Was passiert, wenn der Richter nicht zuständig ist?

14. November 2023 Thema abonnieren
 Von 
Niki-rt23
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)
Was passiert, wenn der Richter nicht zuständig ist?

Hallo allerseits,
wir haben beim AG vor 2 Jahren eine Klage eingereicht. Vor 1 Jahr kam es zu einem Richterwechsel (Pension des alten Richters). Nach dem Wechsel wurden mehrere Termine verlegt oder abgesagt. Vor einigen Tagen fand endlich mal die mündliche Verhandlung statt. An dem Tag hat der Richter den Termin für die Urteilsverkündung festgelegt. Drei Tage vor diesem Termin meldete sich der Richter bei unserem Anwalt und meinte, dass es wohl dem Gericht erst jetzt aufgefallen sei, dass ein anderer Richter beim gleichen AG eigentlich zuständig sei. Ich konnte im Internet leider keine Informationen finden, wie es weiter gehen sollte. Unser Anwalt hat von uns jetzt zusätzliche Unterlagen erhalten und es wird geprüft, welcher Richter nun tatsächlich zuständig ist. Falls es sich herausstellt, dass der Richter wirklich nicht zuständig war, muss komplett alles neu aufgerollt werden? Und wie sieht es mit der Verkündigung aus? Die mündliche Verhandlung fand ja schon statt. An den Tatsachen hat sich nichts geändert.
Bin gespannt auf eure Meinungen und Antworten.
VG
Niki

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
cirius32832
Status:
Senior-Partner
(6920 Beiträge, 1459x hilfreich)

Zitat (von Niki-rt23):
Bin gespannt auf eure Meinungen und Antworten.


Was sollen unsere Meinungen denn ausmachen, wenn Sie anwaltlich bereits beraten werden

Signatur:

https://www.antispam-ev.de

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Niki-rt23
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von cirius32832):
Was sollen unsere Meinungen denn ausmachen, wenn Sie anwaltlich bereits beraten werden


Eure Meinungen machen nichts aus, da sie nur (wie das Wort schon sagt) eure Meinungen sind und keine rechtsverbindliche Auskunft darstellen. Ich wollte nur jetzt wissen, ob jemand sich mit dem Thema auskennt und etwas dazu sagen/schreiben kann. Den Anwalt kann ich *jetzt* nicht fragen.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(38164 Beiträge, 13934x hilfreich)

Das kann man ohne Kenntnis des Grundes für die angebliche Unzuständigkeit nicht wissen.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118615 Beiträge, 39604x hilfreich)

Zitat (von Niki-rt23):
Was passiert, wenn der Richter nicht zuständig ist?

kleines Upsi: es geht weiter mit dem bisherigen Richter
großes Upsi: alles auf Anfang mit dem eigentlich zuständigen Richter


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.949 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.194 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen