Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
515.789
Registrierte
Nutzer

Briefkastenschilder und Briefe geklaut

12.1.2019 Thema abonnieren
 Von 
georget
Status:
Frischling
(15 Beiträge, 15x hilfreich)
Briefkastenschilder und Briefe geklaut

Bei Mieter A werden immer die Briefkastenschilder und Briefe geklaut. Die Wohnungsgesellschaft hat einen Sprechtag, wo eine Kundenberaterin aber die Meldung über die Diebstähle nicht annehmen wollte.
Man sei zwar der Vermieter aber man sei nicht die Polizei oder die Seelsorge.
Dann soll Mieter A eben keine Post sich bringen lassen und der Briefkasten ist nur Sache des Mieters.

Die Kundenberaterin forderte dann Mieter A auf sich nach Hause zu begeben und er solle keinesfalls auf die Idee kommen eine Mietminderung zu machen, dann würde man sofort eine fristlose Kündigung aussprechen.

Mieter A hat nun keine Idee was er tun soll und ob er Ansprüche hätte?

-- Editiert von georget am 12.01.2019 15:13

Verstoß melden



11 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(66876 Beiträge, 31535x hilfreich)

Zitat (von georget):
Briefkasten ist nur Sache des Mieters.

Das ist schlicht falsch, sofern der Briefkasten vom Vermieter gestellt wurde. Hilft hier aber erst mal nicht.



Zitat (von georget):
Bei Mieter A werden immer die Briefkastenschilder und Briefe geklaut.

Warum kann man die Briefkastenschilder klauen? Normalerweise sind die ja durchaus fest montiert.


Das die Post geklaut wird, ist in der Regel nicht das Problem des Vermieters. Oder ist der Briefkastennicht abschließbar?


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
georget
Status:
Frischling
(15 Beiträge, 15x hilfreich)

Das Briefkastenschild ist so ein Plastikschild was in der Klappe des Briefkasten eingesetzt wird. Von Außen kommt man da immer ran. Die Öffnung ist da so groß, dass man da Briefe wieder rausholen kann, die nicht richtig in den Briefkasten geworfen werden.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
lesen-denken-handeln
Status:
Senior-Partner
(6741 Beiträge, 3661x hilfreich)

Hallo

Zitat:
Die Öffnung ist da so groß, dass man da Briefe wieder rausholen kann, die nicht richtig in den Briefkasten geworfen werden.
Diesbezüglich ist aber nicht die Hausverwaltung der Ansprechpartner, sondern der jehweilige Zusteller...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
georget
Status:
Frischling
(15 Beiträge, 15x hilfreich)

Zitat (von lesen-denken-handeln):
Hallo

Zitat:
Die Öffnung ist da so groß, dass man da Briefe wieder rausholen kann, die nicht richtig in den Briefkasten geworfen werden.
Diesbezüglich ist aber nicht die Hausverwaltung der Ansprechpartner, sondern der jehweilige Zusteller...

Das ist schon klar. Da weitere Diebstähle zu erwarten sind wurde nun auch ein Postfach eingerichtet.
Mieter A ist nur von der Reaktion der Kundenberaterin verwundert, da es ja Eigentum des Vermieters ist und Mieter A nur seine Pflicht erfüllen wollte, dass bei Mängeln eine Meldung an den Vermieter erfolgt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
lesen-denken-handeln
Status:
Senior-Partner
(6741 Beiträge, 3661x hilfreich)

Zitat:
Mieter A ist nur von der Reaktion der Kundenberaterin verwundert, da es ja Eigentum des Vermieters ist und Mieter A nur seine Pflicht erfüllen wollte
Du hast dort aber NUR wegen der geklauten Schilder am Briefkasten vorgesprochen oder? Oder etwa auch wegen der geklauten Briefe?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(66876 Beiträge, 31535x hilfreich)

Zitat (von georget):
dass bei Mängeln eine Meldung an den Vermieter erfolgt.

Der Vermieter ist aber nur für von ihn verursachte Mängel verantwortlich.
Er hat weder den Entschluss des Diebes zu verantworten, noch die nicht sorgfältige Zustellung durch den jeweiligen Zusteller.



Zitat (von georget):
Da weitere Diebstähle zu erwarten sind wurde nun auch ein Postfach eingerichtet.

Dann sollte man auch daran denken die Zustellanschriften bei den jeweiligen Unternehmen auf das Postfach ändern.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
cauchy
Status:
Senior-Partner
(6321 Beiträge, 3321x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Der Vermieter ist aber nur für von ihn verursachte Mängel verantwortlich.
Korrekt. Und wenn immer wieder Briefe aus dem vom Vermieter zur Verfügung gestellten Briefkästen verschwinden, so ist der Vermieter dafür verantwortlich das abzustellen. Notfalls durch neue, sicherere Briefkästen.

Das Problem könnte jedoch die Beweisbarkeit sein. Ich würde daver mal rumfragen, ob das bei anderen Bewohnern auch passiert. Wenn ja, so wäre eine nachweisbare, gemeinsame Mängelmeldung an den Vermieter sowie eine Strafanzeige bei der Polizei durchaus sinnvoll. Nicht das ich glaube, dass letzteres viel Erfolg haben wird. Aber es könnte ja auch mal wichtige oder wertvolle Post verschwinden. Dann wäre ein Nachweis sinnvoll, dass sowas schonmal vorgekommen ist und der Mieter sich bemüht hat, die Diebstähle zu vermeiden.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
georget
Status:
Frischling
(15 Beiträge, 15x hilfreich)

Es geht aber um die Beschädigung des Briefkastens. Da jeder von den 10 Briefkästen ein einheitliches Briefkastenschild hat.
Hausmeister hat auch schon rum gemault, dass der Briefkasten nicht den Anforderungen entspricht.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
georget
Status:
Frischling
(15 Beiträge, 15x hilfreich)

Zitat (von cauchy):
Zitat (von Harry van Sell):
Der Vermieter ist aber nur für von ihn verursachte Mängel verantwortlich.
Korrekt. Und wenn immer wieder Briefe aus dem vom Vermieter zur Verfügung gestellten Briefkästen verschwinden, so ist der Vermieter dafür verantwortlich das abzustellen. Notfalls durch neue, sicherere Briefkästen.

Das Problem könnte jedoch die Beweisbarkeit sein. Ich würde daver mal rumfragen, ob das bei anderen Bewohnern auch passiert. Wenn ja, so wäre eine nachweisbare, gemeinsame Mängelmeldung an den Vermieter sowie eine Strafanzeige bei der Polizei durchaus sinnvoll. Nicht das ich glaube, dass letzteres viel Erfolg haben wird. Aber es könnte ja auch mal wichtige oder wertvolle Post verschwinden. Dann wäre ein Nachweis sinnvoll, dass sowas schonmal vorgekommen ist und der Mieter sich bemüht hat, die Diebstähle zu vermeiden.

Genau Richtig!
Mieter A hat sich schon von der Polizei beraten lassen und die meinte, dass der Vermieter da der bessere Ansprechpartner sei.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(66876 Beiträge, 31535x hilfreich)

Zitat (von cauchy):
Und wenn immer wieder Briefe aus dem vom Vermieter zur Verfügung gestellten Briefkästen verschwinden, so ist der Vermieter dafür verantwortlich das abzustellen.

Nö, in dem Falle ist er das gerade nicht.



Zitat (von cauchy):
Notfalls durch neue, sicherere Briefkästen.

Die hier denknotwendigerweise gar nicht helfen würden.
Zumindest mir wäre auch keine Konstruktion bekannt, die das mit zumutbarem Aufwand schaffen würde.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
cauchy
Status:
Senior-Partner
(6321 Beiträge, 3321x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Zumindest mir wäre auch keine Konstruktion bekannt, die das mit zumutbarem Aufwand schaffen würde.
Natürlich gibt es Briefkästen mit Sicherungsmechanismen, die eine Entnahme durch den Briefschlitz verhindern. Und natürlich gibt es es auch Briefkästen, bei denen die Namensschilder von innen bei geöffnetem Briefkasten angebracht werden und damit von außen nicht entfernt werden können.

Auch gibt es Maßnahmen, wenn die Zusteller die Post nicht komplett hineinwerfen. Einerseits wäre da ein größerer Briefkasten und ein größerer Briefkastenschlitz hilfreich, denn an einem von beiden wird es häufig scheitern. Große Hinweisschilder auf den Briefkästen würden auch helfen, damit die Zusteller auf die Diebstähle hingewiesen werden und aufgefordert werden, die Post nur zuzustellen, wenn sie vollständig in die Briefkästen hineinpassen.

PS: Hier mal ein Link zu einem Post aus dem letzten Jahr zu einem ähnlichen Sachverhalt: https://www.123recht.de/forum/mietrecht/Gibt-es-recht-auf-ordentlichen-Briefkasten-__f524785.html . IM Post #2 gibt es dazu interessante Links.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen