Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
525.422
Registrierte
Nutzer

Call Center: Telefonieren für mehrere Projekte gleichzeitig

9.9.2019 Thema abonnieren
Geschlossen Neuer Beitrag
 Von 
danspam
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Call Center: Telefonieren für mehrere Projekte gleichzeitig

Hallo zusammen,

ich arbeite in einem Call Center, wo man jetzt auf die schlaue Idee kam, einfach mehrere Projekte zusammen zu legen. Alle Mitarbeiter sollen entsprechend Schulungen erhalten und dann gleichzeitig Anrufe aus vorher zwei getrennten Projekten annehmen. Es handelt sich um einen Dienstleister für das Portal xxxx.

Ursprünglich gab es bei uns zwei Projekte entsprechend der Bereiche der Webseite: DSL und Strom & Gas. Mein Arbeitgeber dachte jetzt wahrscheinlich wieder nur an Gewinnsteigerung und hat beschlossen, dass beide Projekte zusammengelegt werden und alle Mitarbeiter Anrufe für beide Produktbereiche erhalten können.

Ich frage mich jetzt, ob das erlaubt ist. Für mich grenzt das schon an Akkordarbeit. Außerdem haben die beiden Projekte verschiedene Systeme bei denen ich Angst habe, durcheinander zu kommen, da ich mich in Sachen IT nicht gerade sonderlich gut auskenne.

Außerdem frage ich mich, wie das weitergehen soll. Wenn ich mir xxxx so anschaue, ständen ja noch viele Produktbereiche zur Verfügung - ich kann ja gleich für alle Telefonieren...

Ich hoffe, ich konnte mein Problem verständlich schildern. Für Meinungen, Tipps, Beratungen ect. bin ich dankbar!

Beste Grüße

-- Editiert von Moderator am 12.09.2019 10:00

Verstoß melden



14 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
-Laie-
Status:
Gelehrter
(11271 Beiträge, 4878x hilfreich)

Zitat (von danspam):
Ich frage mich jetzt, ob das erlaubt ist.
Ist dein Tätigkeitsfeld in deinem Arbeitsvertrag nur auf einen Bereich beschränkt? Wenn nicht, dann sehe ich nicht, warum das nicht erlaubt sein sollte.

Zitat (von danspam):
Für mich grenzt das schon an Akkordarbeit.
Für mich nicht. Es spielt vom Zeitaufwand doch gar keine Rolle ob du einem Kunden für Projekt A oder für Projekt B eine Antwort gibst. Du stehst dem AG für eine gewisse Anzahl von Stunden zur Verfügung. In dieser Zeit hast du deine Arbeit zu erledigen. Ich sehe hier keine Akkordarbeit.

Signatur: Folgende Nutzer werden von mir blockiert und ich kann deren Beiträge nicht lesen: Xipolis; Jule28
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
blaubär+
Status:
Unparteiischer
(9556 Beiträge, 4237x hilfreich)

Auch wenn ich die Sorgen verstehe - das arbeitsrechtliche Problem erkenne ich darin nicht. Solange der AG nicht gegen vertragliche Bestimmungen verstößt. bestimmt er im Rahmen seines Direktionsrechts, welche Aufgaben AN zu leisten hat und mit welchen Mitteln usw.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
reckoner
Status:
Unparteiischer
(9264 Beiträge, 3572x hilfreich)

Hallo,

manchen kann man es wohl nie recht machen muss ich sagen. Für gewöhnlich wird sich über eintönige Arbeit beschwert, und jetzt kannst du etwas Abwechselung bekommen - und störst dich daran.

Zitat:
Für mich grenzt das schon an Akkordarbeit.
Das deutet zwischen den Zeilen darauf hin, dass du vorher nicht ausgelastet warst. Da kann ich den Arbeitgeber schon verstehen, dass er daran etwas ändern will.
Und Akkordarbeit - wirst du denn pro Anruf bezahlt?

Zitat:
da ich mich in Sachen IT nicht gerade sonderlich gut auskenne.
Sind IT-Kenntnisse nicht schon Grundvoraussetzung für die Tätigkeit in einem Callcenter?
Außerdem sollst du doch geschult werden, warte doch erst mal ab.

Stefan

Signatur:Auf einem Schiff befinden sich 26 Schafe und 10 Ziegen. Wie alt ist der Kapitän?
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
eh1960
Status:
Student
(2080 Beiträge, 728x hilfreich)

Was soll da erst ein Kellner sagen, von dem sein Arbeitgeber verlangt, daß er alkoholische und nicht-alkoholische Getränke serviert, kalte Speisen, warme Speisen, Torte, Kuchen, und Reservierungen für die nächste Woche annimmt, Gutscheine verkauft, und vieles andere mehr.

Oder ein armer MediaMarkt-Verkäufer, der Handys, Tablets, PCs, Kaffeemaschinen, Waschmaschinen, Spielfilm-DVDs, E-Scooter, Kühlschränke, Fernseher, Radiogeräte und Lautsprecherboxen verkaufen muss? Von den 12876 verschiedenen Steckern, Kabeln und Adaptern gar nicht zu reden...

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
danspam
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von eh1960):
Was soll da erst ein Kellner sagen, von dem sein Arbeitgeber verlangt, daß er alkoholische und nicht-alkoholische Getränke serviert, kalte Speisen, warme Speisen, Torte, Kuchen, und Reservierungen für die nächste Woche annimmt, Gutscheine verkauft, und vieles andere mehr.

Oder ein armer MediaMarkt-Verkäufer, der Handys, Tablets, PCs, Kaffeemaschinen, Waschmaschinen, Spielfilm-DVDs, E-Scooter, Kühlschränke, Fernseher, Radiogeräte und Lautsprecherboxen verkaufen muss? Von den 12876 verschiedenen Steckern, Kabeln und Adaptern gar nicht zu reden...

Ich geb dir/euch Recht, aber ich verdiene sicher nicht das, was der Kellner bekommt und selbst wenn, warum sollte ich für das gleiche Geld auf einmal doppelt so viel Arbeiten als vorher. Ich will ja einen eintönigen Job bei dem ich möglichst nicht nachdenken muss, wenn es auf einmal aber um zwei komplett verschiedene Sachen geht, muss ich das wohl. Ich sag immer, ich geh ja nicht zum Arbeiten arbeiten, nehme dafür die geringe Bezahlung in Kauf.

Dann kann ich halt auch Kellner machen unter diesen Voraussetzungen...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
reckoner
Status:
Unparteiischer
(9264 Beiträge, 3572x hilfreich)

Hallo,

Zitat:
aber ich verdiene sicher nicht das, was der Kellner bekommt
Also, Kellner ist eher ein Aushilfsjob für Studenten etc., da verdient man sicher nicht das große Geld.

Zitat:
warum sollte ich für das gleiche Geld auf einmal doppelt so viel Arbeiten als vorher.
Hallo? - wo arbeitest du denn doppelt?

Zitat:
Ich will ja einen eintönigen Job bei dem ich möglichst nicht nachdenken muss
Was ist das denn für eine Einstellung? So ein Job wie du ihn willst ist einer der ersten, die von Computern oder Robotern ersetzt werden.
Du musst doch auch ein wenig um deinen Job kämpfen (im Sinne von verbessern und Mehrwert bringen).

Zitat:
wenn es auf einmal aber um zwei komplett verschiedene Sachen geht, muss ich das wohl.
Auch das stimmt ja nicht.
Wenn dein Chef verlangen würde, dass du auch beim Renovieren der Büros eingesetzt wirst, oder seine Oma pflegen sollst, ja dann wären das komplett verschiedene Tätigkeiten; aber Callcenter bleibt doch Callcenter

Stefan

Signatur:Auf einem Schiff befinden sich 26 Schafe und 10 Ziegen. Wie alt ist der Kapitän?
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
fb367463-2
Status:
Senior-Partner
(6186 Beiträge, 2648x hilfreich)

Zitat (von danspam):
Dann kann ich halt auch Kellner machen unter diesen Voraussetzungen...

Na dann, frisch ans Werk - Kellner (bzw ungelernte Aushilfskräfte) werden immer gesucht. Aber ich schätze, Sie werden sich auf den Hintern setzen, das ist nämlich ein alles andere als leichter Job.

Signatur:Wenn mein Beitrag hilfreich ist, freue ich mich über einen Klick auf "hilfreich" unten. Danke :)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
blaubär+
Status:
Unparteiischer
(9556 Beiträge, 4237x hilfreich)

Die ganzen Erörterungen von Zumutbarem oder Leistbarem führen in der Sache doch keinen Millimeter weiter, oder ?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Flo Ryan
Status:
Senior-Partner
(6795 Beiträge, 4688x hilfreich)

Zitat (von danspam):
da ich mich in Sachen IT nicht gerade sonderlich gut auskenne.
Die meisten betrachten es als Grundvoraussetzung, in der Art von Job, wie du ihn machst, von der Materie keine Ahnung zu haben. Da bist du also goldrichtig.

Du hast einfach keine Lust zu arbeiten, also kündige.

Signatur:Wo lagert die Post eigentlich die ganzen Briefe, die angeblich nie zugestellt worden sind?
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
radfahrer999
Status:
Schlichter
(7385 Beiträge, 4445x hilfreich)

Zitat (von danspam):
Ich will ja einen eintönigen Job bei dem ich möglichst nicht nachdenken muss, wenn es auf einmal aber um zwei komplett verschiedene Sachen geht, muss ich das wohl.
Wow... einfach nur wow....

Signatur:Wenn dir die Antwort nicht gefällt, solltest du die Frage nicht stellen... ;-)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
cirius32832
Status:
Lehrling
(1979 Beiträge, 673x hilfreich)

Zitat:
Ich will ja einen eintönigen Job bei dem ich möglichst nicht nachdenken muss, wenn es auf einmal aber um zwei komplett verschiedene Sachen geht, muss ich das wohl.

Müssen musst Du garnichts. Du hast das Recht, Dir einen anderen Job zu suchen. Es gibt übrigens Menschen, die machen im Laufe des Tages in ihrem Beruf sogar mehr als 5 unterschiedliche Dinge...

Signatur:https://www.antispam-ev.de
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
spatenklopper
Status:
Senior-Partner
(6534 Beiträge, 3197x hilfreich)

Zitat (von cirius32832):
Ich will ja einen eintönigen Job bei dem ich möglichst nicht nachdenken muss

Das zzgl. sehr schlechter Bezahlung schreit doch nach einem Fließbandjob in Bangladesch.
Da ist es dann aber wirklich Akkordarbeit.......

Aber nunja, Dein Post bestärkt mich zumindest in meiner Vorgehensweise keinerlei Abschlüsse über solche Portale zu tätigen.
Als anfänglicher Preisvergleich ja ganz ok, wenn es um die Verträge geht spreche ich aber dann doch lieber mit Leuten die wirklich Ahnung von dem haben was sie da machen.

-- Editiert von spatenklopper am 10.09.2019 12:43

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
danspam
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Krass, es scheint noch viele Leute zu geben, die gern arbeiten gehen. Ihr könntet ja alle noch etwas mehr arbeiten (für mich), dann brauch ich gar nicht mehr. ;)

Ansonsten gold-richtig, immer alles selbst online buchen. Wenn ihr wüsstet, was im dem Business so abgeht, da ist xxxx noch einer von den sehr guten... xD

Also, wer noch Tipps zur Arbeitsvermeidung mit vorhandener Rechtsgrundlage hat - ich bin dankbar. Kündigen will ich wegen der Sache nun nicht gleich, aber meinem Arbeitgeber gern das Leben etwas schwerer machen...

-- Editiert von Moderator am 12.09.2019 10:01

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
spatenklopper
Status:
Senior-Partner
(6534 Beiträge, 3197x hilfreich)

Zitat (von danspam):
Krass, es scheint noch viele Leute zu geben, die gern arbeiten gehen.

Tatsächlich ist das so, wenn man es als Selbstständiger nicht auf die Reihe bekommt ist man eben zum Scheitern verurteilt.

Zitat (von danspam):
Kündigen will ich wegen der Sache nun nicht gleich, aber meinem Arbeitgeber gern das Leben etwas schwerer machen...

Wäre ich Dein Arbeitgeber, wärst Du die längste Zeit bei mir angestellt gewesen und bei einer solchen Einstellung würde ich dir den Ausstieg zur Hölle machen. ;)

Zitat (von danspam):
Also, wer noch Tipps zur Arbeitsvermeidung mit vorhandener Rechtsgrundlage hat - ich bin dankbar.

Nennt sich Hartz 4, da landen übrigens über kurz oder lang die meisten Leute, mit einer solchen Einstellung zur Arbeit.
Dort wird man dann allerdings recht unsanft mit anderen Rechtsgrundlagen konfrontiert....

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 180.750 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
76.581 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.