Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
530.651
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Kosten bei Wandlung/Rücktritt

 Von 
Roland Hammer
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 1x hilfreich)
Kosten bei Wandlung/Rücktritt

Hallo !

Ich habe es inzwischen geschafft, mein Händler hat der Wandlung/meinem Rücktritt vom Vertrag zugestimmt.
Nun möchte ich nur noch wissen, was mir der Händler für die Benutzung konkret abziehen darf.
Es ist eine Finanzierung und es wurde ein Gebrauchtwagen in Zahlung gegeben, der aber nicht mehr existiert, d.h. er wurde bereits verkauft.
Wie sieht das mit den Zulassungskosten aus ? Von welchen Betrag dürfen die km-Kosten berechnet werden ?
Zudem bekam ich auch noch eine Förderung des Autoherstellers in Höhe von EUR 250,-, die damals direkt von Anfang abgezogen wurden und gar nicht erst in die Finanzierung (und Rechnungsgesamtbetrag) mit eingerechnet. Diese EUR 250,- möchte mir mein Händler jetzt bei der Wandlung abziehen. Versteh' ich nicht.
Danke für eine Antwort.

MfG,
Roland Hammer

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Händler Kosten Rücktritt


7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Scharnhorst
Status:
Praktikant
(827 Beiträge, 105x hilfreich)

Sehr geehrter Herr Hammer,

wenn ich Sir richtig verstehe, soll der Gesamtvertrag rückabgewickelt werden (warum eigentlich).
Dann sollten Sie zunächsteinmal Ihre Anzahlung in Form des Gebrauchten zurückerhalten. Die Herstellerförderung sollte naheliegender Weise außen vor bleiben. Die Zulassungskosten wären, wenn dieser den Grund für die Rücknahme zu vertreten hätte, wohl auch von diesem übernommen werden.

Bezüglich der genutzten Kilometer wird regelmäßig eine Kilometerpauschale von 1% des Kaufpreises je gefahrene 1.000 km angesetzt.

Mit freundlichen Grüßen

Scharnhorst
Rechtsanwalt

4x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Roland Hammer
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 1x hilfreich)

Hallo,

danke für die Antwort.

Inzwischen wurde der Finanzierungsvertrag storniert. Die Bank zahlt mir die bisher gezahlten Raten zurück. Nur mein Händler rührt sich in punkto Rückzahlung noch nicht so richtig.
Der Gebrauchtwagen existiert nicht mehr. Was darf ich also erwarten ?

Und wieso plötzlich 1% ? Sonst war doch bisher immer von 0,67% pro 1000 km die Rede.

MfG,
Roland Hammer

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Scharnhorst
Status:
Praktikant
(827 Beiträge, 105x hilfreich)

Sehr geehrter Herr Hammer,

an Ihrer Stelle würde ich dem Händler eine Frist zur Rückzahlung des Gegenwertes (exkl. MwSt.) für Ihren alten PKW setzen.
Laut Kommentierung liegt die Anrechnung bei 0,5 - 1 % je gefahrene 1.000 km.

Mit freundlichen Grüßen

Scharnhorst
Rechtsanwalt

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Roland Hammer
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 1x hilfreich)

Hallo,

gut, dann werde ich meinem Händler jetzt schriftlich eine Frist setzen.

Nochmal zur Klarstellung:
Gegenwert Gebraucht-PKW + Baranzahlung
abzgl. Nutzung Kilometerpauschale
= Rückzahlungbetrag

Korrekt ?

MfG,
Roland Hammer

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Scharnhorst
Status:
Praktikant
(827 Beiträge, 105x hilfreich)

so sollte es sein

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Roland Hammer
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 1x hilfreich)

Hallo,

so es ist vollbracht: Fahrzeug weg, Geld zurück, endlich !
Ich möchte im Folgenden nochmal alles zusammenfassen, vielleicht hilft es ja nochmal jemandem:
Also, Ende Mai neues Fahrzeug erhalten. Sofort Mängel reklamiert, teilweise behoben, in den weiteren Wochen sind noch mehr Mängel aufgetreten, die auch nur teilweise behoben wurden.
Nach dem 4. Werkstattaufenthalt meine Wandlungsabsicht mündlich erklärt, keine Reaktion. Zwei Wochen später schriftlich und Zuhilfenahme des Autoherstellers Wandlung erklärt. Autohersteller versuchte mit Hilfe eines Gutachters zu vermitteln, aber zwecklos. Von einer Wandlung konnte mich nichts mehr abbringen.
Dem Hersteller war das (nach meinem Eindruck) ziemlich egal; erst ist der Händler verantwortlich. Wenn der sich weigert, dann kann auch der Hersteller die Wandlung durchführen. Letztlich hat mein Händler nach eingehenden Gesprächen der Wandlung zugestimmt und eine Woche später das Fahrzeug zurückgenommen.
Da es eine Finanzierung war, wusste mein Händler bei der Rückgabe natürlich überhaupt nicht, wer was zurückzahlt und wieviel (Nutzungspauschale). Die Bank hat schließlich die bisher bezahlten Raten zurückgezahlt (ohne Probleme wurde der Finanz-Vertrag storniert). Mein Händler zahlte erst nach schriftlicher Fristsetzung und Rechtsanwalt-Androhung. Letztlich hat er genau die Summe gezahlt, die ich ihm vorgerechnet habe. Finanzierungsanzahlung minus Nutzungspauschale: 0,67% vom reinen Kaufpreis (also ohne Zulassung und Überführung) pro 1000 gefahrene km.
Das war alles. Aber immer schriftlich Frist setzen. Telefonisch hat bei mir nämlich nie jemand reagiert ... als Kunde nie klein beigeben, man darf für sein Recht kämpfen.

Nochmals danke Herr Scharnhorst für ihre Hilfe. Ich kann dieses Forum nur weiterempfehlen.

MfG,
Roland Hammer

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Dr. Horn Joachim
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 3x hilfreich)

Gelten die gleichen Rücktrittsbedingungen /Recht auf Wandlung auch für einen 2 Jahre alten Gebrauchtwagen ,
der beim (Neuwagenfach-)Händler mit ausdrücklicher 2-Jähriger Garantie gekauft wurde? (Darauf folgend wie bei Herrn Hammer mehrere größere Defekte mit bis jetzt 3 Werkstattaufenthalten. Fzg zuletzt 1 Woche und noch in Werkstatt, da Elektronik total ausgefallen
Vielen Dank

Joachim Horn

3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 183.358 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.564 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.