Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
592.538
Registrierte
Nutzer

EBAY der Schein trügt ja soooooooo

11.11.2004 Thema abonnieren Zum Thema: Käufer Verkäufer
 Von 
astondb939
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)
EBAY der Schein trügt ja soooooooo

Seit einigen wochen befasse ich mich mit den grossen Powersellern auf EBAY. Es ist so faszinierend: Stellt euch vor da gibt es z.Bsp. bei Schmuckhändlern Käufer die 40-60 Schmuckstücke kaufen,in wenigen Tagen, dafür Bewertungen abgeben, und nicht eine Bewertung vom Verkäufer zurück erhalten. Ich frage mich sowieso welcher Privatmann/Frau 40-60 Schmuckstücke beim ersten Einkauf von einem EBAY-Händler tätigt. Auch gibt es Händler die verschiedenen Benutzernamen respektive Shops handeln (man erkent sie an der Aufmachung und den HTML codes) und sich gegenseitig Bewertungen geben. Der Hammer sind jedoch, die Zertifikate die manche ausstellen. Da wird doch tatsächlich für Schmuck der beim Hersteller 100.-- Euro kostete, ein Zertifikat für 2000-3000.-- Euro ausgestellt. Wo sind da eigentlich die Behörden. Ich sehe dies als Betrug an.
Auch schrieb ich Ebay an nachdem ich ausgeraubt wurde ob vielleicht eines meiner registrierten Feuerzeuge aufgetaucht ist? ANTWORT VON EBAY--- Übersetze: UNS ****** EGAL!!!!
Würde es so begrüssen, wenn mal jemand sich mit dieser Plage befasse Reporter und Journalisten suche ja immer Neuigkeiten. Ich mache es nur als Freizeitbeschäftigung und habe auch nicht deren Mittel zur Verfügung Es gibt ja auch ernste Auktions Häuser. Zum lezten noch stellt euch vor, dass bei EBAY Schweiz alle zwei Monate im Amtsblatt neue Direktoren genannt werden (Nachzulesen in www.admin.ch :suche- Handelsregister Bern Mittelland)

Wie ich im Titel sagte EBAY DER SCHEIN TRÜGT

-- Editiert von astondb939 am 11.11.2004 18:02:39

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Käufer Verkäufer


21 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Stefan72
Status:
Schüler
(200 Beiträge, 25x hilfreich)

@astondb939

selbstverständlich gibt es viele schwarze Schafe bei Ebay, das streitet bestimmt niemand ab. Das diverse Käufer bis zu 40 Artikel bei einem Käufer erwerben ist nichts seltenes. Wir selbst handeln ausschließlich mit Tapeten & Bordüren und es ist nicht selten das ein Käufer bei uns bis zu 15 Auktionen beendet ( Ich frage mich oft was für Häuser haben die ).

Würde es so begrüssen, wenn mal jemand sich mit dieser Plage befasse Reporter und Journalisten suche ja immer Neuigkeiten.

Würde es begrüssen, wenn ein Reporter oder Journalist einmal darüber berichtet was es doch auch für tolle Shops und freundliche Verkäufer bei Ebay gibt.

Noch zum Thema Scheinbieten, wir hatten vor kurzem den Fall das mehrere Verkäufer den gleichen Artikel zur selben Zeit bei Ebay anboten ( gleiches Bild, gleiche Artikelbeschreibung WAHNSINN ) und auch noch untereinander Gebote abgaben. Diesen Vorfall hatte ich telefonisch gemeldet. Innerhalb 15 Minuten waren sämtliche accounts gesperrt.

schöne grüße

stefan

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Mahnman
Status:
Senior-Partner
(6017 Beiträge, 1321x hilfreich)

Einem Bekannten wurde der Account gesperrt, weil er angeblich nicht jugendfreie DVDs angeboten hat, obwohl die sogar laut ebay Datenbank FSK16 sind. Ungefähr 20 andere Verkäufer haben die gleichen filme. Wir haben diese probeweise an ebay gemeldet. Beendet wurde keine einzige Auktion. Irgendwie ungerecht. :(

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Mellas
Status:
Praktikant
(603 Beiträge, 17x hilfreich)

Hallo,

1.Was hat dieser Threat hier zu suchen?
Das ist doch wieder was für das Ebay-Forum "Sicherheit".
Habe da nun ja auch schon öfter mitgelesen und weiss wie den Nutzern da die Powerseller auf die Nerven gehen.Aber hier wird keiner etwas daran ändern können.
2.Nichts gegen Powerseller, aber das die teils Sonderrechte haben...dafür bezahlen sie auch viel Geld.
3.@ Mahnman: Wenn 2 das Gleiche tun, ist es noch lange nicht das Selbe!!!;-&rpar ;)

-----------------
"Gruss
Mellas Frust"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
guest-12311.06.2018 09:37:31
Status:
Bachelor
(3691 Beiträge, 1399x hilfreich)

Selbstbebietung kommt leider öfter vor; wenn jedoch jemand erwischt und gesperrt wird, ist es auch wieder das schrecklich böse ungerechte ebay, das Existenzen zerstört (siehe andere Threads hier).

Auf die Idee, ebay nach geraubten Gegenständen zu fragen, muß man erstmal kommen. Manche glauben wohl, ebay sei ein Versandhaus wie Quelle. Daß ebay nicht selber handelt, nur die Plattform für den Handel bietet und sich mit den gehandelten Artikeln in der Regel garnicht befaßt, scheint sich noch nicht überall rumgesprochen zu haben. Soll ebay bei jeder der zigtausen neuen Auktionen täglich die Herkunft die Ware prüfen? Wem spezielle markante Stücke geraubt worden, der braucht nur alle paar Tage die entsprechenden Auktionen zu suchen und durchzusehen, dann wird er sie schon finden, wenn sie über ebay vertickt werden sollten.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Mareike123
Status:
Unparteiischer
(9596 Beiträge, 1697x hilfreich)

Volle Zustimmung, bear.

Sparst mir heute viel Arbeit. ;)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
astondb939
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)

Sehr geehrter von bear

Als erstes antworten sie jemandem der noch nie etwas bei EBAY gekauft oder verkauft hat. (EBAY NAME gleich wie hier loginname) Zweitens bin ich selber bis 2002 Schmuckproduzent gewesen. Somit verstehe ich vermutlich im Gegensatz zu Ihnen einiges mehr von der Materie. Weiter, was ich sehr traurig finde ist, wie man eine Firma wie EBAY, die meiner Meinung nach, den Detailhandel in Deutschland am zerstören ist, und somit einen erheblichen Schaden an der Wirtschaft anrichtet, unterstützen kann. Aber damit befassen sich ja Gott sei Dank bereits andere Behörden.
Könnte es sein, dass sie entweder ein Angestellter der Genannten sind oder sonstige Interessen diesbezüglich hegen? Allerdings macht es dies nur noch interessanter für mich.
Ich würde ja meine Wut noch in Grenzen halten können, wenn bei EBAY die Kleinen genauso behandelt würden wie die Grossen, jedoch scheint dies nicht der Fall zu sein. Ich habe jedoch nach meinem Rückzug aus der Geschäftswelt, jede Menge Freizeit und werde einen grossen Teil davon mit Freude in Beobachtungen investieren.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
astondb939
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)

Sehr geehrte "Mareike"

wenn ich Ihre Beiträge der letzten Tage so verfolge.........?

Schöne Grüsse an Ebay

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Mareike123
Status:
Unparteiischer
(9596 Beiträge, 1697x hilfreich)

Könnte es sein, dass sie entweder ein Angestellter der Genannten sind

Und wieder haben wir die Verschwörungstheoretiker, die hinter jeder nicht konformen Meinung gleich einen Angehörigen der "Gegenseite" sehen.

Mit Verlaub, es ist schon reichlich unverschämt, als Neuling in ein Rechtsforum zu kommen und den "Alteingesessenen" unlautere Motive zu unterstellen. :(
Verhalten Sie sich auch im Offline-Leben so?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
astondb939
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)

Nun im Leben habe ich schon immer kein Blatt vor dem Mund genommen, komischerweise bin ich mit meinen Vermutungen meist richtig gelegen.

Auch zähle ich Sie nicht zur Gegenseite, da ich über Ihre Person nur Vermutungen anstellen kann! Ich spreche hier nur von Fakten und anderen sachlichen Dingen, die mir aufgefallen sind.

Bevor ich Ihnen oder "von Bear" geantwortet habe, so habe ich mir Ihre letzten Kommentare angesehen. Da frage ich mich, wer da engstirnig ist, und warum eine Firma göttermässig dargestellt wird. Frage mich wieso ???? Was auch interessant ist, weshalb Sie für "von Bear" antworten? Weiter finde ich es auch sehr aufschlussreich, dass sie auf keine meiner Argumente eingehen, bis auf die Rechtfertigung für einen Anderen.
WARUM IST DIES SO???


PS: Tut mir leid, dass hier nicht wie in Ihrer gewohnten Umgebung, die Menge der Beiträge,( respektive Bewertungen ) massgebend sind für das Mitspracherecht.

-- Editiert von astondb939 am 12.11.2004 23:37:09

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
Campagnolo
Status:
Praktikant
(889 Beiträge, 30x hilfreich)

@astondb
Auf Ihre Anfrage nach Ihrem gestohlenen Feuerzeug bei Ebay bezogen:
1.
Wie haben Sie sich denn die Antwort von eBay vorgestellt?
Das die nun und in Zukunft, jedem Feuerzeugverkäufer nach der Seriennummer fragen werden?
Wie sieht es aus mit den Fahrgestellnummern von Autos, Seriennummern von Elektronikartikeln etc.?
Ebay ist weder Polizei, noch berechtigt Ermittlungen einzuleiten. Ebay geht nur, in begründeten Fällen, Verdachtsmomenten nach und gibt dann die notwendigen Daten an die zuständige Behörde weiter.
Also nochmal ganz langsam lesen;
Ebay bietet die Plattform und nicht den Verkauf!
Sonst könnten Sie auch zu den Telekomiker, Arcor etc. rennen und sagen das die ja den Internetzugang stellen und mit verantwortlich währen.
2.
Seit 2002 sind Sie nicht mehr Schmuckhändler und bemängeln zu gleich, das Ebay den Detailhandel zerstöre.
Ich gehe mal davon aus, das Sie aus auch aus diesem Grunde nicht mehr Schmuckhändler sind und nun Frust schieben?!
Also wer nicht erkennt in welche Richtung der Hase läuft (E-Commerce) und das sich mit der Zeit das Kaufverhalten geändert hat - der hat schlichtweg den Zug verpasst.
Desweiteren wurden ja auch Arbeitsplätze geschaffen, so dass ich denke das sich Zerstörung und Neugründung die Waage halten.
Zitat:"Ich würde ja meine Wut noch in Grenzen halten können......"
Das sagt nun jemand, der noch (angeblich) noch nie bei eBay gehandelt hat!!
Also Wut auf Konkurrenz, oder wie ist das zu verstehen?
3.
Auf Ihre Zertfikate bezogen.
Überhöhte Zertifikate (Wertgutachen, Expertisen) gab es schon immer, auch in der "offlinewelt". Teppiche, Schmuck, Autos, Immobilien etc. Also nix neues und wer sich mit der jeweiligen Materie auskennt (so wie Sie mit Ihrem Schmuck), der macht einfach einen Bogen drum.
4.
Sie fragen sich warum manche 40-60 Artikel kaufen?
Vielleicht um es weiterzukaufen, und nicht gerade über Ebay, weil es bei eBay günstiger ist?
5.
HTML Code
Es gibt vielleicht 1 dutzend Ebay Programme zum einstellen der Artikel mit eintsprechenden Vorlagen und wenn mehrere dasselbe Programm benutzen, müssen sie sich noch lange nicht kennen.

Auch wenn es hier etwas Pro eBay klingt, so ärgere ich mich auch über Pusher, Abzockmethoden (Artikelbeschreibungen), etc.
Dennoch habe ich bessere Sachen zu tun, als ständig zu denunzieren, denn dann hätte ich keine Zeit mehr dazu, meinen persönlichen Interessen nachzugehen.

Ich bin übrigens kein eBay Mitarbeiter, auch wenn ich in derselben Stadt wohne ;-)




-----------------
"Gruß
Campa"

-- Editiert von campagnolo am 13.11.2004 11:37:41

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
Mareike123
Status:
Unparteiischer
(9596 Beiträge, 1697x hilfreich)

Da frage ich mich, wer da engstirnig ist, und warum eine Firma göttermässig dargestellt wird.

Wo stelle ich denn eBay "göttermäßig" dar, nur weil ich nicht zu jedem Ihrer Vorwürfe Ja und Amen sage?

Warum kann anscheinend niemand von all den "eBay-Geschädigten" in irgendeiner Form Kritik vertragen? Warum werden Argumente immer gleich unsachlich?

Was auch interessant ist, weshalb Sie für "von Bear" antworten?

Ich habe mir erlaubt, bear zuzustimmen. Ist das in Ihrer Realität ein Verbrechen?

Weiter finde ich es auch sehr aufschlussreich, dass sie auf keine meiner Argumente eingehen

Was für Argumente denn?
Welches "Argument" bringen Sie denn bspw. in Ihrem Posting vom 12.11.2004 18:14:56? Da lese ich nur "ich habe mehr Ahnung als Sie, eBay ist böse, ich bin wütend".

Tut mir leid, dass hier nicht wie in Ihrer gewohnten Umgebung, die Menge der Beiträge,( respektive Bewertungen ) massgebend sind für das Mitspracherecht.

Sie schweben an der Grenze zum Troll (absichtlicher Störenfried). Erst sagen Sie "Auch zähle ich Sie nicht zur Gegenseite", jetzt machen Sie das schon zum zweiten Mal.

=> http://www.xenu.net/archive/baloney_detection.html

(Insbes. "ad hominem", d.h. "greife den Botschafter an und nicht die Botschaft".)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
astondb939
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)

Campa

1. Zu dem Feuerzeug. Nun es wäre bei Besagtem nicht nötig gewesen die Nummer oder sonst etwas derartiges nachzuprüfen. Sondern nur über die gelaufen Auktionen nachzusehen. (Es gibt nur 50 Stück weltweit.) Weiter ist zu sagen, dass, wenn Sie für einen Bekannten ein gestohlenes Auto auf Ihren Hausvorplatz stellen, machen Sie sich der Beihilfe der Hehlerei strafbar. Dies obwohl sie nicht wissen, dass das Fahrzeug gestohlen ist.

2. Der Grund liegt ganz einfach daran, dass ich nicht mehr arbeiten will. Der Detailhandel wird sichtlich von EBAY zerstört jedoch nicht nur der Detailhandel. Ich möcht Ihnen einiges als Gedankenanregung geben: Wenn ein Produzent zu einem Gewissen Preis X herstellt, dies dann einem Grossisten für x+Marche verkauft, dieser Grossist es weiter an den Vertreiber verkauf für X+Marche+Marche dieser widerrum an den Detailisten verkauft, so ist dies eine Kette die einige Leute befasst. Nun kommt der EBAY Händler der direkt beim Grossisten kauft und ohne Angestellte u.s.w. direkt an den Kunden verkauft, so fällt eine ziemlich grosse Menge an Arbeitsplätzen weg. Nun multiplizieren sie dies mit Hundert. Versuchen Sie mal die Einnahmen-, Lohn- und Steuerverluste zu kalkulieren. Es ist mir klar, dass ein E-Commerce Händler nur für sich denkt, aber ehrlich, wieviele Male haben sie sich in den letzten Monaten über die Wirtschaftslage in Deutschland aufgeregt???? Bei EBAY ist der einzige der wirklich an EBAY verdient EBAY selber. Sicherlich heute können Powerseller und andere Grosse verdienen , denn die Auswirkungen im Kreislauf des Geldes sind nicht schnell zu spüren, doch wie wird es in drei – vier Jahren aussehen? Die Produkte jeglicher Art werden teurer werden. Die Preise werden steigen, weil die Abgaben steigen müssen und früher oder später kommt der grosse Bruch. Mir ist klar, dass jeder der Regierung die Schuld gibt, jedoch bin ich überzeugt, dass die Institution EBAY auch wesentlich dazu beiträgt an den sinkenden Zahlen im BSP. Produzenten produzieren weiter, nur es gibt niemanden mehr, ausser EBAY, der dazwischen verdient, da die Verkäufe direkt an den Kunden gehen. Diese Produzenten sind nicht in Europa sondern in Schwellen-respektive Drittweltländer u.s.w Hoffe sie können dieser kurzen Einführung in die Makroökonomie folgen.

3. Zu drei bin ich der Meinung, dass dies Irreführung des Kunden ist. Weiter kann ich Ihnen nichts dazu sagen. Frage mich nur wie Sie reagieren würden, wenn Sie ein paar Ohrringe ersteigern. Diese haben ein Zertifikat von 3000.—. Sie zahlen z.Bsp. 250.—Euro, freuen sich wie ein Schneekönig. Nach dem Erhalt der Ware wollen sie diese versichern und erfahren, dass die gleichen bei WEMPE ( nicht der Günstigste) in Deutschland 240.—Euro kosten. Wie würden Sie dies nennen????

Wie ich schon erwähnte, bin nur ein besorgter Bürger Europas. Könnte mich zurücklehnen und es einfach mal so sein lassen. Jedoch sehe ich EBAY und andere Plattformen etwas bedenklich entgegen. Hoffe, dass ich Unrecht habe……

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
astondb939
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)

@Mareike

Sehe geehrte Mareike

Ich denke Sie sollten nochmals Ihren Text lesen und Ihre Antworten überdenken. Ich möchte niemanden Angreifen, jedoch Anregungen geben.

Nochmals ich habe niemals, und werde niemals etwas über EBAY kaufen resp. Verkaufen.

Dass ich Ihnen unterstelle, dass Sie nur Pro EBAY schreiben, entnehme ich IHREN Beiträgen in diesem Forum. Vieleicht sollte dies Ihnen etwas zu denken geben.

Freundlichst Astondb939

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
Campagnolo
Status:
Praktikant
(889 Beiträge, 30x hilfreich)

Zu 2, Ihrem Gedankengang.
Hersteller->Zwischenhändler->Großhändler->Einzelhandel etc....

Haben wir nicht alle mal irgendwann versucht unsere Dinge für den täglichen Lebensbedarf günstiger zu erhalten und die ganzen Zwischenhändler zu umgehen?
Stichwort: Werksverkauf, Personalrabatt von Bekannten etc..

Zu 3, .....wie ich das nennen würde.
Ganz einfach: SELBST SCHULD wer dort kauft und sich über den Marktwert vorher nicht informiert.

Wenn Sie sich einen Gebrauchtwagen kaufen, den 3 Ecken weiter unschuldig verschrotten, und dann von der Versicherung den Schwackewert erhalten, der niedriger ist als Ihr Kaufpreis des PKW´s, was ist dann? Ist der Verkäufer schuld, das Sie mehr als den Marktwert bezahlt haben?

Geiz ist geil, ich bin doch nicht blöd man und weitere Ketten suggerieren einen doch auch nichts anderes.
Runtergesetzt, nochmal billiger und wieder nur die Hälfte.
Zuhause stellen Sie dann fest, das Sie genau den empf. VK Preis bezahlt haben.
Wer ist Schuld; die Mediakette oder Sie, weil Sie dachten Sie würden ein Schnäppchen machen?
Sicher ist das Irreführung, aber deswegen auch illegal?
Was ist mit den ganzen Neupreisangaben bei Handys? Wenn ich reinschreibe, das mein Handy 599.- gekostet hat und dasselbe Handy nun als Prepaid für 79.- angeboten wird, deswegen führe ich doch nicht gleich irre, oder?
Worauf uch gleich meine Frage mal an Sie hinausläuft.
Werden die Expertisen nicht in Dollar erstellt, so dass sie eine globale Aussage haben?
Ich bin der Meinung das es bei Teppichen und Goldwerten mal so war (Krügerrand z.B.), denn was nutzt meine eine Expertise über 1.000.000 Yen z.B?
Schmuck unterliegt doch auch starken Marktschwankungen, so wie auch bei Edelstahl, Kaffee usw.usw.
Also könnten doch u.U. die Zertifikate stimmen, nur weiß man ja nicht von wann das Zertifikat ist.
Korrigieren Sie mich bitte, wenn ich falsch liegen sollte.

And by the way.
Ob Mareike nun bei eBay, Telekom oder Siemens arbeitet, Sie ein Powerseller oder ich ein Astronaut bin,
das spielt doch nun wirklich keine Rolle.




-----------------
"Gruß
Campa"

-- Editiert von campagnolo am 13.11.2004 20:58:08

-- Editiert von campagnolo am 13.11.2004 20:59:44

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
astondb939
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)

@campa

"And by the way.
Ob Mareike nun bei eBay, Telekom oder Siemens arbeitet, Sie ein Powerseller oder ich ein Astronaut bin,
das spielt doch nun wirklich keine Rolle."

Ist so, spielt keine Rolle.

Zu Ihrer Frage betreffend den Schwankungen. Sollten Sie wirklich interessiert sein, was und wieviel tatsächlich Schmuck kostet, so können Sie mich direkt auf meine Email anschreiben und ich werde Ihnen gerne alles notwendige dazu mitteilen. Vermutlich werden Sie danach etwas Staunen und mich besser verstehen. Vor allem warum ich es als Betrug an den Kunden ansehe.

"Geiz ist geil, ich bin doch nicht blöd man und weitere Ketten suggerieren einen doch auch nichts anderes."

Ich war 20 Jahre lang Selbständig gewesen und bin der Meinung, dass alles seinen Preis haben soll. Es gibt eine Wirtschaft die sehr sensibel reagiert auf jede Änderung. (Habe ich mal wärend meinem Wirtschaftsstudium gelernt und durch die Arbeit bestätigt bekommen!) Durch E-Commerce entsteht kein Schaden an der Wirtschaft, jedoch sehe ich Plattformen wie Ebay sehr skeptisch entgegen. Vor allem weil ich auch sehe, dass Kunde nicht gleich Kunde ist. Wenn man schon eine Monopolstellung hat(mir ist bewusst das EBAY dies vehement verneint), sollte man auch ethische und moralische Grundsätze haben.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
Mareike123
Status:
Unparteiischer
(9596 Beiträge, 1697x hilfreich)

Produzenten produzieren weiter, nur es gibt niemanden mehr, ausser EBAY, der dazwischen verdient, da die Verkäufe direkt an den Kunden gehen. Diese Produzenten sind nicht in Europa sondern in Schwellen-respektive Drittweltländer

Ihre Logik ist schon ein bissl verquer.
Wenn der Zwischenhandel wegfällt, können die Produzenten mehr am Produkterlös partizipieren.
Ihr Dritte-Welt-Beispiel macht das deutlich.
Derzeit wird Ware für 1 EUR in Taiwan produziert, vom Großhandel für 10 EUR verkauft, vom Zwischenhandel für 15 EUR an den Endkunden abgegeben.
Würde der taiwanesische Produzent direkt über eBay an den Endverbraucher verkaufen, könnte er mehr vom Kuchen bekommen und mit der Ausbeutung der "Dritten Welt" wäre es nicht mehr so leicht.

So gesehen könnte ich auch provokativ sagen, vielleicht wäre es auch ganz gut, wenn die ganzen Zwischenhändler, die letztlich den Produzenten wie den Käufer ausbeuten, ein wenig "zurückgestutzt" würden. ;)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#17
 Von 
astondb939
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)

Stimmt schon, nur sie leben in Europa. Wer bezahlt für alle Angestellten die aus dem verschwindendem Detailhandel Arbeitslos werden? Sollen die alle bei Ebay selbständig werden?? Sicherlich es ist mir bewusst das heute Egoismus und Selbstsucht usus sind, doch ist es richtig??
Weiter kann ich Ihnen versichern, dass die Preise der Produzenten immer noch genauso sind wie vor 5 Jahren. Dank Ebay haben WENIGE die Möglichkeit (Und Ebay sorgt mit das ed WENIGE bleiben) direkt an den Kunden zu verkaufen. Dies ohne Werbekosten u.s.w. Ich weiss, dass Menschen die so denken wie ich, heute ausgelacht werden, doch die Geschichte zeigt, dass es immer so war und danach...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#18
 Von 
Mellas
Status:
Praktikant
(603 Beiträge, 17x hilfreich)

nur mal kurz gefragt:
Warum gehen Sie dann auf die "Händler" los?
Wo eine Nachfrage ist, ist auch immer Jemand der diese Nachfrage beantwortet.
Ergo: Bekämpfen Sie doch dann Ebay und die Käufer, die dieses Szenario doch erst möglich machen.

-----------------
"Gruss
Mellas Frust"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#19
 Von 
astondb939
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)

@mellas Frust

Ergo: Lesen Sie meinen Titelbeitrag. Genau das strebe ich ja AN!!!!!!!!!

Gruss

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#20
 Von 
Mellas
Status:
Praktikant
(603 Beiträge, 17x hilfreich)

Habe Ihren Rat befolgt und noch mal Ihr anfängliches Statement gelesen.
Da steht was von
" Seit einigen wochen befasse ich mich mit den grossen Powersellern auf EBAY"
und
"Schmuckhändlern Käufer die 40-60 Schmuckstücke kaufen,in wenigen Tagen, dafür Bewertungen abgeben, und nicht eine Bewertung vom Verkäufer zurück erhalten. Ich frage mich sowieso welcher Privatmann/Frau 40-60 Schmuckstücke beim ersten Einkauf von einem EBAY-Händler tätigt."
und
"Händler die verschiedenen Benutzernamen respektive Shops handeln "
und was von gestohlenen Feuerzeugen die verkauft wurde und Zertifikaten und einer "plage", wobei sich dieser Titel auf die VKs bezog.
Das einzige, was auf/gegen Ebay bezogen ist, ist:Alle 2 Monate haben die nen neuen Direx.
Haben Sie inzwischen selbst ein wenig den Faden verloren?Ist nicht bös gemeint, ist ja auch ziemlich Turbulent hier.

Also, die Nachfrage macht das möglich, wie bei allem anderen auch.

-----------------
"Gruss
Mellas Frust"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#21
 Von 
guest-12311.06.2018 09:37:31
Status:
Bachelor
(3691 Beiträge, 1399x hilfreich)

Ist tatsächlich etwas durcheinander.

Wie schon gesagt, ebay ist für die Ware ebensowenig verantwortlich wie eine Zeitung für die Ware, die über ihre Kleinanzeigen angeboten wird. Ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen verdächtiger Auktionen, wird ebay sicher kooperieren. Die Überprüfung aller Auktionen durch ebay ist weder möglich noch nötig.

Für überhöhte Zertifikate kann ebay ebenfalls nichts. Auch das ist evtl. ein Fall für die Gerichte.

Es ist richtig, daß ebay als neuer Vertriebsweg und das Internet überhaupt als Marktpreisindikator manche Krämer in Schwierigkeiten bringen, die noch vor zehn Jahren von der mangelnden Information ihrer Käufer sehr gut leben konnten. Doch ist es nicht die Aufgabe der Käufer, überkommenen Handels- und Zwischenhandelsstrukturen bequeme Gewinne zu bringen. Pfiffige Händler haben durch Ebay und Internet mehr Chancen denn je.

Bear

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 218.772 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
90.625 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen