Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
616.640
Registrierte
Nutzer

Fehler in der Jahres Umsatzsteuererklärung

18. September 2022 Thema abonnieren
 Von 
Lehcimlator
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)
Fehler in der Jahres Umsatzsteuererklärung

Hallo zusammen,

mir ist wohl ein Fehler bei meiner Umsatzsteuererklärung für das Jahr 2021 unterlaufen. Die Erklärung habe ich Ende August abgeschickt und gestern die Abrechnung per Post erhalten. Durch einen Vorzeichenfehler meinerseits muss ich jetzt 9800€ anstatt, wie es richtig wäre, nur ca. 600€ zahlen.

Umsatzsteuerpflichtig bin ich durch meine PV-Anlage geworden. Das Zahlungsziel ist der 22. September.

Das ist natürlich eine Menge Holz. Wisst ihr, was bei einem solchen Fall gemacht wird? Kann ich das nächste Woche noch mit dem Finanzamt abklären und die Zahlung abwenden?

Bei dem Betrag wird einem dann doch schon etwas bange...

Besten Dank schon einmal für jegliche Hinweise.

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



14 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Cybert.
Status:
Bachelor
(3676 Beiträge, 865x hilfreich)

Zitat (von Lehcimlator):
Kann ich das nächste Woche noch mit dem Finanzamt abklären und die Zahlung abwenden?

Abgewendet werden kann es bei einem Vorzeichenfehler noch in vier Jahren.

Sie sollten Einspruch einlegen, diesen begründen und vorsorglich Aussetzung der Vollziehung beantragen.
Das geht auch heute per Elster.

Signatur:

"Der Steuerspartrieb der Deutschen ist ausgeprägter als ihr Sexualtrieb."
Bert Rürup

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(103791 Beiträge, 37567x hilfreich)

Zitat (von Lehcimlator):
Wisst ihr, was bei einem solchen Fall gemacht wird?

Ja, in der Regel liest man den Bescheid bis ganz zum Ende, da pflegt regelmäßig draufzustehen was man machen kann, wenn man mit dem Inhalt nicht einverstanden ist.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Lehcimlator
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Ja, in der Regel liest man den Bescheid bis ganz zum Ende, da pflegt regelmäßig draufzustehen was man machen kann, wenn man mit dem Inhalt nicht einverstanden ist.


Super. Danke schon einmal für die Infos. bei dem Schreiben steht tatsächlich nichts was man machen kann. Deshalb hab ich mich hier an euch gewandt.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(103791 Beiträge, 37567x hilfreich)

Zitat (von Lehcimlator):
bei dem Schreiben steht tatsächlich nichts was man machen kann.

Zitat (von Lehcimlator):
gestern die Abrechnung per Post erhalten.

Ist das denn ein Steuerbescheid?


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Cybert.
Status:
Bachelor
(3676 Beiträge, 865x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Ist das denn ein Steuerbescheid?

Im Ausgangspost stand "Abrechnung"!

Signatur:

"Der Steuerspartrieb der Deutschen ist ausgeprägter als ihr Sexualtrieb."
Bert Rürup

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(103791 Beiträge, 37567x hilfreich)

Zitat (von Cybert.):
Im Ausgangspost stand "Abrechnung"!

Ja eben deswegen.

Eine Abrechnung bekomme ich z.B. vom Steuerprogramm oder vom Berater, vom FA den Bescheid (bzw. der Bescheid geht erst an den Berater).


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Lehcimlator
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Ja eben deswegen.

Eine Abrechnung bekomme ich z.B. vom Steuerprogramm oder vom Berater, vom FA den Bescheid (bzw. der Bescheid geht erst an den Berater).


Einen Bescheid gibt es nicht. Hätte ich aber eigentlich auch erwartet.

Einen Berater habe ich auch nicht.
Ich habe das Dokument mal geschwärzt als Link hinzugefügt.

https://drive.google.com/file/d/1A9ZWexDZGEnPL22WlZlkVZqWSe6ov7tG/view?usp=drivesdk

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Cybert.
Status:
Bachelor
(3676 Beiträge, 865x hilfreich)

Eine Änderung ist bei einem Zahlendreher auch später möglich,ein Zahlungsaufschub nicht. Daher bleibt es bei meinen Ausführungen.

Erstaunlich, dass das Schreiben vom 31.8. erst gestern ankommen sei.

Signatur:

"Der Steuerspartrieb der Deutschen ist ausgeprägter als ihr Sexualtrieb."
Bert Rürup

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
Lehcimlator
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Cybert.):
Erstaunlich, dass das Schreiben vom 31.8. erst gestern ankommen sei.


Das kommt leider in letzter Zeit öfter vor. Beim letzten Schreiben vom FA auch.

Aktuell wird hier auch die Strasse aufgerissen und wir haben eine große Baustelle vor der Tür.

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
taxpert
Status:
Lehrling
(1918 Beiträge, 514x hilfreich)

1. USt- Erklärung nochmals „richtig" übermitteln! Sofort!

2. Antrag auf technische Stundung bis zur Bearbeitung der neuen Erklärung beantragen. Tatsächlich offenen Betrag natürlich fristgerecht überweisen.

taxpert

Signatur:

"Yeah, I'm the taxman
and you're working for no one but me!"

The Beatles, Taxman

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
Lehcimlator
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von taxpert):
USt- Erklärung nochmals „richtig" übermitteln! Sofort!


Alles klar. Die USt. Ist bereits fertig.

Zitat (von taxpert):
Antrag auf technische Stundung bis zur Bearbeitung der neuen Erklärung beantragen. Tatsächlich offenen Betrag natürlich fristgerecht überweisen.


Gibt es dafür bei Elster etwas? Oder läuft das über Sonstige Formulare?

Morgen telefoniere ich noch mit meinem Bearbeiter. Falls ich ihn nicht ans Telefon bekomme, gehe ich wie oben beschrieben asap vor.

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
Cybert.
Status:
Bachelor
(3676 Beiträge, 865x hilfreich)

Zitat (von Lehcimlator):
Gibt es dafür bei Elster etwas? Oder läuft das über Sonstige Formulare?

Ja, sonstige Nachricht ans FA.

Signatur:

"Der Steuerspartrieb der Deutschen ist ausgeprägter als ihr Sexualtrieb."
Bert Rürup

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
Lehcimlator
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

So, ich konnte alles mit dem Sachverständigen klären. Er hat die USt. 2021 geändert und ich konnte den kleinen Betrag direkt überweisen.

Pragmatisch. Auch beim Finanzamt :rock:

0x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(103791 Beiträge, 37567x hilfreich)

Zitat (von Lehcimlator):
Pragmatisch. Auch beim Finanzamt

Danke für die Rückmeldung.
Ja, auch da gibt es welche die pragmatisch arbeiten...


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 234.511 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.421 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen