Guten Abend, ich habe zum 01.10.2021 einen unbefristeten Arbeitsvertrag unterschrieben. Der Arbeitgeber wurde im Vorstellungsgespräch bereits über meine Schwangerschaft informiert. Ich befand mich vom 02.02.2022 bis 11.05.2022 in Mutterschutz. Ich habe ein Jahr Elternzeit beantragt, Arbeit ...

  • 2 Antworten | letzte am 29.5.2022 von dummfragerin

    Hallo liebes Forum, Ein AG hat den Brutto-Betrag einer Urlaubsabgeltung überwiesen. Was muss der AN jetzt machen, um keine Probleme mit der KK / dem Finanzamt zu bekommen? Vom Bruttobetrag hätte der AG doch die SV-Beiträge abführen müssen, oder? Der AN war seit Januar 2020 arbeitsunfähig, das Ar ...

  • hot 11 Antworten | letzte am 14.4.2022 von blaubär+

    Hallo liebes Forum, ich war vom 01.06.2021-31.12.2021 angestellt. In meinem Arbeitsvertrag wird Urlaub pauschal ausgeschlossen, obwohl ich ein Anrecht auf Teilurlaub hatte, wie mir ein Ex-Mitarbeiter heute berichtet. Dementsprechend habe ich Anspruch auf Urlaubsabgeltung. Ausschlussfrist: ...

  • 4 Antworten | letzte am 6.4.2022 von go497929-78

    Hallo liebes Forum, es geht um die Berechnung der Höhe der Urlaubsabgeltung. Die Formel dazu findet man leicht auf Google, aber was gilt, wenn das letzte Gehalt vor 24 Monaten gezahlt wurde? Werden dann die letzten 13 Wochen, in denen Gehalt empfangen wurde zugrundegelegt? Der AN ist seit Januar 2 ...

  • 1 Antwort | letzte am 27.1.2022 von blaubär+

    Folgender Sachverhalt: Ich bin seit 10.01.2022 arbeitsunfähig. Ich möchte demnächst zum 31.03.2022 kündigen und habe noch ca. 17 Tage Urlaub sowie knapp 30 Überstunden. Ich werde voraussichtlich bis einschließlich 31.03.2022 weiterhin arbeitsunfähig sein. Inwieweit werden die Tage und Stunden abg ...

  • hot 15 Antworten | letzte am 25.1.2022 von Harry van Sell

    Hallo.. Ich habe meinem Arbeitgeber ordnungsgemäß zum 30.6.22 gekündigt. Zwischenzeitlich habe ich eine neue Anstellung gefunden und kann dort ab dem 1.3.22 meine Tätigkeit aufnehmen.. Daher habe ich mich mit meinem Arbeitgeber auf eine Aufhebung des Arbeitsverhältnisses zum 28.2.22 geeinigt. In ...

  • 6 Antworten | letzte am 7.4.2021 von tapeking

    Hallo, Frage: ist folgender Passus in einem AV (normaler kaufmännischer Angestellter, keine Führungskraft) erlaubt bzw. rechtmässig? Der Arbeitnehmer verpflichtet sich, in angemessenem Umfang Mehrarbeit zu leisten. Überstunden und Mehrarbeitsstunden im gesetzlichen Umfang sind im Entgelt unte ...

  • 4 Antworten | letzte am 24.12.2020 von Umbazzo

    Hallo zusammen, folgendes Szenario: Arbeitnehmer hat AU-Bescheinigungen vom 6.11.-31.12.2020 und einen Arbeitsvertrag seit 1.10.2020. Arbeitnehmer wird innerhalb der Probezeit fristgerecht gekündigt am 16.11.2020 zum 31.12.2020. Der Arbeitgeber hat ihm dies vorab per Email angekündigt: (. ...

    Arbeitgeber
  • 1 Antwort | letzte am 21.11.2020 von blaubär+

    Hallo liebe Mitglieder, heute habe ich mal ein paar dringende Fragen in eigener Sache. Vorab, meine Aussagen beruhen auf Grund meiner Schwägerin (Steuerangestellte) Eigenrecherche und eigenen Erfahrungen. Folgendes Szenario Ich habe habe am 26. November 2019 eine für ein Jahr befristete Ste ...

    Überstunden
  • hot 11 Antworten | letzte am 2.7.2020 von blaubär+

    Guten Tag, Ich hätte eine Frage bzgl eines Aufhebungsvertrags/Kündigung. Zur Vorgeschichte: Ich befinde mich aktuell in Elternzeit (noch ca anderthalb Jahre, Vollzeit Stelle + Minijob Stelle. Um diese Minijob Stelle geht es hier) Vor der Entbindung war ich die gesamte Schwangerschaft im ges ...

    Kündigung
123·5·10