Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
531.091
Registrierte
Nutzer

Hütte umbauen / autarkes Wohnen

11.10.2019 Thema abonnieren Zum Thema: Grundstück Frage
 Von 
go528066-25
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Hütte umbauen / autarkes Wohnen

Hallo,

Folgende Situation :

Meiner Familie gehört ein Grundstück mit Weihern und einer Hütte darauf das sich außerhalb einer Ortschaft befindet, die Hütte wurde ursprünglich als Jagdhütte genutzt. Mit einigen Umbaumaßnahmen (Solaranlage, Pumpe und Filteranlage für Wasser aus dem Brunnen und einer vorhandenen Quelle, Trockentoilette und einem Kamin) wäre es möglich sehr kosteneffizient und nachhaltig darin zu wohnen. Die Frage ist : Darf man das? ich habe davon gelesen dass es zum Beispiel nicht erlaubt wäre auf einem Grundstück im Außenbereich zu bauen, aber die Hütte wurde genehmigt (allerdings schon sehr lange her) und steht ja bereits seit langer Zeit dort.

Mit freundlichen Grüßen

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Grundstück Frage


6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Anami
Status:
Richter
(8072 Beiträge, 1409x hilfreich)

Das kann hier niemand wissen.
Es kommt aufs Bundesland an, es kommt auf die Vorschriften in der Gemeinde bzw. dem Landkreis an, es kommt auf örtliche Satzungen an. Auch auf Landschafts- und Naturschutzvorschriften.
Das alles weiß das Bauamt deiner Gemeinde.
Dort bitte nachfragen.

Zitat (von go528066-25):
Solaranlage, Pumpe und Filteranlage für Wasser aus dem Brunnen und einer vorhandenen Quelle, Trockentoilette und einem Kamin
Ach, einige Umbaumassnahmen... :grins:
Zitat (von go528066-25):
wäre es möglich sehr kosteneffizient und nachhaltig darin zu wohnen.
Schon weiter gedacht?
wer bringt dir das Holz für den Kamin?
Wer bringt dir Butter und Brot?
Wie oft musst du selbst los?
Von CO2 reden wir heute mal gar nicht... ;)

erstmal nur von Vorschriften. Die Hütte steht in Deutschland?

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
go528066-25
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Wow, das war eine schnelle Antwort, vielen Dank.
Der Gedanke kam mir letzte Woche, das Grundstück ist wunderschön und ich finde es schade dass es nur so selten genutzt wird. Ich bin also neu hier und entschuldige mein Unwissen.

Die Hütte steht im Saarland und ist leicht mit dem Auto zu erreichen. Der Kamin an sich ist vorhanden, angeschlossen ist aktuell ein alter Ofen mit Kochplatten. Ich habe ein Auto und kann einkaufen. Außerdem ist sie umgeben von privaten Wald, der heute schon genutzt wird um Holz zum grillen bzw heizen bei einzelnen Familienfeiern (geburtstage etc.) zu gewinnen. Der Brunnen steht auch schon, also würde der Umbau sich nur um Strom & Wasser drehen. Ich wollte hier nur eine Meinung einholen ob es sich überhaupt lohnt "weiter zu denken" oder ob solch ein Vorhaben in Deutschland generell nicht möglich ist.

-- Editiert von go528066-25 am 11.10.2019 19:54

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(71475 Beiträge, 32432x hilfreich)

Zitat (von go528066-25):
ob solch ein Vorhaben in Deutschland generell nicht möglich ist.

Generell ist es möglich. ob in dem spezielle fall, hängt davon ab, welche regeln / Bestimmungen für das Grundstück gelten.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
charlyt4
Status:
Student
(2187 Beiträge, 595x hilfreich)

Zitat (von go528066-25):
ich habe davon gelesen dass es zum Beispiel nicht erlaubt wäre auf einem Grundstück im Außenbereich zu bauen,


Bei uns heisst es immer: Im Außenbereich kann alles möglich sein - muß aber nicht. ;)

Stichpunkt Bauern, Jäger etc.


Für dich:

https://www.gesetze-im-internet.de/bbaug/__35.html


Zitat (von go528066-25):
aber die Hütte wurde genehmigt (allerdings schon sehr lange her) und steht ja bereits seit langer Zeit dort.


Und in der Baugenehmigung steht in der Regel wie die Hütte genutzt werden darf. Möchtest du jetzt dort einziehen, wäre dies eine Nutzungsänderung die genehmigungspflichtig ist.


gruß charly


PS: Hat zwar nicht direkt was mit dir zu tun, aber vielleicht interessiert es dich.


https://openjur.de/u/58671.html

Signatur:
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Anami
Status:
Richter
(8072 Beiträge, 1409x hilfreich)

Zitat (von go528066-25):
ob es sich überhaupt lohnt "weiter zu denken" oder ob solch ein Vorhaben in Deutschland generell nicht möglich ist.
Es lohnt sich immer, weiter zu denken...und besonders hier.
Es bleibt dabei: Frag in der zuständigen Gemeindeverwaltung/Bauamt an, was dort möglich ist.

Nichts ist unmöglich. ;)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Daggi40
Status:
Schüler
(246 Beiträge, 58x hilfreich)

§ 35 BauGB, egal welches Bundesland. Da steht, welche Vorhaben im Außenbereich zulässig sind.
Allgemeines Wohnen fällt da nicht rein. Eine Jagdhütte ist auch kein Wohnen.
Selbst wenn das Einwohnermeldeamt dort (falls es eine Hausnummer/Adresse gibt) die Anmeldung vornimmt, heißt das nicht, dass das Wohnen dort planungsrechtlich zulässig ist.
Unbedingt vor Umbaumaßnahmen die Gemeinde befragen und/oder eine Bauvoranfrage beim Bauordnungsamt einreichen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 183.555 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.628 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.