Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
614.702
Registrierte
Nutzer

Arbeitsunfall/Urlaub

5. August 2022 Thema abonnieren
 Von 
jokena81
Status:
Frischling
(23 Beiträge, 5x hilfreich)
Arbeitsunfall/Urlaub

Hallo,

ich hab mich bei einem Arbeitsunfall verletzt. Laut Arzt dauert es wohl 6-8 Wochen, bis die Verletzung geheilt ist. Nun geschah der Unfall am letzten Arbeitstag und wir haben für nächste Woche eine 14-tägige Reise gebucht. Laut Arzt steht dieser aus medizinischer Sicht nichts entgegen (reiner Strandurlaub). Da ich Krankschreibung und Reise nicht mit meinem Gewissen vereinbaren kann, hab ich mir keinen Krankenschein geben lassen. Nun frage ich mich aber, ob ich Probleme mit der Berufsgenossenschaft bekommen könnte, falls ich nach dem Urlaub eine Krankschreibung benötige, also quasi verzögert und durch den Urlaub nicht unmittelbar nach dem Unfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
blaubär+
Status:
Wissender
(14733 Beiträge, 5683x hilfreich)

Ungeschickte Strategie, will mir scheinen. M.E. solltest du dir die AUB ausstellen lassen - sie steht deinem Urlaub ja auch nicht im Wege. 'Schwierigkeiten mit der BG' könnten dann ins Haus stehen, wenn der Unfall zu Spätfolgen oder lang anhaltenden Beschwerden führt.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Gerd61
Status:
Schüler
(161 Beiträge, 15x hilfreich)

Arbeitsunfall, Verletzung, 6-8 Wochen arbeitsunfähig

Das hört sich jetzt aber nicht unbedingt nach nur einem kleinen Kratzer an.

Da sollte man mit der BG aber unbedingt auch klären, insbesondere bei einer Auslandsreise, wer die Versorgung während der Reise übernehmen könnte falls es zu unerwarteten Komplikationen kommt.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(102821 Beiträge, 37439x hilfreich)

Zitat (von jokena81):
Nun frage ich mich aber, ob ich Probleme mit der Berufsgenossenschaft bekommen könnte

Ohne hellseherische Fähigkeiten nicht seriös zu beantworten.

Kann gut sein, das man da später in Argumentationspronleme kommt


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 233.103 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
95.887 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen