Wovon ist Reststraferlassung auf Bewährung abhängig?

31. März 2024 Thema abonnieren
 Von 
Dream-Teacher
Status:
Beginner
(97 Beiträge, 0x hilfreich)
Wovon ist Reststraferlassung auf Bewährung abhängig?

Hallo in die Runde der Strafrecht-Profis,

erstmal allen FROHE OSTERN!

Folgende Frage:

Eine Person ist wegen Totschlags u.a. Straftaten zu 14 Jahren Haft verurteilt worden.
Wovon ist es abhängig, dass § 57 Abs. I oder II StGB greift?

Gibt es hier spezielle Voraussetzungen oder Verhaltensweisen, die aufgezeigt werden müssen, damit das Gericht der Bewährung gem. Abs. II oder Abs. I zustimmt?

Grüße und Danke für Eure Antworten / Diskussion

DT

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(38480 Beiträge, 14012x hilfreich)

Die genannte Bestimmung setzt die Voraussetzungen doch fest. Wie die unbestimmten Rechtsbegriffe im Einzelfall auszufüllen sind, das entscheidet das Gericht, eben anhand der individuellen Voraussetzungen. Voraussetzung ist allerdings immer die Zustimmung des Verurteilten. Eine von Amts wegen veranlasste Reststrafaussetzung zur Bewährung gegen den Willen des Verurteilten gibt es nicht. Deshalb sitzt immer noch einer der wegen Mordes Verurteilten Lebach-Täter (sofern er nicht gestorben ist) in Haft, er wurde vor ca. 55 Jahren verurteilt. Man wäre ihn gerne los, aber er will oder wollte nicht .....

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 268.278 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
108.419 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen