Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
542.922
Registrierte
Nutzer

Betrugsopfer

 Von 
Mel12345
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Betrugsopfer

Hallo,

ich weiss nicht, ob ich in diesem Forum richtig bin, aber ich muss es einfach irgendwo loswerden, vorzugsweise im Internet, wo man ggf. drauf stoßen kann, wenn man gezielt (wie ich) danach sucht.

Denn ich wurde Opfer eines unfassbar durchdachten und dreisten Betruges. Die Kurzfassung: In Köln sprach mich ein junger Mann an, er und sein Bruder kämen aus Grönland, ihr Koffer sei geklaut, sie hätten den Rückflug verpasst, die Botschaft habe neue Flüge und Fähre und Hotel und Pässe organisiert, sie stünden unter Zeitdruck und bräuchten noch ca 230€ damit sie genug Geld hätten für eine Umbuchungsgebühr, der Vater würde vorher das Geld auf mein Konto überweisen, wenn ich es ihm dann in bar leihe. Habe auch mit besagtem Vater am Tel gesprochen und als Anhang per Email den Überweisungsbeleg erhalten, von der Generaelen Banken Groneland in Nuuk. Habe ihm also das Geld gegeben und bisher kein Geld zurückerhalten. Im Internet habe ich heute einen Blog von einem Spanier gefunden (nachdem ich die Bank gegoogelt habe), der ebenfalls auf diesen Typ hereingefallen ist, und das schon vor Wochen. Ich war eben bei der Polizei und war natürlich frustriert, dass es keinerlei Möglichkeit gibt, den Täter zu schnappen, aber ich dachte mir, vielleicht gibt es ja schon mehrere Anzeigen, und schaden kann es nicht.

Hat irgendjemand so einen Fall schon mal erlebt? Kann man da irgendwas tun? Oder habt ihr eine Idee für eine weitere gute Website, wo ich das hier aufschreiben kann?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Anwalt Geld Fall finden


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
IfYouSeekAmy
Status:
Praktikant
(951 Beiträge, 284x hilfreich)

Der Trick ist ja nun wirklich so alt wie die Nacht...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Sonnenschein197070@gmx.de
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo Mel,

mit Sicherheit wird sich ein versierter Anwalt finden, welcher eine Möglichkeit sehen würde, die 230 € welche du verliehen hast, wieder einklagen zu können.

Aber ich glaube, darum geht es dir im Prinzip eigentlich gar nicht. Der verliehne Geldbetrag ist nicht der Grund, vielmehr geht es dir darum, dass du eine Menge Vertrauen mit einer guten Portion Absicherung investiert hast, und ganz, ganz bitterlich enttäuscht worden bist.

Du wolltest helfen, und bist vermutlich auf einen Betrüger hereingefallen.Ich persönlich kann solche Kommentare, von wegen die "Masche" wäre ja uralt, nicht wirklich nachvollziehen.

Wenn wir alle so denken würden, bliebe die Menschlichkeit immer auf der Strecke, und dass wollen wir doch alle nicht wirklich.

Ich fände es traurig, wenn diese böse Erfahrung dein Mitgefühl auf Dauer beeinflussen würde.

Vielleicht, und das meine ich wirklich ganz aufrichtig, gibt es auch andere Möglichkeiten Menschen helfen zu können, ohne Geld. Mel, lass dich nicht unterkriegen, auch wenn die Kohle weg ist.

Ich jedenfalls wünsch dir alles Gute

A.









0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Mel12345
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo A,

vielen Dank, und ich stimme dir in allen Punkten zu. Tja, mein Vertrauen in die Menschheit ist nun mal leider jetzt gestorben. Aber solange man auch ohne Geld in klaren Situationen helfen kann, (bei denen nicht die Gefahr besteht, dass man mich nachher ausraubt,) ist das natürlich was anderes. Dennoch, diese Erfahrung hat mich zum Negativen verändert. Und für die Zukunft bin ich abgehärtet.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
IfYouSeekAmy
Status:
Praktikant
(951 Beiträge, 284x hilfreich)

> wird sich ein versierter Anwalt finden, welcher eine Möglichkeit sehen würde, die 230 € welche du verliehen hast, wieder einklagen zu können

Wie meinen? Daß das einklagbar ist, wenn man des Täters habhaft wird, ist ja wohl elementar, dazu muß der Anwalt weder "versiert" sein noch irgendwelche "Möglichkeiten sehen" oder finden müssen.

> Wenn wir alle so denken würden, bliebe die Menschlichkeit immer auf der Strecke, und dass wollen wir doch alle nicht wirklich.

Haben Sie mal geschaut, wo Sie hier sind? Hier ist ein Rechtsforum, kein Kuschelmitleidbedauerforum.
Daß Sie das nicht gemerkt haben, sieht man schon an dem Sprüchlein bezüglich des "versierten Anwalts".

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 189.575 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
79.870 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.