Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
520.448
Registrierte
Nutzer

Betrag gezahlt, trotzdem Inkasso beauftragt

Geschlossen Neuer Beitrag
 Von 
siw88
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Betrag gezahlt, trotzdem Inkasso beauftragt

Hallo 123-recht Community,
ich habe eine Domain bei einem größeren Anbieter gemietet. Die Rechnung erfolgt jährlich und wird per Lastschrift eingezogen.
Leider war das Konto zum Zeitpunkt der Abrufung (10.05.) in diesem Jahr nicht gedeckt.
Am 25.06. erhielt ich einen Brief vom Unternehmen mit einer Kündigung und dem Hinweis, dass ich zwei Zahlungsaufforderungen per Email ignoriert hätte.
Das Schreiben war auf den 23.06. datiert und wies darauf hin, dass nach nicht erfolgtem Geldeingang innerhalb von 5 Tagen ein Inkassounternehmen beauftragt werde. Am 27. habe ich den ausstehenden Betrag inklusive Rücklast überwiesen, Wertstellung am gleichen Tag.
Am 10.07. erhielt ich nun einen Brief eines Inkasso Unternehmens, dass ebenfalls den offenen Betrag zuzüglich ihrer Honorarkosten veranschlagt.

Hier schließen sich nun verschiedene Fragen an:

Habe ich die Frist eingehalten, weil ich am 27. überwiesen habe oder habe ich sie nicht eingehalten, weil das Unternehmen den Zahlungseingang erst am 28. im System hatte? Oder ist das egal, weil der Domainvermieter das Inkassounternehmen beauftragen kann wann er lustig ist?

Muss ich dem Inkassounternehmen den vollen Betrag zahlen und mir mein Geld von dem Domainvermieter zurückholen?

Oder bekommt das Inkassounternehmen nur sein Honorar exklusive des ausstehenden Betrags, den der Domainvermieter schon erhalten hat?

Dankend im Voraus

// rolle rückwärts: Inkassounternehmen sagt es hätte den Fall schon geschlossen. Das mir dies eigenständig weder das Inkassounternehmen noch der Domainvetmieter sagt (und auch im Callcenter niemand etwas davon weiß) ist natürlich stark

-- Editiert von siw88 am 11.07.2019 10:07

Verstoß melden