Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
533.643
Registrierte
Nutzer

Schulden / VB evtl. verwirkt?

3.12.2019 Thema abonnieren
 Von 
Schuldner0815123
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)
Schulden / VB evtl. verwirkt?

Guten Abend.
Im Rahmen meiner Schuldenbereinigung habe ich mir bei verschiedenen Mahngerichten Unterlagen angefordert.
Nun fiel mir ein VB auf, den ich schon längst vergessen hatte.

Kurz die Geschichte:
2002 habe ich eine Wohnung gemietet und mit dem Vormieter vereinbart, dass ich die Kaution von ihm übernehme. Ich bekam damals leider die Kündigung meines Jobs und wurde arbeitslos und habe nicht an ihn gezahlt und bin irgendwann auch aus der Wohnung geflogen, weil ich die Miete nicht mehr zahlen konnte.
Die Mietschulden sind längst bezahlt, jedoch war nie die Rede von der übernommenen Kaution.
Ich glaube es wurde vereinbart, aber ich habe nichts mehr aus der zeit.

Meiner Meinung nach hat sich mein Vormieter schon längst die kaution wieder vom Vermieter geholt, denn es wurde nie auch nur 1 Vollstreckungsversuch übernommen.
Kann man hier von einer Verwirkung ausgehen? Müsste ich die erheben? Soll ich einfach alles ruhen lassen bis sich evtl jemand meldet?

Mein damaliger Vermieter reagiert nicht mehr und die aktuelle Adresse meines Vormieters habe ich auch nicht.

Was mache ich nun am besten?

Verstoß melden



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guyfromhamburg
Status:
Lehrling
(1483 Beiträge, 298x hilfreich)

Die Forderung aus dem Vollstreckungsbescheid verjährt gemäß § 197 BGB nach 30 Jahren!

Verwirkung liegt nicht vor.

BGH 9.10.2013 – XII ZR 59/12
Der Gläubiger verwirkt einen rechtskräftig ausgeurteilten Zahlungsanspruch nicht allein dadurch, dass er über einen Zeitraum von 13 Jahren keinen Vollstreckungsversuch unternimmt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(72294 Beiträge, 32558x hilfreich)

Man hat eigentlich schon zu viel gemacht...

Schlafende Hunde sollte man nicht wecken.


Ich würde das Geld beiseite legen und abwarten bis alles verjährt ist.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Schuldner0815123
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Pardon, falsch ausgedrückt.
Ich hatte meinen damaligen Vermieter in einer anderen Angelegenheit kontaktiert aber keine Antwort erhalten.

Zu dieser Sache schlafen die Hunde noch tief und fest.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(72294 Beiträge, 32558x hilfreich)

Zitat (von Schuldner0815123):
Zu dieser Sache schlafen die Hunde noch tief und fest.

Dann mögen sie in Frieden schlafen bis ins Jahr 31 nach Rechtskraft des VB.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 184.713 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
78.054 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.