Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
554.227
Registrierte
Nutzer

Erben ausfindig machen?

 Von 
HolgerWirk
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 0x hilfreich)
Erben ausfindig machen?

Guten Tag,

ich habe einige Fragen zum Thema: Gibt es bei der Recherche nach einem Erben Grenzen?

Angenommen, Paul verstirbt.
Paul war ledig und hatte keine Kinder,
keine Geschwister,
seine Eltern sind bereits verstorben,
seine Eltern hatten keine Geschwister,
seine 4 Großeltern sind bereits verstorben und hatten allesamt keine Geschwister,
seine 8 Ur-Großeltern hatten auch keine Geschwister bzw. alle deren Nachkommen sind bereits tot.
etc.

Wie viele Generationen versucht das "Gericht (oder wer macht das????) Pauls rechtmäßigen Erben zu finden???
Unendlich, sofern das aufgrund der Datenlage möglich ist?
Oder ist irgendwann Schluss???

Denn nehmen wir an, ab der Ebene der Ur-Ur-Ur-Ur-Großeltern findet sich dann plötzlich ein lebender Nachkomme.
Aber Ur-Ur-Ur-Ur-Großeltern bedeutet: davon hat jeder 64!!!
Wenn nun plötzlich ein lebender Nachkomme ermittelt wird, dann muss das doch keinesfalls bedeuten, dass
diese(r) der Einzige ist!
Möglicherweise (oder besser: sehr vermutlich) leben viele weitere Nachkommen mit vergleichbarem Erb-Anspruch, die aus dieser UR-Ur-Ur-Ur-Ebene entstammen.

Wird dann dieser einzige gefundene Nachkomme automatisch zu Pauls Alleinerben?

Und diese Anschluss-Frage: Welche Mühe /welchen Aufwand betreibt das Gericht, um
dann noch ALLE erbschaftsberechtigten Nachkommen zu ermitteln.
Dieser Aufwand der Recherche ist ja unter Umständen ganz enorm!!! (64 Ur-Ur-Ur-Ur auf dieser Ebene)

Vielen Dank im Voraus!

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
erben Geschwister Gericht Thema


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Loni12
Status:
Praktikant
(816 Beiträge, 154x hilfreich)

Es gibt Erbermittler, selbige suchen, wie viele Generationen zurück da werden Vorgaben vorhanden sein.

Hatte ich gerade im meinem Umfeld erlebt, da dachten manche auch, die Erben werden nicht gefunden.

Wurden alle gefunden und freuen sich.



0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
malebenkurz
Status:
Beginner
(71 Beiträge, 14x hilfreich)

Ob überhaupt und wie lange gesucht wird hängt maßgeblich davon ab warum gesucht werden soll. Nicht in jedem Erbfall werden überhaupt Erben gesucht. Von Amts wegen sucht das Nachlassgericht (mit Ausnahme von Bayern in bestimmten Fällen) gar nicht automatisch.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
HolgerWirk
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von malebenkurz):
Ob überhaupt und wie lange gesucht wird hängt maßgeblich davon ab warum gesucht werden soll.

Wovon ist es denn abhängig?
Vermutlich von der Höhe des Erbes!?
Nehmen wir im vorliegenden Beispiel-Fall somit an, Paul hatte ein großes Haus und ein dickes Bankkonto.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Loni12
Status:
Praktikant
(816 Beiträge, 154x hilfreich)

Zitat (von HolgerWirk):
Vermutlich von der Höhe des Erbes!?

So war es in dem von mir gen. Fall. Hätten die Suchkosten das Erbe überschritten, oder die Erbermittlerin hätte nicht bezahlt werden können, dann wäre natürlich nicht gesucht worden.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 196.075 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
82.302 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.