Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
525.515
Registrierte
Nutzer

Wahl Steuerklasse und spätere Veranlagung nach Hochzeit bei Ehepaartner mit Krankengeld

 Von 
Müller12
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Wahl Steuerklasse und spätere Veranlagung nach Hochzeit bei Ehepaartner mit Krankengeld

Hallo liebe Community,

mich plagen gerade folgende (steuerlichen) Fragen nach unserer Hochzeit im Oktober und wie ich es am sinnvollsten für 2019 und dann in der Steuererklärung anstelle.

Stand vor Hochzeit:
Einkommen Mann: 75000 € p.a. als Angestellter
Einkommen Frau: Seit Januar 2019 rund 1800 € p. M. Krankengeld - ab 1.1.2020 wieder im Job, dann Verdient 35000 € p.a. als Angestellte

Nun die Fragen nach der Hochzeit:
1. Lohnt ein Wechsel der Steuerklassen von 4/4 auf 3/5 für mich als Ehemann für 2019 (und gleichzeitig für die Steuererklärung 2019) und perspektivisch ab 2020? Meine Einschätzung wäre ja, denn die Aufteilung des Gehalts liegt bei 70/30.
2. Welche Art der Veranlagung wäre in der Steuererklärung für 2019 für diesen Fall sinnvoll? Einzel oder Zusammen? Hier habe ich kein Gespür für ein Ergebnis bzgl. Progressionsvorbehalt etc. und wie sich die Steuerklasse darauf auswirkt.

Falls ich Infos vergessen habe, einfach gerne nachfragen :)
Und vielen lieben Dank vorab für die Antworten.

Liebe Grüße

-- Editiert von Müller12 am 12.09.2019 16:03

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Steuererklärung Job steuerlich Veranlagung


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(34698 Beiträge, 12409x hilfreich)

Zitat:
1. Lohnt ein Wechsel der Steuerklassen von 4/4 auf 3/5 für mich als Ehemann für 2019 (und gleichzeitig für die Steuererklärung 2019) und perspektivisch ab 2020? Meine Einschätzung wäre ja, denn die Aufteilung des Gehalts liegt bei 70/30.

Ja, der Wechsel lohnt sich.

Zitat:
2. Welche Art der Veranlagung wäre in der Steuererklärung für 2019 für diesen Fall sinnvoll? Einzel oder Zusammen? Hier habe ich kein Gespür für ein Ergebnis bzgl. Progressionsvorbehalt etc. und wie sich die Steuerklasse darauf auswirkt.

Die Einzelveranlagung ist nur bei ganz speziellen Kosntellationen und somit nur in seltenen Ausnahmefällen sinnvoll. So ein Ausnahmefall ist hier nicht einmal ansatzweise erkennbar. Für 2019 sollte die Zusammenveranlagung gewählt werden und da bereits 3/4 des Jahres in Steuerklasse 1 Steuern abgeführt wurden ist auch von einer Steuererstattung auszugehen.

Mit einer Steuernachzahlung ist dagegen bei Wahl der Steuerklasse 3/5 ab dem Veranlagungsjahr 2020 zu rechnen, es sei denn man hat hohe Werbungskosten oder andere hohe Absetzbeträge.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 180.838 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
76.619 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.