Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
505.320
Registrierte
Nutzer

Zustellpflicht und rechtswidriger Inhalt von Postkarten

16.4.2006 Thema abonnieren
 Von 
Oettinger
Status:
Schüler
(280 Beiträge, 19x hilfreich)
Zustellpflicht und rechtswidriger Inhalt von Postkarten

Hallo!

Wenn sich aus dem zufällig gelesenen Inhalt einer Postkarte der Verdacht einer Straftat oder Ordnungswidrigkeit ergibt, dürfen Postdienste in diesem Fall ihre Zustellpflicht umgehen und die Postkarte als Beweismittel den Ermittlungsbehörden übergeben?

Vielen Dank im Voraus für Antworten!

Gruß
Oettinger

Verstoß melden



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
CForce
Status:
Praktikant
(661 Beiträge, 91x hilfreich)

soweit ich weiß dürfen Postboten den Inhalt von Postkarten nicht lesen. Auch nicht zufällig. Das nennt man Briefgeheimnis.

Der Postbote würde sich also selbst ans Messer liefern.

Inwieweit man diese Postkarte dann wirklich vor Gericht verwenden kann, halte ich zumindest für fragwürdig.

Also:
Nicht (zufällig) fremde Post lesen.
Außerdem: Wie liest man zufällig. Entweder man liest, weil man lesen will oder man liest nicht.

-----------------
"unverbindliche Privatmeinung, ohne Anspruch auf Richtigkeit. keine Gewähr und/oder Rechtsberatung."

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
rumor_84
Status:
Schüler
(190 Beiträge, 26x hilfreich)

Verletzung des Briefgeheimnisses bei einer Postkarte?!?
Da kann man nur noch den Kopf schütteln!

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
CForce
Status:
Praktikant
(661 Beiträge, 91x hilfreich)

wieso sollte der Inhalt einer Postkarte nicht unter das Briefgeheimnis fallen??

so ist das in Deutschland nunmal, man darf den Breif auch nicht lesen, wenn dass leicht möglich wäre.

-----------------
"unverbindliche Privatmeinung, ohne Anspruch auf Richtigkeit. keine Gewähr und/oder Rechtsberatung."

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
rumor_84
Status:
Schüler
(190 Beiträge, 26x hilfreich)

Komisch dann leben Sie in einem anderen Deutschland.
Ich befinde mich gerade in dem zwischen Frankreich und Polen.
Da gilt § 202 StGB :
1) Wer unbefugt

1. einen verschlossenen Brief oder ein anderes verschlossenes Schriftstück, die nicht zu seiner Kenntnis bestimmt sind, öffnet oder
2. sich vom Inhalt eines solchen Schriftstücks ohne Öffnung des Verschlusses unter Anwendung technischer Mittel Kenntnis verschafft,

wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in § 206 mit Strafe bedroht ist.

(2) Ebenso wird bestraft, wer sich unbefugt vom Inhalt eines Schriftstücks, das nicht zu seiner Kenntnis bestimmt und durch ein verschlossenes Behältnis gegen Kenntnisnahme besonders gesichert ist, Kenntnis verschafft, nachdem er dazu das Behältnis geöffnet hat.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Thomasovic
Status:
Praktikant
(760 Beiträge, 134x hilfreich)

Postkarten dürfen von jedem der sie in die Hände kriegt ganz legal gelesen werden !

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen