Vorzeitiger Auszug auf Wunsch vom Vermieter

2. April 2024 Thema abonnieren
 Von 
go663654-65
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)
Vorzeitiger Auszug auf Wunsch vom Vermieter

Mein Mietvertrag endet am 30.04.2024. Mein Vermieter hat mir im Februar per E-Mail mitgeteilt, dass er die Wohnung ab dem 01.04. an jemand anderen weitervermietet hat und ich spätestens am 28.03.2024 ausziehen muss. Ich habe per Email zugestimmt. Wir haben keinen Aufhebungsvertrag unterzeichnet.

Deshalb habe ich ihm die Wohnung vor April übergeben. Nach der Übergabe teilte mir der Vermieter jedoch mit, dass der neue Mieter die Wohnung doch nicht mieten wird und ich nun die Miete für April zahlen soll. Sollte ich das tun?

-- Editiert von User am 2. April 2024 17:31

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



17 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(120219 Beiträge, 39849x hilfreich)

Zitat (von go663654-65):
und ich spätestens am 28.03.2024 ausziehen muss.

Da gab es absolut kein "muss".



Zitat (von go663654-65):
Deshalb habe ich ihm die Wohnung vor April übergeben.

Und er hat sie vorbehaltlos angenommen?
Dann dürfte ein Aufhebungsvertrag geschlossen sein.



Zitat (von go663654-65):
Sollte ich das tun?

Tja, ist Deine Entscheidung ob Du dem Vermieter Geld schenken möchtest.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(32218 Beiträge, 5661x hilfreich)

Zitat (von go663654-65):
Deshalb habe ich ihm die Wohnung vor April übergeben.
Also im März. Hast du dazu ein Übergabeprotokoll ?

Oben steht was vom WUNSCH des Vermieters.
Im Text steht, dass du ausziehen MUSST.
Jetzt steht was von du SOLLST zahlen

Was steht in der jetzigen Nachricht? Der WORTLAUT ist wichtig.

Zitat (von go663654-65):
Sollte ich das tun?
ICH würde ich das zunächst nicht tun.

Signatur:

Ich schreibe hier nur meine Meinung.

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
go663654-65
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Hier ist die ursprüngliche Wortwahl vom Vermieter, dass ich ausziehen soll. Vor der Übergabe habe ich nur eine Email bekommen, mir wurde nichts über den Stand des neuen Mieters informiert. Hier die Email: "Ich habe dein Zimmer bereits zum 01.04. weitervermietet. Der Auszug wäre spätestens am 28.03.2024 möglich."

Nach der Übergabe habe ich die folgende Email vom Vermieter bekommen:
Der Mieter ist leider abgesprungen. Da das Zimmer laut System normal zu Ende April endet wurde der neue Vertrag auf den 01.05.24 gesetzt. Der Auszug frühzeitig ist immer nur mit einem Aufhebungsvertrag möglich.

Im Übergabeprotokoll steht nichts über "auf Wunsch vom Vermieter". Der einziger Nachweis ist die Email.


0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(32218 Beiträge, 5661x hilfreich)

Zitat (von go663654-65):
"Ich habe dein Zimmer bereits zum 01.04. weitervermietet. Der Auszug wäre spätestens am 28.03.2024 möglich."
Danke für den Wortlaut.
Dein Vermieter schreibt dir, dass dein Auszug ---möglich--- wäre.
Leider bist du (warum auch immer) auch ausgezogen.
Zitat (von go663654-65):
Der Auszug frühzeitig ist immer nur mit einem Aufhebungsvertrag möglich.
Wenn das auch in deinem Mietvertrag steht, dürfte der Vermieter zu Recht die Monatsmiete April fordern.

Signatur:

Ich schreibe hier nur meine Meinung.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(120219 Beiträge, 39849x hilfreich)

Zitat (von Anami):
Wenn das auch in deinem Mietvertrag steht, dürfte der Vermieter zu Recht die Monatsmiete April fordern.

Dann erklär mal ...


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
go663654-65
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Der Satz "Der Auszug frühzeitig ist immer nur mit einem Aufhebungsvertrag möglich" steht nicht im Mietvertrag.

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
go663654-65
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Der Satz "Der Auszug frühzeitig ist immer nur mit einem Aufhebungsvertrag möglich" steht nicht im Mietvertrag.

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
DerNeueNutzer
Status:
Beginner
(88 Beiträge, 3x hilfreich)

Zitat (von go663654-65):
"Ich habe dein Zimmer bereits zum 01.04. weitervermietet. Der Auszug wäre spätestens am 28.03.2024 möglich."


= Angebot zum Aufhebungsvertrag

Zitat (von go663654-65):
Ich habe per Email zugestimmt


Angebot angenommen......

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
Gerd61
Status:
Praktikant
(701 Beiträge, 91x hilfreich)

Zitat (von go663654-65):
Mein Vermieter hat mir im Februar per E-Mail mitgeteilt, dass er die Wohnung ab dem 01.04. an jemand anderen weitervermietet hat ...


Wie kommt denn der VM überhaupt dazu? Hatte man im Vorfeld die Wohnung/Zimmer fristgerecht zum 30.04 gekündigt und angefragt ob auch ein vorzeitiges Mietende akzeptiert würde?

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
go663654-65
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Ich habe die Wohnung fristgerecht gekündigt, wollte einen Nachmieter vorschlagen, habe deshalb gefragt.

-- Editiert von User am 3. April 2024 08:43

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
go663654-65
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Ich wollte einen Nachmieter vorschlagen, habe deshalb gefragt.

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
Gerd61
Status:
Praktikant
(701 Beiträge, 91x hilfreich)

Zitat (von go663654-65):
Ich habe die Wohnung fristgerecht gekündigt, wollte einen Nachmieter vorschlagen, habe deshalb gefragt.


Zitat (von go663654-65):
Hier die Email: "Ich habe dein Zimmer bereits zum 01.04. weitervermietet. Der Auszug wäre spätestens am 28.03.2024 möglich."


In dem Kontext sehe ich die Aussage des VM das das Zimmer bereits zum 01.04 weitervermietet ist und der daraufhin erfolgen Schlüsselübergabe als eine eindeutige Zusage zur vorzeitigen Vertragsauflösung von der der VM nicht so ohne weiteres zurücktreten kann.

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(32218 Beiträge, 5661x hilfreich)

Zitat (von go663654-65):
Der Satz "Der Auszug frühzeitig ist immer nur mit einem Aufhebungsvertrag möglich" steht nicht im Mietvertrag.
Danke für dieses Krümelchen.
Dann würde ich auf meine 1. Antwort zurückgreifen und empfehlen: ... zunächst nicht die Mietkosten für April 24 zahlen.
Zitat (von go663654-65):
Ich habe die Wohnung fristgerecht gekündigt, wollte einen Nachmieter vorschlagen, habe deshalb gefragt.
Wen hast du deshalb gefragt? Wolltest du einen Nachmieter vorschlagen oder haste auch?

Wenn der Vermieter selbst schon im Februar zum 1.4. neu vermietet hat, brauchte er deinen Nachmieter-Vorschlag nicht.
Dass dieser neue Mieter wieder absprang, ist nicht deine Sache/Problem.

...nächstes Detail?


Signatur:

Ich schreibe hier nur meine Meinung.

0x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
go663654-65
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Ich habe den Vermieter gefragt, ob ich die Wohnung nachmieten darf. Ich habe einen Nachmieter vorgeschlagen. Der Vermieter hat den Vorschlag abgelehnt, weil er bereits die Wohnung zum 01.04.2024 weitervermietet hat. Mein Auszug wäre spätestens am 28.03.2024 möglich.

0x Hilfreiche Antwort

#15
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(32218 Beiträge, 5661x hilfreich)

ICH würde abwarten, ob und wann der Vermieter eine verständliche Aufforderung zur Zahlung schickt.
...irgendwann gehts dann evtl. auch noch um die Kautionsrückzahlung?

Signatur:

Ich schreibe hier nur meine Meinung.

0x Hilfreiche Antwort

#16
 Von 
go663654-65
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Der Vermieter hat bereits die Aufforderung zur Zahlung geschickt.

0x Hilfreiche Antwort

#17
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47631 Beiträge, 16834x hilfreich)

Zitat (von go663654-65):
Der Vermieter hat bereits die Aufforderung zur Zahlung geschickt.

Dann sollte man dem Vermieter mitteilen, dass durch den Email-Verkehr ein Aufhebungsvertrag zustande gekommen ist und man daher die Miete für April nicht schuldet.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 268.058 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
108.309 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen