Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
508.766
Registrierte
Nutzer

Kündigung aus wirtschaftlichen Gründen.

12.2.2019 Thema abonnieren
 Von 
Jospo
Status:
Beginner
(98 Beiträge, 41x hilfreich)
Kündigung aus wirtschaftlichen Gründen.

Hallo, ich habe ein Wohnhaus seit 10 Jahren vermietet, bin dann umgezogen in das ehemalige Haus meiner Eltern. Nachdem ich jetzt nochmals meinen Arbeitsplatz und Lebensraum verändert habe wohne ich hier zur Miete. Würde mir gerne ein neues Haus hier bauen, müsste aber das andere dann verkaufen um nicht einen großen Kredit nehmen zu müssen. Fällt das auch unter wirtschafliche Gründe die das Kündigen des Hauses rechtlich möglich macht, oder nicht? Ich habe natürlich schon versucht, das vermietete Haus zu verkaufen. Leider ohne Erfolg.
Vielen Dank für Hinweise.

-- Editiert von Jospo am 12.02.2019 09:03

Verstoß melden



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(32985 Beiträge, 11731x hilfreich)

Zitat:
Fällt das auch unter wirtschafliche Gründe die das Kündigen des Hauses rechtlich möglich macht, oder nicht?

Im Einzelfall kann auch so etwas unter angemessene wirtschaftliche Verwertung fallen. Die Hürden dafür sind aber sehr hoch, d.h. Du müsstest schon gerichtsfest nachweisen können, dass die Preisdifferenz zwischen dem Verkauf des Hauses in vermietetem und unvermietetem Zustand unzumutbar hoch ist.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
cauchy
Status:
Senior-Partner
(6195 Beiträge, 3265x hilfreich)

Ich empfehle, diesen Artikel: https://www.mietrecht.org/kuendigung/mieter-kuendigen-wegen-verkauf-wohnung/ . Darin finden sich auch diverse Urteile zu der Thematik. Richte dich aber auf einen langen Text ein. Noch aufwändiger wäre es, eine solche Kündigung dann wirklich anzugehen. Da ist es auch nicht mit einem einfachen Gang zum Anwalt getan. Viele Vorarbeiten sind dazu notwendig. Der Ausgang ist ungewiss.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
AltesHaus
Status:
Richter
(8998 Beiträge, 2549x hilfreich)

Das Wohnhaus ist ein Einfamilienhaus, nur eine Wohneinheit?

Es ist schwer eine Kündigung aus wirtschaftlichen Gründen durchzusetzen, schwer, kosten- und zeitaufwändig, da dies ohne Anwalt hierzulande kaum durchführbar ist.

Andere Option wäre dem Mieter eine ordentliche Abfindung anzubieten für den Auszug (wenn es nur eine Wohneinheit ist), wenn die Abfindung wirklich ordentlich ist, der Mierer noch genug Zeit dazu bekommt sich was anderes zu suchen, ist dies wahrscheinlich die Option die mehr Erfolg verspricht als eine Kündigung.

Signatur:Ich erteile keine Ratschläge, ich schreibe nur wie ich die Dinge handhaben würde.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen