Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
597.062
Registrierte
Nutzer

Usenext und der Mahnbescheid

10.9.2005 Thema abonnieren Zum Thema: Firma Mail Usenext
 Von 
Blobb
Status:
Schüler
(317 Beiträge, 52x hilfreich)
Usenext und der Mahnbescheid

Hallo zusammen

Wiedereinmal gehts um Usenext.

Es gab ja schonmal Themen hier darüber die haben mir leider nicht weitergeholfen!

Ich habe vor einiger Zeit bei besagter Firma einen Probeacc bestellt und diesen noch in der 1 € testphase (die betrug 2 wochen) gekündigt.

Ich bekam damals eine Email warum ich den gehen würde und ob ichs mir nicht nochmal anders überlegen wollte.

Darauf habe ich nicht mehr geantwortet die mail nach einiger zeit gelöscht da sich der fall für mich als erledigt erwiess.

Kurze zeit später versuchte man von meinem Konto ca 85 € Jahresabo abzubuchen. Ich schrieb der firma eine mail in der ich erwähnte das ich innerhalb des 14 tägigen 1€ Probeabos gekündigt habe und sie mir das bestätigt haben.

Darauf hin wurde mir gesagt das diese mail zuspät eintraf.

Das geld habe ich natürlich sofort zurückgeholt.

Heute bekomme ich einen anruf von einem Inkassomann aus Hamburg oder so der mir richtig frech erklärte das ich zu zahlen habe und endweder zahlen könnte oder aber das ganze gerichtlich weiter bearbeiten lassen könne.

Ich schilderte ihm das ich das Abo rechtzeitig gekündigt habe er unterbrach mich und wurde richtig laut am telefon. Solange bis ich ihm sagte er solle machen was er wolle und er mitten im satz auflegte.

Nun zu meiner Frage:

Wie erhebe ich richtig einspruch gegen den mahnbescheid der da wohl kommen mag? Ich habe keinen anwalt nichts kann ich mir nicht leisten.

Wie kann ich weiter gegen das verhalten der Inkassofirma vorgehen? Gibts da überhaubt chancen?

Danke schonmal für die antworten

Gruss Blobb

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Firma Mail Usenext


6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
goiley
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)

Das gleiche Problem habe ich auch - was tun?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
MichiM
Status:
Lehrling
(1706 Beiträge, 148x hilfreich)

Beim ausfüllen des Widerspruchs gegen den Mahnbescheid hilft dir das Gericht (Amtsgericht bei euch im Ort) - meine sogar kostenlos.

Allerdings würde ich mir gedanken über die Beweise machen (Kündigungsbestätigung).
Ist die Email endgültig gelöscht?
Was ist mit den versandten Emails - sind die noch gespeichert (mit Sendedatum)?

Weil wenn ihr dies nicht nachweisen könnt, könnt der Schuss nach hinten losgehen.

Gruss
MichiM

-----------------
"<img src="http://www.my-smileys.de/smileys2/zeitung2.gif" alt="" border="0">"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
guest123-268
Status:
Schüler
(281 Beiträge, 163x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
crasher1985
Status:
Beginner
(62 Beiträge, 22x hilfreich)

so muss mich auch mal wieder melden habe mit dieser Firma auch seit mittlerweile 3 jahren Probleme und jedes Jahr schreibt ein anderes Inkasso Unternehmen, heute bekam ich post von accumio mit einer forderung über 139,97 was soll ich machen erneut wiedersprechen?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Mareike123
Status:
Unparteiischer
(9596 Beiträge, 1699x hilfreich)

Wenn Sie nach 3 Jahren noch nicht gemerkt haben, daß die nie vor Gericht gehen...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
keinname123
Status:
Lehrling
(1828 Beiträge, 208x hilfreich)

Lol, du müssten schon lange im Index stehen. Seit es Usenext gibt, wird betrogen. Täglich häufen sich die Forumbeiträge von geprellten Käufern.

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 221.706 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
91.698 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen