Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
554.227
Registrierte
Nutzer

Grundbucheintrag löschen

 Von 
Gangus
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Grundbucheintrag löschen

Hallo, ich habe eine Wohnung geschenkt bekommen mit einer Rückauflassungsvormerkung, dass ich die Wohnung nicht verkaufen und belasten darf. Zwangsmaßnahmen Dritter in den Grundbesitz sind auch verboten, andernfalls hätte mein Vater ein Rückforderungsrecht auf die Immobilie. Mein Vater ist nun gestorben und ich wollte beim Grundbuchamt diese Rückauflassung löschen lassen. Das Rückforderungsrecht ist nicht vererblich und endet mit dem Tod meines Vaters laut Urkunde.

Das GB-Amt verweigert die Löschung mit der Begründung dass das Recht eventuell auf die Erben übergegangen sein könnte. Ich habe weder die Wohnung verkauft oder belastet oder sonstwie gegen diese Auflagen verstoßen. Meine Miterben müssten ihre Einwilligung zur Löschung geben.

Ist es richtig, dass nach einem Jahr nach § 23 GBO diese Einwilligung nicht mehr nötig ist, sofern die Erben nicht gegen die Löschung widersprochen haben?

Falls sie doch widersprochen hätten, hätte ich dann darüber Nachricht vom GB-Amt bekommen?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Vater erben Jahr Wohnung

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 196.070 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
82.302 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.