Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
564.242
Registrierte
Nutzer

Beistandschaft Bearbeitungsdauer

 Von 
Laila80
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 1x hilfreich)
Beistandschaft Bearbeitungsdauer

Hallo zusammen,

habe nur eine grundsätzliche Frage. Ich habe am 23.5. entbunden. Ende Juni habe ich die Beistandschaft eingerichtet. Durch einen Zufall am WE kam ich zu einem Kontakt mit dem Kindsvater. Er sagte mit, dass er noch kein Schreiben etc. erhalten hat. Kann das sein? Oder lügt er? Würde gerne ab Montag beim Jugendamt anrufen und nachfragen. Aber die Frage lässt mich nicht los.

Wie lange hat es denn bei euch gedauert, bis der Kindsvater einen Brief vom Jugendamt erhalten hat zwecks Vaterschaftsanerkennung? Also von Beantragung der Beistandschaft bis hin zum ersten Brief des Jugendamtes. Ich meine, wir haben Mitte Oktober schon. Corona hin, Corona her, aber die Anerkennung ist doch das wichtigste, unteranderem wegen Unterhalt etc.

LG

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Jugendamt Kindsvater Vaterschaftsanerkennung Beistandschaft


9 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(31536 Beiträge, 12503x hilfreich)

Laila, all das können wir hier nicht wissen, einfach, weil jeder Fall anders ist. Das kann dauern, kann auch schnell gehen, und wir haben Corona .....

Um was geht es denn im Rahmen der Beistandsschaft konkret? Um Unterhalt, für Dich oder das Kind, um die Anerkennung der Vaterschaft, um mal einige Beispiele zu nennen?

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Laila80
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 1x hilfreich)

Es geht um die Vaterschaftsanerkennung und ums Unterhalt fürs Kind. Klar ist jeder Fall individuell, aber irgendwie dauert das schon arg lang. Im ersten Brief geht es ja nur um die Freiwillige Anerkennung.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(31536 Beiträge, 12503x hilfreich)

Okay, also er will nicht, oder wie? Denn er könnte ja auch Kontakt aufnehmen, könnte die Vaterschaft anerkennen. Einfach so. Nun ja, dann würde ich jetzt einfach mal Standanfrage bei der Sachbearbeiterin des Jugendamtes halten. Damit Du weißt, wo Du stehst.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Laila80
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 1x hilfreich)

Wollte mal in die Runde Fragen, wie eure Erfahrungen mit der Bearbeitungsdauer war. Habe hier gelesen, dass der angegebene Vater innerhalb von 2-3 Wochen einen Brief im Briefkasten hatte usw.

Die Geburt war halt vor ca. 5 Monaten und 2 Wochen. Und bis dahin, keine Benachrichtigung vom JA oder der gleichen.

Genau er will nicht. Und möchte gerne einen Vaterschaftstest. Er sagte, dass Kind ähnelt im nicht.

-- Editiert von Laila80 am 17.10.2020 19:28

-- Editiert von Laila80 am 17.10.2020 19:31

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(31536 Beiträge, 12503x hilfreich)

So etwas hatte ich mir gedacht. Da gibt es jetzt nur eines, dem Jugendamt Druck machen. Es hilft Dir nicht, wenn hier alle schreiben, das ist zu lang. Es geht um Deinen Fall, und der muss jetzt geklärt werden. Ruf am Montag an, vereinbare einen Termin und dann sieht man auch, was da geschehen ist. Kann ja sein, dass man schon wesentlich weiter im Verfahren ist, nur Du es nicht weißt.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
smogman
Status:
Lehrling
(1331 Beiträge, 381x hilfreich)

Wenn er einen Vaterschaftstest will, warum macht er dann keinen? Das Jugendamt macht den (in der Regel) auch nicht im Rahmen der Beistandschaft. Wenn er die Vaterschaft nicht freiwillig anerkennt, dann kommt es zur gerichtlichen Feststellung.

Eine Bearbeitungszeit von knapp 4 Monaten in der Beistandschaft ist nicht in Ordnung. Du solltest nach dem Sachstand fragen, wie von wirdwerden beschrieben.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Laila80
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 1x hilfreich)

In dem Formular was ich damals ausgefüllt habe, gab es den Punkt Vaterschaftsanerkennung und Unterhalt. Hatte beides angekreuzt.

Das JA sollte doch den angegeben Vater anschreiben per Brief: das JA XYZ hat eine Beistandsschaft für Kind XYZ übernommen. Im Rahmen dessen können sie die Vaterschaft anerkennen und gleichzeitig Gehaltsnachweise usw.

Sollte der Vater auf diesen Brief mit nicht Anerkennung antworten, erst dann klagt doch das JA und es geht vor Gericht.
Ich meine, diesen ersten Brief wird man wohl innerhalb von knapp 5 Monaten wohl schreiben :)
Corona hin, Corona her. Die Behörden waren ja nicht zu, sondern im Home Office.


-- Editiert von Laila80 am 19.10.2020 20:41

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(31536 Beiträge, 12503x hilfreich)

Hast Du denn mal nachgehakt, was geschehen ist? Das ist doch jetzt der erste Schritt.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Laila80
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 1x hilfreich)

Guten Morgen,

hatte gestern dort keinen mehr erreicht. Versuche es gleich wieder :)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 201.487 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
84.327 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen