Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
614.087
Registrierte
Nutzer

Stromanbieter überweist Guthaben an Inkassobüro?

5. August 2022 Thema abonnieren
 Von 
fenie
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Stromanbieter überweist Guthaben an Inkassobüro?

Hallo, ich habe mich hier angemeldet weil mein Stromanbieter einfach mein Guthaben von über 150€ an ein Inkassobüro überwiesen hat. Ich selber kann mich nicht erinnern jemals von diesen Leuten Post bekommen zu haben. Ist das eigentlich rechtens? Wenn nicht, wie kann man dagegen vorgehen?
Das Inkassounternehmen ist übrigens Intrum und die Forderung soll aus 2020 sein.

-- Editiert von User am 05.08.2022 11:15

Post vom Inkassobüro?

Post vom Inkassobüro?

Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Ex Inkassomitarbeiter
Status:
Lehrling
(1809 Beiträge, 558x hilfreich)

Zitat (von fenie):
Ist das eigentlich rechtens?

Unter Umständen ja.

Zitat (von fenie):
wie kann man dagegen vorgehen?

Teile doch ersteinmal mit warum der Stromanbieter das Guthaben ans IB überwiesen hat. Hat das IB einen PfüB an den Stromanbieter geschickt? Wurde das Guthaben mit einer "älteren" Forderung des Stromanbieters verrechnet?

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Kalanndok
Status:
Lehrling
(1206 Beiträge, 192x hilfreich)

Zitat (von Ex Inkassomitarbeiter):
Wurde das Guthaben mit einer "älteren" Forderung des Stromanbieters verrechnet?

Diese Aufrechnung hätte der Stromanbieter aber erklären müssen.
Ohne weitere Informationen ist das erstmal nur eine Rückzahlungsvorderung aus Guthaben, die nicht an den Gläubiger ausgezahlt wurde.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
fenie
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Ich habe natürlich keine Schulden und auch keine offenen Rechnungen beim Stromanbieter, sonst hätten die mir den Saft schon abgedreht. Einen Pfändungs- und Überweisungsbeschluss habe ich nie zu Gesicht bekommen. Nur ein lapidares Schreiben vom Stromanbieter das ich von meinem Guthaben lediglich 15€ wiederbekomme. Beim Stromanbieter habe ich natürlich angerufen, die konnten mir weder ein Aktenzeichen noch einen Grund nennen wieso sie mein Geld woanders hin überwiesen haben. Bei Intrum wollte ich nicht anrufen, das wäre wahrscheinlich verlorene Liebesmüh gewesen.
Hätte man mich nicht von Seiten des Stromanbieters informieren müssen, bevor man mein Geld an irgendein dubioses Unternehmen überweist?

-- Editiert von User am 06.08.2022 08:49

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Ex Inkassomitarbeiter
Status:
Lehrling
(1809 Beiträge, 558x hilfreich)

Zitat (von fenie):
Hätte man mich nicht von Seiten des Stromanbieters informieren müssen, bevor man mein Geld an irgendein dubioses Unternehmen überweist?

Nein

Ich würde an deiner Stelle schriftlich beim Stromanbieter anfragen mit welcher Rechtsgrundlage die Überweisung an das IB erfolgte.

Zitat (von fenie):
Ich habe natürlich keine Schulden und auch keine offenen Rechnungen beim Stromanbieter, sonst hätten die mir den Saft schon abgedreht.

Das ist Quatsch. Nicht jedem Schuldner wird der Strom abgestellt. Für eine Sperrung müssen verschiedene Voraussetzungen erfüllt sein.

1x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(102468 Beiträge, 37383x hilfreich)

Ich würde den Anbieter gerichtsfest zur Zahlung auffordern. Und dabei schreiben, dass er Gründe, die der Zahlung entgegenstünden substantiiert belegen soll.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

1x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Kalanndok
Status:
Lehrling
(1206 Beiträge, 192x hilfreich)

Zitat (von Ex Inkassomitarbeiter):
Ich würde an deiner Stelle schriftlich beim Stromanbieter anfragen mit welcher Rechtsgrundlage die Überweisung an das IB erfolgte.


Nicht anfragen. Auszahlung des Guthabens fordern.

Was glaubst Du denn, was der Stromanbieter mit mir macht, wenn ich meinen nächsten Abschlag einfach an @fenie überweise, weil @fenie behauptet hat, er/sie/es hätte einen Anspruch gegenüber dem Stromanbieter.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 232.582 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
95.690 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen